Bitcoin Kurs Achterbahn – 10.000 USD, der „rote Punkt“ und der nächste Bullrun

Das Halving liegt nun schon einige Wochen zurück. Der Bitcoin Kurs bewegte sich in dieser Zeit kaum. Zwar konnte er nach einem Einbruch wichtige Marken zurückerobern, doch wirklich viel Action gab es nicht. Ernüchterung machte sich bei den Kleininvestoren breit, die auf einen Bullrun direkt nach dem Halving gehofft haben. Ich nenne das auch die Post-Halving Depression, denn noch keine der vorangegangenen Block Reward Halbierungen brachte so viel Hoffnung und Hype mit sich.

Diese Langeweile scheint nun vorbei zu sein, nachdem der Bitcoin Kurs heute eine wahre Achterbahnfahrt hinter sich hat. Die magische 10.000 USD Marke scheint unüberwindbar, aber ein „roter Punkt“ könnte uns allen Hoffnung machen. Wir schauen uns die Situation mal gemeinsam an.

Bitcoin Kurs fährt Achterbahn

Bevor wir uns dem „roten Punkt“ widmen, wollen wir uns den aktuellen Bitcoin Kursverlauf der letzten Wochen nochmal im Detail anschauen, denn hier zeigt sich ein eindeutiges Bild.

Bitcoin Kurs Chart Tages Kerze

Wir sehen hier den Bitcoin Kurs mit Tageskerzen (D) und dieser zeigt deutlich, wie sich BTC seit dem Einbruch durch die Corona-Krise erholen konnte. Auch der Einbruch kurz vor dem BTC Halving (blaue gestrichelte Linie) hat sich wieder ausgeglichen. Dennoch lässt sich mit einem Blick auf das tägliche Handelsvolumen feststellen, dass dieser rückläufig ist und das trotz des gestrigen Pumps. Ein Zeichen dafür, dass nicht wirklich viel los war zuletzt. Das hat sich heute aber schlagartig geändert, wenn auch das Gesamtbild eigentlich ähnlich bleibt.

Schauen wir uns dafür kurz die 5min Kerzen auf dem Bitcoin Kurs Tageschart an, denn dort sehen wir die wilde Achterbahnfahrt, die wir gerade hinter uns haben:

Bitcoin Kurs Tages Chart 5m

Es zeigt, sich, dass der Bitcoin Kurs nicht so recht weiß, wo er hin will. Gleiches gilt auch für die verschiedenen Prognosen diverser Chartanalysten. Aber es gibt auch Leute, die anhand fundamentaler Bitcoin Daten dessen Wert für die Zukunft und Gegenwart bestimmen wollen. Dazu zählt auch PlanB und sein viel diskutiertes Stock-to-Flow Modell (kurz S2F). Für ihn sieht es aktuell extrem gut aus, denn er hat den „roten Punkt“ enthüllt. Der Startschuss für den nächsten Bullrun?

Ohne zu tief in die Materie einzusteigen, wollen wir uns diesem ominösen „roten Punkt“ jetzt widmen und was das S2F Modell für Bitcoin bedeutet. Kleiner Spoiler vorab: Das S2F Modell sollte mit Vorsicht genossen werden!

Wer regelmäßig beim Bitcoin Kurs auf dem Laufenden bleiben will, kann auch unseren YouTube Kanal abonnieren. Hier gibt es regelmäßige News, Updates, Analysen und Talks.

Bitcoin Kurs Prognosen, PlanB, S2F und der rote Punkt

Was ich oben bereits angedeutet hatte ist nun Fakt. PlanB hat in seinem S2F Modell den nächsten wichtigen Abschnitt eingeleitet, den Beginn eines möglichen neuen Bullruns beim Bitcoin Kurs. So sieht es zumindest PlanB und basiert dabei seine Analyse auf einer der Kerneigenschaften von Bitcoin, der Fähigkeit Werte zu speichern. Eine Fähigkeit, die auch Assets wie Gold oder Silber aufweisen und daher gerne als Vergleich hinzugezogen werden.

BTC, das Halving und das Stock-to-Flow Modell (S2F)

Der Grund, der Bitcoin zu einem guten Wertaufbewahrungsmittel macht liegt nämlich in seinem Code. Denn BTC ist von „Natur“ aus ein knappes Gut (Max. 21 Mio. BTC) und wird mit jedem Halving immer knapper. Damit wird es nicht nur schwerer neue Bitcoins zu minen, sondern eben auch zu erwerben. Dies zeigt sich an den jüngsten News um Grayscale, die im letzten Monat mehr BTC gekauft haben, als neu produziert wurden.

