💡 NFTs und digitale Kunst: Das Wichtigste in Kürze

  • NFT-Kunst sind digitale Kunstwerke, die durch einen Blockchain-Token eindeutig identifiziert werden können.
  • NFTs sind vorteilhaft für Kunst, da sie die Authentizität, Einzigartigkeit und Verfolgbarkeit von digitalen Kunstwerken ermöglichen.
  • Die prominentesten NFT-Künstler sind Beeple, Pak und Larva Labs.
  • Der teuerste NFT ist „The Merge“ von Pak. Die Kollektion erzielte einen Verkaufspreis von 91,8 Millionen US-Dollar.
  • Ledger und Trezor sind die besten Hardware-Wallets für NFT-Kunst.

Was ist NFT-Kunst? - Definition und Erklärung

Kunst ist eine vielfältige Form der kreativen Ausdrucksweise. Sie vermittelt menschliche Emotionen, Gedanken und Ideen durch verschiedene Medien und Techniken. Sie kann visuell, auditiv oder performativ sein und reicht von Gemälden, Skulpturen und Fotografien bis hin zu Musik, Tanz und Theater.

Diese Diversität lässt sich auch durch NFTs auf der Blockchain ausdrücken. In diesem Abschnitt möchten wir zunächst die Grundbegriffe rund um digitale Kunst verstehen.

Was ist digitale Kunst?

Digitale Kunst bezieht sich auf künstlerische Werke, die mithilfe digitaler Technologien und Werkzeuge erstellt werden. Dies können Bilder, Grafiken, Animationen, Videos, interaktive Installationen und vieles mehr sein. Dabei kommen oft Computer, Tablets, Software und andere digitale Medien zum Einsatz.

Was sind NFTs?

NFTs, oder nicht fungible Tokens, sind einzigartige digitale Vermögenswerte, die mithilfe der Blockchain-Technologie erstellt werden. Im Gegensatz zu Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum, die untereinander austauschbar sind, repräsentiert jedes NFT ein spezifisches Gut oder eine spezifische Information.

Wie wird digitale Kunst zu einem NFT?

NFTs ermöglichen es Künstlern, ihre digitalen Werke zu authentifizieren, zu verkaufen und zu besitzen. Sie enthalten Informationen wie den Künstler, das Werk und eine eindeutige Kennung. Diese Daten sind dauerhaft in der Blockchain gespeichert und können nicht verändert werden, wodurch die Authentizität des Kunstwerks gewährleistet wird.

Wie kann man aber nun einen NFT erstellen? Um einen NFT zu erstellen, durchlaufen wir folgende 5-Schritte:

  1. Schritt: Eigene Kunst erstellen und digitalisieren
  2. Schritt: Erstellung und Einrichtung einer Ethereum-Wallet
  3. Schritt: Ethereum kaufen, um NFT zu erstellen
  4. Schritt: Den richtigen Marktplatz für NFT-Kunst finden
  5. Schritt: NFT erstellen und verkaufen
NFTs erstellen und verkaufen: 5 Schritte-Anleitung (2023)
Digitale Kunst ist überall. Bitcoin2Go zeigt Dir, wie du in 5 einfachen Schritt deinen eigenen NFT erstellen und verkaufen kannst.

Die 3 bekanntesten NFT-Künstler

Das sind die drei bekanntesten NFT-Künstler:

  1. Beeple (Mike Winkelmann): Beeple ist wohl einer der bekanntesten NFT-Künstler. Sein Werk „Everydays: The First 5000 Days“ erzielte einen Rekordpreis von über 69 Millionen US-Dollar.
  2. Pak (Murat Pak): Pak ist ein Pseudonym für einen anonymen Künstler, der für seine abstrakten und faszinierenden NFT-Arbeiten bekannt ist.
  3. Larva Labs: Larva Labs ist ein Unternehmen, das für die Schaffung von CryptoPunks bekannt ist. CryptoPunks sind eine Sammlung von 10.000 einzigartigen, algorithmisch generierten Pixel-Art-Charakteren.

