Bitcoin (BTC) prallt an 12.000 USD ab: Korrektur oder neuer Angriff?

Seit einem Preis von 11.145 USD am 27. August 2020, ging es für den Bitcoin (BTC) wieder Richtung 12.000 USD. Der Preis überwand am 01. September 2020 11.800, dann auch 12.000 USD, nur um kurz darauf in eine erneute Korrektur zu geraten. Wir wollen uns das Geschehen gemeinsam ansehen und versuchen herauszufinden, wie tief die Korrektur diesmal ausfallen wird.

Es hätte alles so schön sein können. Was ehemals 10.000 US darstellte, heißt heute 12.000 USD. Der Bitcoin (BTC) hat eine neue Kernwiderstandszone gefunden und bisherige Versuche diese Zone nachhaltig zu durchbrechen, scheiterten. So auch am gestrigen 01. September 2020, als es für den Preis des BTC von ca. 11.550 USD auf zeitweise 12.067 USD nach oben ging. Von dort änderte die größte Kryptowährung der Welt den Kurs und begab sich in eine erneute Korrektur. Die wichtigste Widerstandslinie ist dabei zunächst 11.650 USD.

Du willst das ganze Gerede von Kursen hier und Bitcoin Preisen dort gar nicht lesen, sondern einfach direkt durchstarten mit deiner Reise hinab in den Hasenbau? Dann ab mit dir zur Bitcoin2Go Checkliste!

Erst der Anstieg, dann die Korrektur

Mit beachtlichen Schritten legte der Preis des Bitcoin (BTC) seit 27. August 2020 zu. Es ging stark bullisch zur Sache und Widerstände auf der Strecke zwischen 11.145 US-Dollar und 12.000 USD wurden ohne große Mühen hinter sich gelassen. Der Anstieg auf zeitweise knapp über 12.000 USD geschah unter eher verhaltenem Volumen. Wenngleich die Kerzen auf dem Chart überzeugend wirkten, die technischen Signale während des Anstiegs sprachen eine andere Sprache.

Bitcoin (BTC) im 4-Stunden-Chart
Quelle: Tradingview

Der RSI als technischer Indikator unserer Wahl geriet auf dem 4-Stunden-Chart nicht mal in den überkauften Bereich oberhalb von 70. Der Preis des BTC drehte in die Korrektur, noch ehe sich eine bärische Divergenz hätte bilden können. Alles in allem wirkte der Anstieg eher wie ein erneuter Test der Kernwiderstandszone bei 12.000 USD, als ein echter Ausbruchsversuch. Der jetzt fallende Kurs wird bei 11.650 USD erwartet. Diese Unterstützungszone fing den BTC/USD Kurs in der Vergangenheit schon mehrfach auf.

BTC/USD Kurs bekommt Unterstützung von technischen Signalen

Wie tief die Korrektur diesmal verlaufen wird, kann natürlich niemand mit Sicherheit sagen. Allerdings können wir nach Signalen Ausschau halten, die uns Anhaltspunkte auf zukünftige Preisbewegungen geben können. Eines dieser Signale ist eine versteckte, bullische Divergenz, zu erkennen auf mehreren Zeiträumen. Zugegeben, versteckte Divergenzen sind keine superstarken Signale, aber viele Analysten und Trader werten diese Signale als Zeichen einer Trendfortsetzung. Im Fall des Bitcoins wäre diese Trendfortsetzung bullischer Natur.

Bitcoin (BTC) im Stundenchart
Quelle: Tradingview

Leider ist die Divergenz nicht auf dem Tageschart zu sehen, was das Signal noch verstärken würde. Erinnern wir uns aber, dass die zunächst wichtigste Unterstützung bei 11.650 USD liegt. Die auf dem Chart zu sehende Stundenkerze erreichte ein Tief bei 11.689 USD und sieht mit noch über 20 Minuten Laufzeit wie ein Abschluss einer bärischen Gegenbewegung aus. Zusammengenommen ergeben die Erkenntnisse und Signale also ein mögliches, bullisches Szenario.

Gleitende Durchschnitte stärken den Preis bei ~11.700 USD

Auf der anderen Seite gibt es unterhalb von 11.000 USD noch einige Unterstützungszonen, die das BTC/USD Währungspaar bisher nicht aktivierte. So zum Beispiel die wichtige Kursmarke von 10.500 USD. So manch pessimistischer Trader stellte auch schon unter 10.000 USD in Aussicht. Plötzliche Verkäufe größerer Mengen BTC könnten ebenfalls zu einem Preissturz führen. Genaue Hinweise gibt es für ein solches Szenario aber nicht. Viel eher könnte der Preis des Bitcoins zurück in die Seitwärtsbewegung zwischen 12.000 und 11.000 USD gehen.

Bitcoin (BTC) im Stundenchart
Quelle: Tradingview

Auf dem Chart ersichtlich sind drei gleitende Durchschnitte, die die letzten 50h (rot), 100h (blau) und 200h (weiß) abbilden. Wie wir sehen können scheinen sowohl der 100-, als auch der 200-Stunden gleitende Durchschnitt dem Preis bei ca. 11.675 – 11.712 USD Unterstützung zu bieten. Zumindest ergab sich dieses Bild zum Zeitpunkt dieses Artikels. Dies stärkt das Narrativ einer Unterstützungszone bei 11.650 USD, die den Bitcoin nicht nur auffängt, sondern eventuell sogar eine neue Rally auslöst.

Fazit zum Preis des Bitcoin

Wir alle hätten wohl lieber einen Durchbruch durch 12.000 USD, mit anschließender Bestätigung der Kursmarke als Unterstützung gesehen. Denn die nächsten Ziele lägen dann bei 12.500, 13.000 und 13.800 USD. Was nicht ist, kann aber noch werden! Die aktuelle Unterstützung liegt bei 11.650 USD, nahe der 100- und 200-Stunden gleitenden Durchschnitte. Darunter käme dann 11.400 USD ins Spiel. Eine versteckte bullische Divergenz und vielversprechende Price Action der aktuellen Stundenkerze sprechen allerdings eher für eine Preisumkehr. Gut möglich, dass diese Umkehr in einer erneuten Seitwärtsbewegung mündet, wenn keine Rally zustande kommt.

Disclaimer: An dieser Stelle sei erwähnt, dass sämtliche, gemachte Angaben ausdrückliche keine Finanzberatung oder Ermutigung zu irgendwelchen Investitionen darstellen. Vor dem Kauf von Kryptowährungen bzw. der Eröffnung von Handelspositionen ist immer eigene Recherche zu betreiben. Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko und es sollte daher nie mehr Kapital eingesetzt werden, als beim Verlust verschmerzt werden kann.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like1
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL1
Buy Bitcoin0
Schreib uns dein Feedback