• Mit der Zulassung der Ethereum-Spot-ETFs ist der nächste Meilenstein für den Kryptomarkt im Kasten - wie geht es jetzt weiter und welche Narrative könnten den nächsten Monat bestimmen?
  • Viele Altcoins gewinnen aktuell wieder an Aufwind, aber auch Bitcoin zeigt sich bereit, zu neuen Allzeithochs vorzustoßen.
  • In diesem Artikel präsentieren Dir die Top-5 Kryptowährungen, mit denen Du im Juni bestens aufgestellt bist, um in den verschiedensten Krypto-Sektoren zu profitieren.

Die Top 5 Kryptowährungen im März

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf fünf spannende Kryptowährungen im Monat Juni.

Unter Berücksichtigung von Fundamentaldaten, Social-Media-Hype, Kursperformance und Chart-Analyse haben wir eine Auswahl aus den verschiedensten Krypto-Sektoren für Dich zusammengestellt, mit der Du im Juni bestens aufgestellt bist.

Ethereum (ETH)

Auch wenn die News über die Ethereum-Spot-ETF-Zulassung bereits einige Tage alt ist, bleibt es eines der bestimmenden Themen in der Kryptolandschaft. Ethereum sichert sich nach wie vor mit weitem Abstand die Position der zweitgrößten Kryptowährung und bringt knapp 5 Mal so viel Marktkapitalisierung wie der nächste Verfolger BNB auf die Waage.

Schon jetzt sorgte der Hype um die ETF-Zulassung für einen erheblichen Aufschwung des Ethereum-Kurses und dabei sind stehen die ETFs noch nicht einmal zum Handel zur Verfügung.

In den letzten 30 Tagen stieg der Kurs um knapp 26 Prozent und konsolidiert nun seit dem 21. Mai um die 2.800 US-Dollar Marke.

ETH/USD Chart der letzten 30 Tage, Quelle: CoinMarketCap
ETH/USD Chart der letzten 30 Tage, Quelle: CoinMarketCap

Vom aktuellen Niveau ist das Allzeithoch nicht mehr weit entfernt und der nächste bullische Ausbruch in eine neue Preisfindungsphase könnte kurz bevorstehen.

Wie der bekannte Trader und Analyst Moustache heute in einem X-Post teilte, ähnelt sich der aktuelle Chartverlauf stark dem Muster des letzten Bullruns und auch weitere Indikatoren wie der RSI vermitteln ähnliche Signale, wie vor der letzten Ethereum Kursexplosion.

»Ethereum kopiert seine Chartstruktur von 2020 fast eins zu eins. [...] Wir sind nicht bullisch genug.«

Uniswap (UNI)

Uniswap ist nach wie vor die größte dezentrale Börse der Welt und einer der Mitgründer des gesamten DeFi-Ökosystems. Da sie auf der Ethereum Blockchain beheimatet ist, gehört sie zudem zu den größten Profiteuren des erneuten Ethereum-Aufwärtstrends.

Noch im April erfuhr der UNI-Kurs einen massiven Rücksetzer, als die SEC die dezentrale Börse beschuldigte, gegen Wertpapiergesetze zu verstoßen. Über den Mai hinweg konnte Uniswap jedoch wieder ordentlich Boden gutmachen und stieg knapp 50 Prozent.

UNI/USD Chart der letzen 365 Tage, Quelle: CoinMarketCap
UNI/USD Chart der letzen 365 Tage, Quelle: CoinMarketCap

Mit anhaltendem Hype rund um die Ethereum-ETF-Thematik spricht alles dafür, dass Uniswap diese Rallye auch weiterhin fortsetzt.

Weiter spielt dem Projekt aktuell in die Karten, dass die US-Regierung ihre Krypto-feindliche Haltung abzulegen scheint. So verabschiedete der Senat erst kürzlich ein umfangreiches Kryptogesetz, welches Uniswap massiv im sich anbahnenden Rechtsstreit mit der SEC entlasten könnte.

Bitcoin (BTC)

Auch in diesem Monat schafft es Bitcoin wieder in unsere Liste der Top 5 Kryptowährungen. Der Hype um die Bitcoin-ETF-Zulassung im Januar scheint aktuell ein wenig abzuflachen und auf Ethereum überzuspringen. Tatsächlich sollte man Bitcoin jedoch auch weiterhin auf dem Schirm haben.

ArkInvest's Cathie Wood wies erst kürzlich erneut in einem Interview darauf hin, dass Bitcoin-ETF-Produkte noch lange nicht überall gehandelt werden können. Viele der bedeutendsten Finanzinstitute sind derzeit gerade erst dabei, das Angebot auszurollen - so dürfte die Nachfrage nach Bitcoin weiterhin auf hohem Niveau bleiben und sich tendenziell sogar weiter verstärken.