Die 5 teuersten NFT-Kunstwerke

Die Welt der NFT-Kunst hat einige spektakuläre Erfolgsgeschichten hervorgebracht. Noch spektakulärer sind die Preise, die von einigen Kunstwerken erzielt wurden. Hier findest du die teuersten NFTs der Welt:

Die 5 teuersten NFT-Kunstwerke der Welt
Name des Kunstwerks Künstler Erklärung Verkaufswert (in Millionen USD)
The Merge Pak Kommentar zur Verschmelzung von physischer und digitaler Welt, eine Reflexion über Technologie im Alltag und die Beziehung zwischen Realität und Virtualität. 91,8
Everdays: The First 5000 Days Beeple Einblick in Beeple's kreativen Prozess über 13 Jahre, eine Sammlung von 5.000 individuellen Werken. 69,3
Clock Pak und Julian Assange Dynamisches NFT-Kunstwerk, das die Dauer von Julian Assange's Inhaftierung zählt und für die Freiheit der Information eintritt. 52,7
Human One Beeple Eine Kombination aus NFT und elektronischer Skulptur. 28,9
CryptoPunk #5822 Larva Labs Alien-Stil Punk mit blauem Bandana, einer von neun Aliens in der gesamten Sammlung. 23,7

Platz 1: The Merge von Pak

Pak's „The Merge“ ist eine NFT-Kollektion, die während einer zweitägigen Verkaufsveranstaltung eingeführt wurde. Sie enthält ein einzigartiges NFT namens „Mass“, das im Laufe der Zeit seltener wird.

Die Kollektion besteht aus individuellen Masseneinheiten, von denen jede einen unterschiedlichen Wert hat und nur in einer Wallet-Adresse gespeichert werden kann. Während des Verkaufs wurden 266.445 Einheiten an 28.000 Käufer verkauft.

Diese könnten theoretisch zu einem einzigen NFT kombiniert werden, das von einem Käufer gehalten wird. Die Sammlung erzielte beeindruckende 91,8 Millionen US-Dollar.

The Merge von Pak ist der teuerste NFT der Welt.
The Merge von Pak ist der teuerste NFT der Welt.

Platz 2: Everydays: The First 5000 Days von Beeple

„Everydays: The First 5000 Days“ ist ein digitales Kunstwerk von Mike Winkelmann, bekannt als Beeple. Dieses Werk ist eine Collage aus 5000 digitalen Bildern.

Der zugehörige Non-Fungible Token (NFT) wurde 2021 bei Christie's für 69,3 Millionen US-Dollar verkauft, was Beeple zu dem Zeitpunkt zum drittteuersten lebenden Künstler machte​. Das Kunstwerk ist ein Mosaik aus seinen ersten 5000 Vektorzeichnungen und Animationen.

"Everydays: The First 5000 Days" von Beeple
"Everydays: The First 5000 Days" von Beeple

Platz 3: CryptoPunk #5822 von Larva Labs

CryptoPunk #5822 ist einer der neun Alien Punks in der ikonischen CryptoPunks-Kollektion von Larva Labs und hat das Attribut Bandana​. Dieser besondere Punk zeichnet sich durch seine Einzigartigkeit und Seltenheit aus, was ihn sehr begehrenswert macht.

Er wurde am 12. Februar 2022 für 8.000 ETH verkauft, was zum Zeitpunkt des Verkaufs etwa 23,7 Millionen US-Dollar entsprach. Der Käufer war Deepak Thapliyal, der CEO von Chain, der den Kauf kurz darauf über Twitter bestätigte​.

CryptoPunk #5822 von Larva Labs
CryptoPunk #5822 von Larva Labs

NFT-Kunst kaufen: Die besten NFT-Marktplätze

NFT-Marktplätze sind die zentralen Anlaufstellen für den Kauf und Verkauf von Non-Fungible Tokens. In diesem Abschnitt werden wir genauer untersuchen, wo du NFTs erwerben und veräußern kannst. Dabei werden auch die Gebühren und Anforderungen beleuchtet.

