Ethereum Analyse: 2020 könnte die große ETH-Dekade einleiten

Heute wollen wir uns Ethereum und einem kleinen Ausblick zu ETH widmen. Denn wenn wir uns die aktuellen Entwicklungen anschauen, könnte die laufende Dekade zu einer großen Erfolgsgeschichte für Ethereum werden. Nach Tokenisierung und ICOs kann die Smart Contract Blockchain mit Decentralized Finance (DeFi), Dezentralen Börsen (DEX), Dezentralen autonomen Organisationen (DAO) und Non-fungible-Tokens (NFT) weitere Mega Trends etablieren.

Diese Trends sorgen aktuell allerdings dafür, dass die Ethereum Blockchain an ihre Grenzen stößt. Um diese Probleme endlich zu lösen, arbeiten die Entwickler gerade intensiv an Ethereum 2.0, welches gestern mit dem finalen Testnet der Phase 0 und der Beacon Chain begonnen hat.

Wollen wir uns in diesem Artikel also dem Status Quo von Ethereum widmen und einen kleinen Ausblick in die Zukunft riskieren. Viel Spaß!

Ethereum Boom bei Smart Contracts und Nutzern

Wie wir gestern berichtet haben ist das Ethereum Netzwerk derzeit am Anschlag und steht vor einem Kollaps. Dies spiegelt sich auch in den Transaktionskosten wieder, die seit Juni 2020 sogar höher sind als die von Bitcoin und nun ein neues All-Time-High (ATH) erreicht haben.

Was sich auf den ersten Blick nicht wirklich gut anhört, zeigt auf den zweiten Blick aber das aktuelle Interesse an der Smart Contract Plattform. Dies zeigt sich auch bei einem Blick auf die aktuellen Nutzerzahlen sowie die Nutzung der Smart Contracts.

Die aktiven Ethereum Adressen, also Adressen, die täglich ETH oder ERC20 Tokens versenden oder empfangen, haben sich seit Jahresbeginn verdoppelt. Mit ca. 600.000 ETH Adressen ist dies der höchste Wert seit Juni 2019 und nur noch 500.000 Adressen von der Höchstmarke entfernt.

Gleiches gilt für Smart Contracts die mit 3,1 Millionen aktiver Ethereum Kontrakte einen neuen Rekord in der letzten Woche erreichen konnten. Hauptgründe für den Boom liegen aktuell bei DeFi und DEXes, die mehr genutzt werden denn je.

Dezentrale Börsen (DEX) im Höhenflug

Ob Uniswap, 1inch, Balancer, Kyber oder weitere Protokolle. Die dezentralen Börsen erleben seit Beginn der DeFi-Welle einen unglaublichen Hype, der sie sogar vor Kraken und Coinbase im Handelsvolumen brachte. Vor 1 Jahr wäre dies noch undenkbar gewesen und ein Blick auf die Entwicklung spricht Bände, das Ende noch nicht absehbar.

Ethereum Dezentrale Börsen (DEX) Handelsvolumen im Monat


Wir sehen eine unglaubliche Steigerung auf ein Handelsvolumen von über 4 Mrd. USD im Juli. Ein Rekord, der wohl in den nächsten Monaten noch weiter ausgebaut werden könnte, denn gerade kleinere Projekte können von der hohen Liquidität bei DEXes profitieren. Zudem lohnt es sich doppelt, denn nicht nur als Händler kann man im Markt partizipieren, sondern auch als Liquiditäts-Provider. Hier ergeben sich durchaus lukrative Renditen.

Wie das Ganze funktioniert haben wir in diesem Artikel anhand von Balancer erklärt und gezeigt, wie man sich den Dienst einrichtet.

DeFi

Größter Aggregator für DEX

Ohne KYC

Höchste Liquidität

Teilnahme via
Alle Kryptowährungen
Produktangebot
DEX | Lending | Borrowing
Rendite
3% bis 5% Rendite p.a.
Echtzeit Swap von Token
Anbindung an die größten DEX
Volle Kontrolle über Coins
Geringe ETH-Gebühren

Ethereum versendet mehr Werte als Bitcoin

Spannend wird es, wenn wir uns die täglich versendeten Werte auf der Ethereum Blockchain näher anschauen, denn die wenigsten werden wissen, dass ETH hier an BTC vorbeiziehen konnte. Dies ist vor allem durch den Aufstieg der Stablecoins ermöglicht worden, die einen Großteil der Ethereum Transaktionsvolumen in USD ausmachen.

Dies könnte sich durch einen weiteren BTC Anstieg zwar schnell wieder verschieben, zeigt aber, dass Ethereum immer mehr zu einem wichtigen Settlement Layer wird. Die Tendenz zeigt jedenfalls weiter Richtung Stablecoins und ETH, denn bei Bitcoin wird ein Großteil der Werte auch gehalten und weniger bewegt. Spricht für Bitcoin als Store of Value, aber eben auch für Ethereum hier an Signifikanz in Sachen Wertetransfer zu gewinnen.

Decentralized Finance (DeFi) übersteigt 4 Mrd. USD Marke

Auch hier gab es bereits gestern ein neues Update, welches gezeigt hat, wie stark der DeFi Sektor auf der Ethereum Blockchain wächst. Die gespeicherten Werte in DeFi Anwendungen überstiegen erstmals die 4 Mrd. USD Marke mit der Tendenz nach oben.