💡
Im Schnitt akkumulieren die ETFs seit ihrem Launch im Januar täglich über 2.000 Bitcoin, während Miner nach dem Halving nur etwa 450 BTC pro Tag produzieren.

Auch Chart-technisch könnte das Bild kaum besser ausfallen. Der Krypto-Trader Nakster stellte in einem X-Post (englisch) fest, dass der stochastische Oszillator (ein Momentum-Indikator) darauf hinweist, dass Bitcoin überverkauft ist. Währenddessen geben RSI und MACD bullische Signale - insgesamt das perfekte Setup für einen baldigen Ausbruch zu neuen Allzeithochs!

»Wir konsolidieren an der Spitze dieses Kanals. Genau wie wir es bei früheren Ausbrüchen getan haben.«

Bitcoin Technische Analyse, Quelle: X/@naksterz
Bitcoin Technische Analyse, Quelle: X/@naksterz

Chainlink hat es ein wenig schwieriger als andere Projekte Hype zu generieren, da es nicht mit ständig neuen Tokenlaunches aufwarten kann. Stattdessen konzentriert sich der größte Oracle-Anbieter des Kryptomarktes darauf, immer neue Partnerschaften zu schließen und seine führende Position als Infrastrukturanbieter weiter auszubauen.

So befindet es sich unter anderem seit längeren in Gesprächen mit SWIFT und kann seit neustem auch DTCC zu seinen Partnern zählen. "The Depository Trust and Clearing Corporation" (DTCC) ist weltweit als das führende Abwicklungssystem bekannt und arbeitet derzeit mit Chainlink und 10 weiteren Finanzinstituten an einem Pilotprojekt zur Tokenisierung:

Mit seinem stetig wachsenden Netzwerk an prominenten Partnern und seiner immens wichtigen Rolle als Schnittstelle zwischen On-Chain- und Off-Chain-Daten ist Chainlink bestens positioniert, von dem steigenden Interesse traditioneller Finanzinstitute an Krypto-Lösungen zu profitieren.

Über den Verlauf des letzten Monats stieg der Chainlink-Kurs um über 34 Prozent und outperformed damit nahezu jede andere Kryptowährung in der Top 15. Auch im Juni gehört es wieder zu unseren Spitzenkandidaten und glänzt mit starken Fundamentals statt überschwänglichem Hype.

LINK/USD Chart der letzten 30 Tage, Quelle: CoinMarketCap
LINK/USD Chart der letzten 30 Tage, Quelle: CoinMarketCap

Snek (SNEK)

Konkludiert wird unsere Liste der Top 5 Kryptowährungen im Juni von SNEK. Der Memecoin sorgt vor allem in der Cardano-Community, aber auch darüber hinaus für Aufsehen.

Über die letzten 30 Tage, nimmt SNEK zunehmend an Fahrt auf und kann einen Zugewinn von fast 36 Prozent verbuchen.

SNEK/USD Chart der letzten 30 Tage, Quelle: CoinMarketCap

Erst kürzlich überstieg die Marktkapitalisierung des Tokens damit zum ersten Mal die Marke von 100 Millionen US-Dollar und das, ohne auf einer der führenden Börsen wie Binance oder Coinbase gelistet zu sein.

Genau an diesem Unterfangen arbeitet die Community rund um SNEK jedoch derzeit mit Nachdruck und trendet immer wieder mit Aufforderungen einer Binance-Listung auf X.

Heute teilte der offizielle X-Account von SNEK nun, dass morgen eine Ankündigung zu erwarten ist. Viele Beobachter spekulieren, dass tatsächlich eine Listung auf einer Hauptbörse wie Binance oder zumindest große Fortschritte bezüglich dieses Unterfangens zu erwarten sind.

Neben spaßigen Memes hat das Projekt zusätzlich einen Energy-Drink auf den Markt gebracht und damit eine nachhaltige und wachsende Einnahmequelle erschlossen, um immer neue Projekte und Initiative zu fördern.

Im gegenwärtigen Memecoin-Hype wird Cardano eher stiefmütterlich behandelt. Mit SNEK hat es jedoch tatsächlich einen Anwärter hervorgebracht, der es mit großen Memes anderer Blockchains aufnehmen könnte. Sollte es dem Projekt jetzt auch noch gelingen auf Binance gelistet werden, könnte der Kurs innerhalb kürzester Zeit explodieren.