NFT-Markt bricht um 90 % ein: Ist die NFT Blase nun geplatzt?

Der Markt für Non-Fungible-Tokens (NFT) stürzt von 102 Mio. USD Umsatz auf 19,4 Mio. USD ab. Das sind 90 %. In den vergangenen Wochen wurde bereits deutlich, dass Non-Fungible-Tokens, die mit Kryptokunst verbunden sind, von Metaverse-NFT verbunden mit digitalen Immobilien und Sammlerstücken überboten worden sind.

Non-Fungible-Token sind eine einzigartige digitale Darstellung einer Kunstform, die auf einer Blockchain existiert. Sie haben an Bekanntheit erlangt, nachdem vor allem Prominente Interesse an dem Markt gezeigt haben. In diesem Artikel haben wir uns die mögliche Blasenbildung und den Hype um die digitale Kunst angeschaut.

Promi-Projekte ließen den NFT-Markt in die Höhe schießen

Mit Projekten von Eminem, Snoop Dogg oder Steve Aoki machte die Szene auf sich aufmerksam. Die Nachfrage war lange unübertroffen. So konnte der NFT-Markt am 3. Mai 2021 seinen Höhepunkt erreichen. An einem einzigen Tag wurden Non-Fungible-Token im Wert von circa 102 Mio. USD verkauft. 100 Mio. USD Umsatz kamen allein durch Krypto-Collectibles zu Stande. In den Tagen rund um den Umsatzhöhepunkt wurden diese im Wert von 170 Mio. USD gehandelt.

NFT Volumen Handel in USD

Quelle: NonFungible.com

Hat sich der NFT Hype abgekühlt?

In der letzten Zeit ist allerdings der Eindruck entstanden, dass die Aufregung abgeklungen sein könnte. In der vergangenen Woche wurden nur 19,4 Mio. USD an Verkäufen abgewickelt und das ist ein Markteinsturz von fast 90 %. Der Preisabsturz könnte auf den jüngsten Kampf des Kryptomarktes zurückgeführt werden. Schließlich haben Krypto-Collectibles einen großen Einfluss auf den gesamten NFT-Markt.

NFT Anzahl Handel

Quelle: NonFungible.com

Nur wenige Collectibles waren gegenüber dem Absturz widerstandsfähig. So halten sich Cryptopunks und Hashmask weiterhin über Wasser und machen über 40 % des gesamten Handelsvolumen aus.

Kryptokunst wurde vorerst überholt

NFT, die mit Kryptokunst verbunden sind, wurden in der vergangenen Woche von Metaverse-NFT überboten. Metaverse-NFT sind mit digitalen Immobilien oder Artefakten verbunden. Sie erzielten einen Umsatz von circa 3,3 Mio. USD. Kunst-NFTs kamen „nur“ auf 3 Mio. USD. Händler von Sport-NFT machten in der letzten Woche einen Umsatz von ungefähr 3,19 Mio. USD.

Unter Verwendung der täglichen Daten ist der Primär- und Sekundärmarkt für Krypto-Collectibles derzeit das größte Ökosystem für NFT-Verkäufe. Verkäufe der Sportkategorie sind ihnen allerdings dicht auf den Fersen.

Lesetipp: Aave Prognose 2021: Welches Potenzial hat die dezentrale Kreditplattform?

NFT-Blase ist geplatzt

Den Daten zufolge ist die Blase nach einem kurzen Hoch von 4 Monaten bereits geplatzt. Nicht außer Acht zu lassen sind neue Ankündigungen auf dem Gebiet. So plant zum Beispiel Aave die Integration von Non-Fungible-Token in DeFi. Man sollte sich also von dem aktuellen Marktgeschehen nicht abschrecken lassen und den geplanten Entwicklungen optimistisch entgegensehen.

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

 

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like2
Bullish2
Bearish0
REKT3
Lustig1
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin2
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.