Wo kann man NFTs kaufen und verkaufen?

Es gibt eine Vielzahl von NFT-Marktplätzen, die es Künstlern und Sammlern ermöglichen, NFTs zu handeln. Zu den bekanntesten gehören:

  1. OpenSea: OpenSea ist einer der größten und am weitestverbreiteten NFT-Marktplätze. Hier findest Du eine breite Palette von NFTs, von digitaler Kunst bis hin zu virtuellen Grundstücken.
  2. Rarible: Rarible ist eine dezentralisierte NFT-Plattform, auf der Nutzer ihre eigenen NFTs erstellen und handeln können.
  3. SuperRare: SuperRare konzentriert sich auf hochwertige digitale Kunst und ist ein bevorzugter Marktplatz für Künstler, die ihre Werke als NFTs anbieten möchten.

Die Wahl des Marktplatzes hängt von Deinen Präferenzen und dem Typ der NFTs ab, die Du erwerben oder verkaufen möchtest. In unserem Vergleich der besten 3 NFT-Marktplätze findest du unsere ausführlichen Erfahrungen.

NFT kaufen: Die 3 besten Marktplätze im Vergleich
In unserem Vergleich zeigen wir dir die 3 besten Marktplätze, um sogenannte Non-Fungible Tokens (NFT) und digitale Kunst zu kaufen.

Gebühren und Anforderungen auf NFT-Marktplätzen

Beim Handel mit NFTs auf Marktplätzen fallen in der Regel Gebühren an. Diese Gebühren können je nach Plattform variieren und sollten vor dem Kauf oder Verkauf beachtet werden. Typische Gebühren umfassen:

  • Transaktionsgebühren: Diese Gebühren werden für das Übertragen von NFTs zwischen Nutzern und die Validierung auf der Blockchain erhoben. Die Höhe hängt von der aktuellen Auslastung des Netzwerks ab. Vor allem auf der Ethereum-Blockchain können hier hohe Gebühren anfallen.
  • Marktplatzgebühren: Viele NFT-Marktplätze erheben eine Gebühr für das Einstellen und Verkaufen von NFTs auf ihrer Plattform. Diese Gebühr kann prozentual vom Verkaufspreis abhängen.
  • Lizenzgebühren: Bei bestimmten NFTs, insbesondere digitalen Kunstwerken, kann der Künstler eine kontinuierliche Beteiligung an zukünftigen Verkäufen erhalten.

Du willst NFTs noch besser verstehen? Hier sind weitere interessante Artikel:


Wallets für NFT-Kunst

In diesem Abschnitt werden wir uns eingehend mit NFT-Wallets und der Sicherheit beim Umgang mit NFTs befassen. Du erfährst, was eine Wallet ist und warum sie von entscheidender Bedeutung ist, sowie wertvolle Tipps zur sicheren Aufbewahrung deiner Non-Fungible Tokens.

Wallet Typ Coins Staking Preis
Ledger Nano S Plus Hardware +5500 Ja 79€
Ledger Nano X Hardware +5500 Ja 149€
Ledger Stax Hardware +5500 Ja 279€
Trezor Model T Hardware 1456 Nein 219€
Trezor Model One Hardware 1289 Nein 69€
Coinbase Wallet Software +1000 Nein Kostenlos
MetaMask Software +1000 Ja Kostenlos
Trust Wallet Software +1000 Ja Kostenlos
Phantom Wallet Software +1000 Ja Kostenlos

Was ist eine Wallet und warum ist sie wichtig?

Eine Wallet, im Kontext von Kryptowährungen und NFTs, ist eine digitale Geldbörse oder Aufbewahrungsort für Deine digitalen Vermögenswerte. Sie ermöglicht es Dir, NFTs sicher zu verwahren, zu senden und zu empfangen.

⚠️
Die Bedeutung einer Wallet liegt in der Sicherung Deiner NFT-Investitionen. Sie schützt Deine NFTs vor Diebstahl und Verlust. Der private Schlüssel sollte niemals mit anderen geteilt werden, da er den Zugang zu Deinen NFTs ermöglicht.