Diese Eigenschaft spiegelt sich im Stock-to-Flow Wert wider. Je höher das Stock-to-Flow Verhältnis ausfällt, desto knapper ist das Gut. Ein Wert der gerne bei Edelmetallen verwendet wird und damit deren Seltenheit und „Härte“ ausdrückt. Aktuell liegt der S2F Wert von BTC bei ca. 55,92 und ist somit nah an dem von Gold. 2025 könnte Bitcoin aber an Gold vorbeiziehen und somit zum wertvollsten bzw. härtesten Asset der Welt aufsteigen. Daher kommt auch die Narrative des digitalen Golds.

Bitcoin S2F im Vergleich

Für PlanB ist dieser Wert aber eben auch bei BTC relevant und soll helfen den Bitcoin Kurs zu prognostizieren. Denn bei steigender Knappheit und steigender Nachfrage müsste der Bitcoin Kurs in den nächsten Jahren steigen.

WICHTIG: Genießt Prognosen immer mit Vorsicht, denn es fließen nicht alle für BTC relevanten Metriken in das S2F Modell ein. Dennoch kann es helfen eine der Kerneigenschaften von Bitcoin besser zu verstehen. Wer hier tiefer einsteigen will oder bereits abgehängt wurde, sollte unbedingt diese beiden Artikel lesen:

PlanB zeigt den roten Punkt und den möglichen Start eines neuen Bullruns

Kommen wir nun endlich zum „roten Punkt“. Die Spannungskurve hat PlanB auch in seinem Twitter Profil aufgebaut und gestern die Auflösung gegeben, denn bei dem roten Punkt handelt es sich um die nächste Markierung und den nächsten Meilenstein in seinem S2F Modell. Warum das so wichtig ist erklärt er in seinem Tweet:

Der rote Punkt ist also nichts weiter als ein monatliches Update des Bitcoin Kurs in seinem Modell. Die Farbe rot bedeutet, dass es noch 45-50 Monate bis zum nächsten Halving dauern wird, wobei der Punkt den Bitcoin Preis zum ersten Tag jedes Monats markiert. Für viele Follower seines Modells und PlanB ist dies ein echter Meilenstein und der Start in eine neuen Bullrun und eine neue Marktphase beim Bitcoin Kurs. 2012-2013 sowie 2016-2017 war der rote Punkt in seinem Modell der Startschuss für den darauf folgenden Bullrun.

S2F, Bitcoin Kurs Prognosen und die Kritik

Wie oben bereits beschrieben, sollte man diese Prognose aber mit Vorsicht genießen, denn der S2F-Wert von BTC ist nicht alles, was den Kurs beeinflusst und erst die Summe vieler verschiedener Faktoren ermöglichen eine präzisere Prognose bzw. Einschätzung.

Dies sieht beispielsweise auch Alex Krüger so, der in einem Tweet im Mai auf den S2F als Bitcoin Kurs Prognose Mittel eingeht und es relativiert:

Dennoch: Die Vergangenheit spricht auch für das Modell von PlanB und konnte rückblickend immer wieder den Bitcoin Kurs treffend voraussagen. Die Betonung liegt aber auf „rückblickend“, denn das Modell gibt es erst seit März 2019.

Nicht jedes Szenario wiederholt sich, das sollte man bei jeder Prognose oder Einschätzung zum Bitcoin Kurs immer beachten. Die wilde Bitcoin Kurs Achterbahn von heute sollte Beweis genug sein. Wir werden uns dem Thema nochmal detaillierter widmen und Lösungen vorstellen, die das S2F Modell von PlanB erweitern oder ergänzen.

Am Ende hoffen wir natürlich alle, dass der Bitcoin Kurs die hochgesteckten Ziele erreichen kann und in vielen Jahren tatsächlich über 100.000 USD oder mehr stehen kann. Dies hängt aber nicht nur an BTC, sondern auch an uns, an euch und einer sauberen Aufklärung, was Bitcoin für uns sein kann und was man darüber wissen sollte. Teilt das Wissen und vielleicht auch diesen Artikel und investiert immer mit Bedacht. In diesem Sinne: #stacksats

[Bildquelle: Pixabay, Satoshiandco]

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like3
Bullish6
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL3
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback