Bitcoin Kurs – Aktueller BTC Preis (EUR) | Rechner | Prognosen | Charts

$9,079.08

In unserem Bitcoin Kurs Artikel erfährst du alles wissenswerte über den BTC Preis. Wir geben dir nicht nur eine kurze Übersicht über die wichtigsten Eigenschaften von Bitcoin, sondern erklären dir, wie du einen Bitcoin Kurs Chart richtig liest, von was der BTC Kurs beeinflusst wird, wie sich der Bitcoin Kurs bis heute entwickelt hat und welches Potential hinter der ersten und wichtigsten Kryptowährung steckt.

Bitcoin Kurs Rechner für EUR / USD

Wie hoch ist der Bitcoin Kurs in EUR oder USD? Wie viel EUR oder USD ist ein BTC wert? In unserem Bitcoin Kurs Rechner kannst du jede beliebige Währung in Bitcoin umrechnen und vice versa.

Menge eingeben
Kryptowährung
Fiatwährung

1 bitcoin
=
USD

Bitcoin Kurs Chart – verstehen und anwenden

Der Bitcoin Kurs Chart spiegelt den BTC Preis im zeitlichen Verlauf in einem Flächendiagramm wider. Die Darstellungsmethoden können variieren und in den meisten Fällen angepasst werden. Normalerweise wird der Bitcoin Kurs Chart in sogenannten Candlesticks (Kerzen) angezeigt. Zur Auswahl stehen aber zusätzlich noch Linien- und Balkendiagramme zur Verfügung, auf die wir hier nicht weiter eingehen.

Die Bitcoin Kurs Chart Darstellung in einem Kerzendiagramm ist die beliebteste bei Händlern. Jede Kerze repräsentiert einen bestimmten Zeitrahmen (Abhängig von der zeitlichen Betrachtung) und zeigt den Eröffnungs-, Schluss- und Preisbereich vom BTC Kurs während dieses Zeitrahmens an. Dadurch kannst du den aktuellen Bitcoin Kurs und den Kursverlauf innerhalb eines bestimmten Messwertes ablesen.

Darstellung bullisher und bearisher Candlesticks

Für Fortgeschrittene Bitcoin Chart Analysen stehen verschiedene Indikatoren zur Verfügung, die du im nachfolgenden Bitcoin Kurs Chart ausprobieren kannst. Diese Indikatoren werden für die technische Chartanalyse eingesetzt, um bestimmte Formationen und Muster aus der Vergangenheit auf die Gegenwart anzuwenden. Dadurch kann man zwar nicht beweisen, in welche Richtung der BTC Kurs sich in Zukunft bewegt aber es können Eintrittswahrscheinlichkeiten bestimmt werden.

Die beliebtesten Indikatoren bei der technischen Chartanalyse sind Unterstützungs- und Widerstandszonen, Trendlinien, der Relative-Strength-Index (RSI) und das Fibonacci-Retracement-Level.

In unserem Bitcoin Kurs Chart kannst du auf der x-Achse den Betrachtungszeitraum nach belieben einstellen. Alternativ kannst du auch mit dem Mausrad über den BTC Preis Chart scrollen bzw. mit den Fingern zoomen. Auf der y-Achse kannst du die Bitcoin Kurs Anzeige nach belieben verändern und weitere Einstellungen vornehmen. Probiere es doch einfach selbst kurz aus und schau dir die verschiedenen Funktionen des Bitcoin Kurs Charts genauer an.

  • 1. Deine persönliche Situation

    Vor jeder Investition solltest du dir Gedanken über deine Lebensumstände machen. Die 3 wichtigsten Tipps und Erkenntnisse findest du hier.

  • 2. Die richtige Strategie

    Um deine Erfolgschancen zu maximieren, benötigst du eine solide Strategie. Worauf du am besten achten solltest, findest du im Artikel zu den 5 wichtigsten Grundregeln.

