Filecoin Proposal FIP-004: Droht dem FIL Token eine Todesspirale?

Filecoin (FIL) ist der erfolgreichste Initial Coin Offering (ICO) in der Geschichte der Kryptowährungen. Das Projekt, das binnen einen Monats mehr als 200 Millionen Dollar einsammeln konnte, startete in der vergangenen Woche das Mainnet. Rund 3 Jahre nach dem riesigen ICO-Erfolg beginnt also das erste Kapitel von Filecoin.

Doch bereits in den ersten Tagen nach dem Launch des Mainnet gibt es massive Probleme für das Projekt. So sank der Preis des FIL Token in den vergangenen 7 Tagen um fast 60%, während Kryptowährungen wie Bitcoin die Woche mit Kurssteigerungen in Höhe von 10% und mehr beenden. In diesem Artikel schauen wir uns die Gründe für den fallenden Kurs des FIL Token an und betrachten, welche Rolle das Filecoin Proposal FIP-004 in diesem Zusammenhang spielt.

Ein solides Wissen sollte die Grundlage für alle Handlungen in der Krypto- und Finanzwelt darstellen. Wir haben für dich daher unsere Bitcoin2Go Checkliste entworfen, die dir in 4 Schritten die wichtigsten Grundlagen zeigt.

Filecoin Mainnet Launch und das FIP-004

Nach 3 langen Jahren ging das Filecoin Mainnet am vergangenen Donnerstag, dem 15. Oktober, live. Bevor wir nun zur Rolle des FIP-004 kommen, blicken wir auf die wichtigsten Eigenschaften von Filecoin (FIL).

Das Konzept und die Funktionsweise von Filecoin und der dazugehörigen Blockchain lässt sich wie folgt beschreiben:

Benutzer können Daten und Medien auf der Hardware von Computern speichern und diese dem Netzwerk zur Verfügung stellen.

Die Idee hinter Filecoin ist also ein dezentrales Netzwerk für Daten und Medien.

Filecoin Mining und der FIL Token

Ein essentieller Bestandteil des Netzwerks sind Miner. Jeder Nutzer, der dem Netzwerk Daten zur Verfügung stellt und somit selbst zum Teil der Lösung wird, erhält FIL Token als Belohnung. Damit schafft das Projekt ein Anreizsystem für Nutzer, die dem Netzwerk Ressourcen zur Verfügung stellen. Doch gerade dieses Anreizsystem sorgte seit dem Filecoin Mainnet Launch für gehörigen Ärger.

Der Grund hierfür besteht im sogenannten Pledge und Vesting.

Was ist Pledge und Vesting?

Um im Netzwerk nun tatsächlich Daten speichern zu können und somit auch an der Blockproduktion teilzunehmen, müssen Filecoin Miner eine gewisse Anzahl an FIL Token speichern. Die Anzahl bemisst sich an zwei Faktoren. Zum Einen an der Summe von 20 Tagen der Block Rewards und zum anderen an einem Anteil des 30% Circulating Supply Ziels von Filecoin.

Diese Art von Sicherheit wird im englischen als pledge (dt. Pfand, Bürgschaft) bezeichnet.

Nun nähern wir uns dem Grund für die mögliche Todesspirale und dem starken Einbruch beim Filecoin Kurs.

Denn bisher wurde der Reward für das Filecoin Mining über eine Periode von 180 Tagen zurückgehalten. Diesen Prozess des Zurückhaltens über einen bestimmten Zeitraum wird im Englischen auch als Vesting bezeichnet. Oft fällt der Begriff auch im Zusammenhang mit Aktien und Mitarbeiterbeteiligungen.

Vesting zwingt Miner zum Filecoin kaufen

Da nun jeder Nutzer, der am Filecoin Mining partizipieren möchte, eine gewisse Anzahl an FIL Token braucht, mussten Miner bisher am freien Markt den Coin kaufen. Schließlich erhalten die Miner erst nach 180 Tagen eine Belohnung in Form von Filecoin; müssen jedoch bereits zum Beginn FIL Token hinterlegen.

Und so kam es bereits in der kurzen Zeitspanne seit dem Mainnet Launch zu Gerüchten, dass die Miner im Netzwerk streiken, da der anfängliche Pledge viel zu hoch sei.

Lesetipp: Ethereum Kurs bricht aus: ETH-Bullrun in Sicht? – Technische Analyse

Was ist das FIP-004?

Das bereits mehrfach angedeutete Filecoin Improvement Proposal 004, kurz FIP-004, widmet sich dieser Problematik. So verkündete die hinter Filecoin stehende Firma, Protocol Labs, die erfolgreiche und obligatorische Implementierung des FIP-004.

Filecoin FIP-004

Mit dem neuen Konzept ändert sich vor allem ein wichtiger Aspekt: Ab sofort werden 25% der Belohnung beim Filecoin Mining direkt freigegeben. Somit gilt die Vesting-Regel über 180 Tage nur noch für die übrigen 75% des Block Rewards. Zudem kündigte Protocol Labs an, mit Krediten (engl. loans) den Minern behilflich zu sein.

Filecoin (FIL) Kurs Prognose

Kommen wir nun zum Filecoin Kurs. Hier besteht die Gefahr, dass der Kurs – wie es sich in dieser Woche bereits angedeutet hat – unter einen massiven Druck durch die permanente Angebotserhöhung kommt.

Bevor wir zur Erläuterung dieser These kommen, ein kurzer Blick auf den Chartverlauf des FIL Kurs in den vergangenen 7 Tagen:

Filecoin Kurs (FIL) Chart und Prognose

Durch den niedrigen Supply am Anfang stieg der Filecoin Kurs direkt zu Beginn des Mainnet Launchs an. Doch der oben stehende Chart von Coinmarketcap.com zeigt, dass der Kurs alleine in der letzten Wochen um rund 60% einbrach.

Durch das jetzige Improvement Proposal FIP-004 könnte allerdings ein neues Level erreicht worden sein. Mit einer täglichen Produktion von 145.000 FIL fließen direkt rund 36.250 FIL, also 25%, an die Miner. Entscheiden diese sich nun einen Teil davon zu verkaufen, anstatt ihn als pledge zu hinterlegen, könnte ein Verkaufsdruck (engl. sell pressure) entstehen.

Dass eine steigende Erhöhung des Angebots bei gleichbleibender Nachfrage kein Treiber des Filecoin Kurs sein wird, sollte jedem bewusst sein. Wir bleiben wie immer dran und berichten täglich für euch!

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like2
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig1
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin2
Schreib uns dein Feedback