Ohne die richtige Wallet kann die Kontrolle über Deine NFTs verloren gehen, was zu erheblichen finanziellen Verlusten führen kann.

Tipps zur sicheren Aufbewahrung von NFTs

Für Deinen perfekten Einstieg in die Welt der NFT-Kunst haben wir eine Liste an Tipps für die sichere Verwahrung von NFT-Kunst vorbereitet.

  1. Verwende Hardware Wallets: Hardware Wallets sind physische Geräte, die Deine privaten Schlüssel offline speichern. Sie bieten eine der sichersten Methoden zur Aufbewahrung von NFTs.
  2. Backup Deiner Schlüssel: Erstelle Backup-Kopien Deiner privaten Schlüssel und speichere sie sicher an verschiedenen Orten, um Verluste durch Hardwarefehler oder Diebstahl zu verhindern.
  3. Vermeide Phishing: Sei vorsichtig bei verdächtigen E-Mails, Nachrichten oder Websites, die versuchen, Deine privaten Schlüssel abzufangen. Verifiziere immer die Echtheit von Webseiten und Diensten.
  4. Aktualisiere Deine Software: Halte Deine Wallet-Software auf dem neuesten Stand, um von Sicherheitsupdates zu profitieren.
  5. Verwende sichere Passwörter: Verwende komplexe Passwörter für den Zugriff auf Deine Wallets und ändere sie regelmäßig.
  6. Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA): Aktiviere die 2FA, wo immer möglich, um zusätzliche Sicherheitsebenen zu schaffen.
  7. Bewahre private Schlüssel offline auf: Falls Du private Schlüssel digital speichern musst, verwende verschlüsselte Dateien und bewahre sie offline in einem sicheren Ort auf.
NFT Wallet Vergleich » Top 9 Wallets im Test (2023)
In unserem NFT Wallet Vergleich zeigen wir Dir die besten Anbieter, um Deine NFTs sicher zu verwahren. Darüber hinaus erklären wir Dir, wie Du sie benutzt und worauf Du achten solltest.

Chancen und Risiken von NFT-Kunst

In diesem Abschnitt werden wir die Chancen und Risiken im Zusammenhang mit NFTs genauer betrachten. Wir werden uns dabei auf die Potenziale von NFTs für Künstler konzentrieren. Zudem werden wir die damit verbundenen Risiken und Herausforderungen beim Handel mit Non-Fungible Tokens behandeln.

Potenziale von NFTs für Künstler

  • Direkter Zugang zum Markt: Künstler können ihre Werke ohne Zwischenhändler direkt an Sammler verkaufen, was die Einnahmen erhöhen kann.
  • Kontrolle über Rechte und Lizenzierung: Künstler können spezifische Bedingungen für den Verkauf ihrer NFTs festlegen, einschließlich Lizenzrechte und Beteiligungen an zukünftigen Verkäufen.
  • Globaler Zugang: NFTs ermöglichen es Künstlern, ein weltweites Publikum anzusprechen und Fans auf der ganzen Welt zu gewinnen.
  • Kreative Freiheit: Künstler haben die Freiheit, ein breites Spektrum von digitalen Kunstwerken zu erstellen, von Gemälden über Animationen bis hin zu Musik und virtuellen Welten.

Risiken und Herausforderungen beim Handel mit NFTs

  • Marktvolatilität: Der NFT-Markt kann starken Preisschwankungen unterliegen, was zu unvorhersehbaren Wertänderungen führen kann.
  • Illiquidität: NFTs sind aufgrund ihrer Einzigartigkeit und begrenzten Marktnachfrage weniger liquide als konventionelle Kryptowährungen.
  • Rechtliche Unsicherheit: Die rechtliche Situation von NFTs ist noch nicht vollständig geklärt, und es können Urheberrechts- und Steuerfragen auftreten.
  • Betrugsrisiken: Wie bei jedem aufstrebenden Markt gibt es auch Betrugsfälle und betrügerische Aktivitäten, vor denen man sich schützen muss.
NFT Steuern » Besteuerung von Non Fungible Token (2022)
Erfahre alle Grundlagen zum Thema NFTs und Steuern. Wie erfolgt die Besteuerung von Non-Fungible Token und worauf müssen Investoren achten?