DeFi Markt Bewertung August

Allein in den letzten 2 Monaten ist der Wert von 1 Mrd. auf 4 Mrd. USD regelrecht explodiert und nimmt immer stärkere parabolische Züge an. Auch wenn die Entwicklung mit erheblichen Risiken einhergeht, untermauern die DeFi Anwendungen die Wichtigkeit von Ethereum als Smart Contract Plattform.

Auch wenn mit Cardano und Shelley ein bereits fertiges und skalierbareres Proof of Stake Netzwerk bereitsteht, spielt die DeFi Musik auf der Ethereum Blockchain. Der Netzwerkeffekt ist eben enorm wichtig und daher sieht es aktuell danach aus, dass sich trotz der Verzögerung von Ethereum 2.0 dies sich auch erstmal nicht ändern wird.

Du willst alles über DeFi wissen? Dann schau in unsere DeFi Rubrik, wo du Wissen, News, Analysen und Vergleiche rund um den aktuellen Krypto Trend findest.

ERC20 Tokens explodieren

Ein weiterer Fakt der aktuell für Ethereum spricht, ist die Tatsache, dass nicht nur ETH selbst, sondern vor allem die auf Ethereum basierenden ERC20 Tokens an Wert zulegen. Allen voran die Governance Tokens der beliebtesten DeFi Anwendungen bieten großen Raum für Spekulationen und Kurs Phantasien.

Laut Messari lieferten die ERC20 Tokens im Jahr 2020 bisher die beste Kursperformance. Nach Angaben der Firma betrug der durchschnittliche YTD-Gewinn für die fast 180 betrachteten Ethereum-basierten Vermögenswerte derzeit 130%, während 10 dieser Vermögenswerte YTD-Gewinne von über 500% aufwiesen.

Das Beispiel von YFI (yearn.finance) zeigt allerdings, dass hier zwar exorbitante Kurszuwächse möglich sind, diese aber mit extremen Gefahren einhergehen und aktuell eher eine experimentelle Preisfindung darstellen. Hier ist also äußerste Vorsicht geboten!

Ethereum und Bitcoin übertreffen 1 Billion USD Marke

Widmen wir uns zum Abschluss der Rolle von Ethereum und Bitcoin gemeinsam. Denn beide sind die mit Abstand wertvollsten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung aber auch nach Wichtigkeit und Nutzung. Beide zusammen haben in diesem Jahr bisher über 1,3 Billionen USD an Werten übertragen. Ein nachweislich bemerkenswerter Beweis für die Wichtigkeit der beiden Kryptowährungen.

Während Bitcoin zu Recht die Nummer 1 darstellt, könnte ETH seine Nische nun endgültig gefunden haben, denn eine Krypto-Ökonomie ohne Smart Contracts und Ethereum wäre heute undenkbar. Beide zusammen können auch extrem gut funktionieren und nehmen ihre entsprechenden Rollen aktuell optimal ein.

Außerdem bieten tokenisierte Bitcoins unendliche Möglichkeiten seine BTC noch produktiver einzusetzen.

Fazit: 5 Jahre Ethereum und der Anbruch einer neuen Ära

Die Ergebnisse der letzten 5 Jahre können sich bei Ethereum also durchaus sehen lassen. Ein enormer Erfolg mit dem wohl in diesem Ausmaß keiner gerechnet hätte. Kurs-technisch sieht es für ETH aktuell wieder rosiger aus und auch hier könnte das Projekt noch am Anfang stehen.

Das Nadelöhr bei aller Euphorie ist aber nach wie vor das Netzwerk selbst. Das noch auf Proof of Work laufende System steht vor dem Kollaps und befindet sich an seiner Grenze. Auch wenn das finale Testnet von Ethereum 2.0 gestern gestartet wurde, ist der Weg zu einem Übergang in ein skalierbares Proof of Stake System noch sehr weit und birgt etliche Gefahren.

Sollte der Übergang nicht gelingen oder es Sicherheitsprobleme geben, werden sich die Leute 2 Mal überlegen, weiterhin Werte über die Ethereum Blockchain zu transferieren. Es wäre der Super-Gau von dem wir zu diesem Zeitpunkt aber nicht ausgehen.

Aktuell zeigt sich das Netzwerk als Magnet für Innovationen und Experimente. Experimente, die aufgehen oder kollabieren können. Dies sollte jedem bei einem Investment bewusst sein. 5 Jahre in der Zukunft werden uns aber sicher Aufschluss darüber geben, ob Ethereum in der Krypto-Ökonomie, zusammen mit Bitcoin, noch die wichtigste Rolle einnimmt.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf meinem YouTube Kanal vorbei. Wenn du nichts mehr verpassen willst und nach weiteren Insights suchst, dann lohnt es sich auch unseren Telegram News & Insights Kanal zu abonnieren!

[Bildquelle: Shutterstock]

Disclaimer: Die hier dargestellten Informationen stellen keine Handelsempfehlung dar und dienen lediglich der Unterstützung eurer eigenen Recherche. Bitte investiert immer mit Bedacht!

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like7
Bullish3
Bearish1
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL1
Buy Bitcoin0
Schreib uns dein Feedback