  • 3. Die richtige Handelsplattform

    Die Wahl der richtigen Handelsplattform ist der letzte Schritt vor deinem ersten Kauf. Schaue hierzu am besten in unseren Börsenvergleich.

Mann, der auf einer Wegkreuzung steht und verschiedene Optionen vor sich hat.

Bitcoin Steckbrief: Die wichtigsten Fakten zu BTC

Eigenschaften Beschreibung
Name
Bitcoin (BTC)
Symbol
BTC
Entstehung
Bitcoin-Software: 03.01.2009 | Whitepaper: 31.10.2008
Gründer
Satoshi Nakamoto (Pseudonym) | Genaue Identität unbekannt
Basis-Technologie
Blockchain, Peer-to-Peer Layer
Konsensmechanismus
Proof-of-Work (PoW)
Maximale Anzahl an Coins
21.000.000 BTC
Coins im Umlauf
18.380.918 BTC
Aktuelle Blockbelohnung
6,25 BTC
Quellcode

Open Source | GitHub

Whitepaper

Was ist Bitcoin eigentlich – Das Wichtigste auf einen Blick

Bitcoin ist die erste dezentrale  Kryptowährung. Er wurde erfunden, um eine Alternative für unser marodes Finanzsystem zu etablieren. Hinter Bitcoin steht keine Regierung, Zentralbank, Unternehmen oder eine bestimmte Person, die über das Netzwerk und die dort herrschenden Regeln entscheidet.

Das BTC Zahlungsnetzwerk ist für jeden offen. Hier können Transaktionen im Gegensatz zu unserem Finanzwesen nicht zensiert oder gestoppt werden. Man braucht sozusagen keinen Mittelsmann mehr. Alle Transaktionen laufen auf der Bitcoin Blockchain Peer-2-Peer ab.

Bitcoin beinhaltet viele Eigenschaften von Gold und bietet sogar noch einige Vorteile. Es ist härter, teilbarer, transparenter, transferierbar und programmierbar. Zudem ist die maximale Menge an BTC auf 21 Millionen begrenzt. Niemand kann einfach mehr Bitcoins erstellen. Dadurch erfüllt Bitcoin alle nötigen Eigenschaften, um als Wertaufbewahrungsmittel (Store of Value) zu fungieren.

Mit BTC haben wir zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit ein Asset bekommen, welches komplett dezentral funktioniert und eine echte Alternative zu Gold und anderen Wertaufbewahrungsmitteln bietet. Zudem stellt Bitcoin mit seinem deflationären Charakter den Gegenpol zu den bekannten inflationären FIAT-Währungen dar (Euro, US-Dollar, usw.).

Wenn du mehr über Bitcoin, seine Vorteile und Funktion erfahren willst, dann schau am besten in unseren “Was ist Bitcoin” Artikel rein.

Was beeinflusst den Bitcoin Kurs?

Der Bitcoin Kurs wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Natürlich hält sich auch BTC an die Gesetzmäßigkeiten des Marktes und hängt letztendlich von Angebot und Nachfrage ab. Jedoch ist das Angebot, sowie die Nachfrage von vielen äußeren Einflussfaktoren abhängig.

Auf der einen Seite haben wir das Angebot, welches sich aus den neuen Bitcoins ergibt, die durch den Prozess des Bitcoin Minings entstehen und von den Minern zur Kostendeckung verkauft werden. Zudem spielen hier auch Händler eine wichtige Rolle, die je nach Marktlage mehr oder weniger BTC auf dem Markt verkaufen. Auch die Langzeithalter (Hodler) können für ein höheres oder niedrigeres Angebot sorgen. Wenn der Preis massiv ansteigt, dann verkaufen viele Langzeit-Investoren ihre BTC, um Gewinne zu realisieren.

Auf der anderen Seite haben wir die Nachfrage, die hauptsächlich vom Netzwerkeffekt von Bitcoin abhängt. Je mehr Menschen den echten Sinn hinter BTC verstanden haben, umso höher wird die Nachfrage. Für einen kurzfristigen Nachfrageüberhang können aber auch verschiedene Events sorgen (z.B. das Bitcoin Halving). Grundsätzlich bestimmt die Adoption die Nachfrage. Je mehr Reichweite, desto mehr Nachfrage nach Bitcoin.

