BREAKING: Tether (USDT) Drama endlich vom Tisch – Befreiuungschlag für Bitcoin & Co.

Seit einigen Jahren kursieren Gerüchte darüber, dass Tether (USDT) nicht ausreichend gedeckt ist und die nativen Stablecoins aus dem Nichts erschafft. Es ging sogar soweit, dass man die letzte Bitcoin Kurs Blase in 2017 Tether in die Schuhe geschoben hat. Das Unternehmen soll USDT aus dem Nichts erstellt haben, um damit Bitcoin zu kaufen und den Preis nach oben zu treiben.

Zwar spielt mittlerweile der sogenannte Tether (USDT) FUD (Fear, Uncertainty and Doubt; englisch für Furcht, Ungewissheit und Zweifel) keine Rolle aber immer noch kursiert die Angst, dass die Tether Blase irgendwann platzt und den gesamten Markt zu Boden reißt.

Damit ist nun endgültig Schluss. Die New Yorker Generalanwaltschaft hat soeben verkündet, dass es keine Anzeichen dafür gibt und gab, dass Tether USDT erzeugt hat, die nicht ausreichend hinterlegt waren. Das Unternehmen will nun näher mit den Behörden arbeiten und alle drei Monate alle nötigen Informationen den Behörden und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Tether (USDT) wird zur sicheren Anlaufstelle

Bitfinex und Tether haben mit der New Yorker Generalstaatsanwaltschaft (NYAG) den Rechtstreit beendet, der Mitte 2019 begann. laut einer offiziellen Erklärung der New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James, haben die Unternehmen zugestimmt, eine Strafe von 18.5 Millionen US-Dollar zu zahlen.

Im April 2019 behauptete das Büro des NYAG, dass Bitfinex die Mittel von Tether verwendet hat, um heimlich 850 Millionen US-Dollar zu decken, die dem Zahlungsabwickler Crypto Capital verloren gingen. Die verlorenen Gelder sollen Ende 2018 zu Abhebungsproblemen für Kunden von Bitfinex geführt haben.

Bitfinex hatte zu der Zeit gesagt, dass es kein Geld verloren hat. Stattdessen wurden die Gelder von Crypto Capital von Regierungsbehörden in Portugal, Polen und den USA beschlagnahmt. Bitfinex versucht seitdem, diese Gelder wiederzuerlangen.

Als Teil der heutigen Einigung, haben Bitfinex und Tether geäußert, kein Fehlverhalten begangen zu haben. Jason Weinstein, ein Partner bei Steptoe & Johnson und Anwalt von Bitfinex und Tether, sagte, dass sich die NYAG Feststellungen „nur auf die Art und den Zeitpunkt der bestimmten Offenlegungen beschränkt.“

USDT war immer ausreichend gedeckt

„Im Gegensatz zu Online-Spekulationen wurde nicht festgestellt, dass Tether jemals Tether (USDT) ohne ausreichend Deckung oder zur Manipulation von Krypto-Preisen ausgegeben hat“, sagte Weinstein, ein ehemaliger Bundesstaatsanwalt.

Stuart Hoegner, General Counsel von Bitfinex und Tether, sagte, dass der Einigungsbetrag von 18,5 Mio. USD „als ein Maß für unseren Wunsch, diese Angelegenheit hinter uns zu lassen und uns auf unser Geschäft zu konzentrieren, zu betrachten ist.“.

Als Teil der Einigungsvereinbarung erklärte sich Tether bereit, dem Büro des NYAG und der Öffentlichkeit ein vierteljährliches Update über die Reserven von USDT zu geben. Das ist eine Empfehlung, mit der NYAG einverstanden war.

Wir teilen das Ziel des Generalstaatsanwalts, die Transparenz zu erhöhen… Wir würden – sowohl gegenüber der Generalstaatsanwaltschaft als auch gegenüber der Öffentlichkeit – vierteljährlich zusätzliche Informationen über die Reserven von Tether offenlegen.

Die Nachricht wurde als äußerst bullisch vom Kryptomarkt aufgefasst, der umgehend mit steigenden Kursen reagiert hat. Diese erfreuliche Nachricht kam fast direkt nach dem größten Abverkauf in der Geschichte von Bitcoin. Innerhalb von weniger als 2 Tagen ist der Bitcoin Kurs um mehr als 12.000 USD abgestürzt. Die meisten Altcoins hat es noch schwerer getroffen.

In diesem Moment werden die Stimmen lauter, die über eine mögliche Manipulation des Kryptomarktes sprechen. Kein Wunder, denn diese Nachricht kommt überraschenderweise kurz nach einem extremen Abverkauf aller Kryptowährungen.

Lesetipp: Bitcoin Kurs Prognose 2021: Wie realistisch sind 100.000 USD pro BTC?

Bitcoin und Co. bekommen positives Momentum durch USDT Klarstellung

Tether hat mit USDT einen enormen Einfluss auf den Bitcoin Kurs und das allgemeine Marktsentiment. Zwar handelt es sich hier nur um ein Zwischenmedium, dass Investoren und Händler nutzen, um auf den großen Märkten zu handeln, aber die Relevanz ist dennoch nicht von der Hand zu weisen.

Die meisten Kryptobörsen nutzen USDT als ihr Haupthandelspaar. Zudem wird über Tether mit Abstand das größte Handelsvolumen generiert. Die Marktkapitalisierung liegt bei Tether bei umgerechnet ca. 35 Milliarden US-Dollar.

Deswegen ist die Nachricht mehr als positiv zu bewerten. Die Ungewissheit über die Anbindung von USDT an den US-Dollar ist nun vom Tisch. Das kann dem gesamten Markt nachhaltig ein weiteres positives Momentum bereiten. Vor allem nach so einer starken Korrektur wie in den letzten Tagen.

Wir sind gespannt wie sich die positive Tether (USDT) Nachricht langfristig auf den Bitcoin Kurs und den restlichen Kryptomarkt auswirken wird. Bei weiteren Updates halten wir dich wie immer auf dem Laufenden. Stay tuned.

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like4
Bullish5
Bearish3
REKT1
Lustig1
Wichtig0
HODL7
Buy Bitcoin4
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.