NFT-Art und ihre Zukunftsaussichten

NFT-Kunst ist eine innovative und disruptive Kraft in der Kunstwelt. Sie hat die Art und Weise, wie Kunst geschaffen, verkauft und besessen wird, neu definiert. Deshalb möchten wir in diesem Abschnitt noch einen kurzen Blick in die Zukunft wagen und künftige Trends analysieren.

  • Demokratisierung der Kunst: Die Digitalisierung der Kunst durch NFTs ermöglicht es jedem mit einer Internetverbindung, Kunstwerke zu betrachten und Künstlern, ihre Werke online zu veröffentlichen. Durch Blockchain-Transaktionen können Künstler direkt von ihrem Publikum unterstützt werden und ihre Karriere selbst steuern​.
  • Förderung und Bruchteilung: NFTs verändern die Art der Kunstförderung, indem sie direkte Unterstützung von Sammlern ermöglichen. NFT-Eigentümerschaft ermöglicht zudem die Teilhabe von Fans oder Sammlern an den zukünftigen Einnahmen der Künstler und ihrer Werke.
  • Neue Methoden und Medien: Innovative Technologien führen zu neuen Medien, die zunehmend für die Schaffung und Bereitstellung von Kunst verwendet werden. Künstler nutzen bereits digitale Leinwände, VR oder AR, und schaffen Werke, die über statische, passive Objekte hinausgehen​.
💡
NFT-Kunst ist mehr als eine vorübergehende Modeerscheinung. Sie hat echte Auswirkungen darauf, wer Zugang zu Kunst hat, wer sie schafft und wie jemand sie kaufen kann, und ist auf dem besten Weg, die Kunstwelt nachhaltig zu verändern.

Fazit zu NFTs und digitaler Kunst

NFT-Kunst sind einzigartige digitale Kunstwerke, die durch Blockchain-Token identifiziert werden. Sie ermöglichen Authentizität, Einzigartigkeit und Verfolgbarkeit von digitalen Kunstwerken.

NFTs revolutionieren den Kunstmarkt, indem sie Künstlern direkten Zugang zu Sammlern bieten und ihnen Kontrolle über Rechte und Lizenzierung geben. Sie ermöglichen auch globalen Zugang und kreative Freiheit. Jedoch birgt der NFT-Markt Risiken wie Marktvolatilität, Illiquidität, rechtliche Unsicherheit und Betrugsrisiken.

Prominente NFT-Künstler sind Beeple, Pak und Larva Labs. Der teuerste NFT ist „The Merge“ von Pak, der für 91,8 Millionen US-Dollar verkauft wurde. Die besten Hardware-Wallets für NFT-Kunst sind Ledger und Trezor.

Häufige Fragen (FAQ) zu NFTs und digitaler Kunst

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema NFT-Kunst.

  • Was genau sind NFTs in der Kunstwelt?

    NFTs, oder Non-Fungible Tokens, sind einzigartige digitale Vermögenswerte, die auf der Blockchain basieren. In der Kunstwelt repräsentieren sie digitale Kunstwerke oder Sammlerstücke. Künstler können ihre Werke als einzigartige, nicht austauschbare Tokens verkaufen.
  • Wer sind einige prominente NFT-Künstler?

    Prominente NFT-Künstler sind Beeple (Mike Winkelmann), Pak (Murat Pak) und Larva Labs. Beeple ist bekannt für sein Werk "Everydays: The First 5000 Days", das über 69 Millionen US-Dollar erzielt hat.
  • Was sind die teuersten NFTs der Welt

    Der teuerste NFT ist "The Merge" von Pak, der für 91,8 Millionen US-Dollar verkauft wurde. Weitere teure NFTs sind "Everydays: The First 5000 Days" von Beeple und CryptoPunk #5822 von Larva Labs.