Darüber hinaus spielen auch positive und negative Nachrichten eine wichtige Rolle im Hinblick auf Angebot und Nachfrage. Der Markt von BTC ist verhältnismäßig klein und kann daher mit vergleichsweise kleinen Beträgen den Bitcoin Kurs in die eine oder andere Richtung bewegen. Dadurch entsteht eine hohe Volatilität beim Bitcoin Preis.

Bitcoin Kurs – Historie und aktueller Verlauf

Das Bitcoin Whitepaper wurde von Satoshi Nakamoto im November 2008 veröffentlicht. Am 3. Januar 2009 wurde dann der erste Block erstellt (Genesis-Block). Damit war das dezentrale Zahlungsnetzwerk geboren.

Die ersten Jahre entwickelte sich das Zahlungsnetzwerk komplett unter dem Radar. Es gab noch keine Börsen, wo BTC bereits gehandelt werden konnte. Der einzige Weg, um an Bitcoins zu kommen war das Mining, welches zu dem Zeitpunkt auch mit dem eigenen Computer gut funktioniert hat.

Dadurch lässt sich für die ersten Jahre, bevor die erste Börse entstand, nur ein ungefährer Bitcoin Kurs bestimmen. Im Webarchive können wir hierzu von der Seite New Liberty Standard eine schöne Grafik hinzuziehen, die den Bitcoin Kurs im ersten Jahr bestimmt hat. Hier die Erklärung, wie der Bitcoin Preis bestimmt wurde:

Unser Wechselkurs errechnet sich aus der Division von 1,00 USD durch die durchschnittliche Strommenge, die für den Betrieb eines Computers mit einem starken CPU für ein Jahr erforderlich ist. 1331,5 kWh multipliziert mit den durchschnittlichen Stromkosten für Privathaushalte in den Vereinigten Staaten für das Vorjahr, 0,1136 USD, geteilt durch 12 Monate, dividiert durch die Anzahl der Bitcoins, die von meinem Computer in den letzten 30 Tagen erzeugt wurden.

Der Bitcoin Kurs lag somit zum 28.12.2009 bei 1,00 USD für 1.578,77 BTC. Das ist ein BTC Preis von 0,0006 USD pro BTC.

Die ersten Bitcoin Kurs Anzeigen

Im Folgenden werfen wir nun gemeinsam einen Blick auf die Entwicklung des Bitcoin Kurs bis zum aktuellen Jahr 2020. Die Entwicklung ist faszinierend und erlebte dabei einige Höhen und Tiefen. Viel Spaß mit den Insights zum Asset der Dekade 2010 – 2020.

Bitcoin Kurs in den Anfangsjahren: Der Weg zu 1 US-Dollar pro BTC

Es hat etwas mehr als zwei Jahre gedauert, bis sich die ersten Börsen im Bitcoin Ökosystem gebildet haben. Der Bitcoin Kurs ist regelrecht explodiert und hat im Februar 2011 zum ersten Mal die magische 1 USD Grenze erreicht. Damit war ein BTC genau 1 USD wert - ein historischer Tag in der Geschichte der ersten dezentralen Kryptowährung.

 

Erste Bitcoin Blase
Das Interesse an BTC nahm in diesem Jahr rasant zu und der Bitcoin Kurs hat ein weiteres einschneidendes Erlebnis erfahren - die erste Bitcoin Blase. Der Bitcoin Preis ist bis Juli 2011 auf 31 USD gestiegen. Das waren mehr als 3.000% innerhalb von 5 Monaten.

Der Hype um Bitcoin war geboren. Daran waren auch maßgeblich verschiedene TV-Shows beteiligt, die für eine große Reichweite gesorgt haben. Zudem steckte die Wirtschaftskrise von 2008 noch in den Knochen. Daher wuchs auch das Interesse an Alternativen zu unserem traditionellen Geldsystem.

Bitcoin Kurs Chart 2011

Der erste Bitcoin Kurs Einbruch
Nachdem der Bitcoin Kurs sein neues Allzeithoch erreicht hatte, begann die erste Talfahrt. Bis November 2011 ist der BTC Preis auf bis zu 2 USD eingebrochen. Das was ein Bitcoin Kurs Einbruch von mehr als 93%.

Dieses Ereignis hat die kleine Interessensgruppe und andere mögliche Investoren extrem abgeschreckt. Die Medien, die diese Bitcoin Kurs Entwicklung aufgeschnappt haben, sprachen bereits davon, dass Bitcoin tot sei. Das war wohl das erste aber sicherlich nicht das letzte mal, das BTC für tot erklärt wurde.

Bitcoin Kurs Chartansicht Einbruch 2011

Bitcoin Kurs Entwicklung von 2013 bis Ende 2016 - Ein Auf und Ab

Nach dem Schock der ersten Bitcoin Blase hat der Bitcoin Kurs fast zwei Jahre gebraucht, um sein altes Allzeithoch wieder zu erreichen. Der Preis hat nicht nur wieder die 31 USD Marke durchbrochen, sondern bewegte sich weiter in Richtung Norden auf bis zu 230 USD im April 2013. Das war ein Bitcoin Kurs Anstieg von mehr als 2.300% innerhalb des ersten vier Monate in 2013.

Dieser starke Anstieg führte natürlich anschließend zu einer starken Korrektur. Der Bitcoin Kurs ist innerhalb der nächsten vier Monate auf bis zu 66 USD gefallen. Das ist ein Einbruch von über 70%. Eine echte Achterbahn.

Doch dieses Mal hat der Einbruch die Anleger nicht mehr abgeschreckt, denn viele haben bereits den ersten starken Einbruch um mehr als 93% in 2011 miterlebt. Das härtete ab und zeigte, dass die Geduldigen am Ende belohnt werden. Die Bitcoin Hodler wurden geboren. Zudem sind in der Zwischenzeit weitere Bitcoin Börsen entstanden, die den Zugang zu BTC erleichtert haben.

Bitcoin Kurs Chartverlauf 2010-2013

Bitcoin erlebt seine zweite Blase
Der Bitcoin Kurs hat bis November 2013 gebraucht, um sein bisheriges Allzeithoch wieder zu erreichen. Doch auch hier war noch lange kein Ende in Sicht. Bitcoin war auf dem Weg zu seiner nächsten Blase. Der BTC Preis ist im November von 200 USD auf bis zu 1.242 USD gestiegen.

Der anschließende Bitcoin Kurs Einbruch ließ aber auch nicht lange auf sich warten. Für zusätzlichen Verkaufsdruck und Panik sorgte eine der größten Bitcoin Börsen weltweit - Mt. Gox. Zu diesem Zeitpunkt war Mt. Gox die drittgrößte Bitcoin Börse.

Im Februar 2014 gab die Börse bekannt, dass es einem Hackerangriff zum Opfer gefallen sei und alle BTC der Kunden gestohlen wurden. Diese Nachricht hat die anhaltende Bitcoin Kurs Korrektur verschlimmert und einen der längsten Bärenmärkte in der Geschichte von BTC ausgelöst. Zudem hat China zu diesem Zeitpunkt in Erwägung gezogen Bitcoin zu verbieten.

Folglich ist der BTC Kurs bis Januar 2015 auf bis zu 214 USD gefallen. Das ist ein Einbruch von mehr als 82%.

Chart zeigt Bitcoin Kurs Einbruch von 2015

Das letzte Allzeithoch wurde erst Jahre später wieder erreicht
Dieser historische Bitcoin Kurs Absturz hat die Investoren noch einige Jahre in Atem gehalten. Erst im Februar 2017 erreichte der Bitcoin Preis wieder sein altes Allzeithoch von 1.242 USD.

In der Zwischenzeit hat sich aber einiges getan. Nicht nur das zweite Bitcoin Halving, welches den Block Reward von 25 auf 12,5 BTC pro Block reduzierte, sondern auch eine starke mediale Präsenz, entfachte das erneute Interesse an Kryptowährungen.

In vielen Ländern war zu diesem Zeitpunkt BTC schon lange kein reines Spekulationsobjekt mehr. Durch die revolutionären Eigenschaften von Bitcoin, wurde es in einigen Ländern (z.B. China) als alternative Anlagemöglichkeit oder nur als Brückenwährung genutzt, um der staatlichen Kontrolle und Einschränkungen zu entkommen.

Bitcoin Kurs 2017: Der vorläufige Höchststand von 20.000 Dollar wird erreicht

Das Jahr 2017 geht sicherlich in die Geschichte des Bitcoin Kurs ein. Zum ersten Mal war BTC in aller Munde. Jeder sprach darüber und es lag gefühlt Gold auf den Strassen. Viele Menschen hörten von Bitcoin zum ersten Mal und wollten sich die möglichen Gewinne nicht entgehen lassen.

Es begann eine kaum vorstellbare Rallye, die etwa ein Jahr andauerte. Innerhalb eines Jahres ist der Bitcoin Kurs auf bis zu 20.000 USD bis Dezember 2017 gestiegen. Das ist auch bis dato das aktuelle Allzeithoch von BTC. Bis jetzt wurde dieser Preis nie wieder erreicht.

Bitcoin Kurs Chart von 2017 zeigt enormen Anstieg

Bitcoin Blase platzt erneut
Der Hype um Bitcoin hat seinen Peak im Dezember 2017 gehabt. Danach ging es für BTC erstmal mehr als ein Jahr lang bergab, der längste Bärenmarkt in der Geschichte von BTC. Der Kurs ist bis Januar 2019 auf bis zu 3.200 USD gefallen und hat viele Anleger in Angst und Panik versetzt. Kein Wunder bei einem Bitcoin Kurs Einbruch von mehr als 83%.

Bitcoin Kurs erholt sich in 2019

Nach diesem dramatischen Abverkauf ging es langsam aber sicher wieder bergauf. Der Markt erholte sich langsam wieder und das Interesse in Bitcoin stieg wieder. Als der Bitcoin Preis die 5.000 USD Marke im April 2019 wieder überschritten hatte, sprangen auch die traditionellen Medien auf den Zug auf und berichteten wie wild über den Phönix aus der Asche. Der totgeglaubte ist zurückgekehrt, mal wieder.

Der starke Anstieg bis zum Sommer 2019 auf bis zu 13.800 USD hat zu einem gewissen Teil auch das Stablecoin Projekt von Facebook verursacht - Libra. Zu diesem Zeitpunkt wurde fast täglich in den Medien über das Projekt berichtet. Das führte auch zwangsweise zu mehr Interesse in Bitcoin.

Bitcoin Kurs 2020: BTC in Zeiten der Coronakrise

Nach dem Hoch im Sommer 2019 ging es für den BTC Kurs wieder bergab. Eine Korrektur war nach so einem starken Anstieg in so kurzer nicht zu verhindern. Der Bitcoin Kurs korrigierte bis Dezember 2019 auf bis zu 6.700 USD. Bis März 2020 schwankte der Bitcoin Preis zwischen 7.000 und 10.500 USD.

Diese seitliche Bewegung sollte aber bald ein Ende haben. Durch die Corona-Krise und dem starken Einbruch der traditionellen Märkte, ist der Bitcoin Kurs extrem gefallen. Der historische Rückgang ereignete sich am 11. März 2020. Dabei ist der BTC Preis innerhalb eines Tages um mehr als 50% eingebrochen und erreichte kurzzeitig einen Preis von ca. 3.800 USD.

Nachdem der erste Schock vorüber war, erholte sich der Bitcoin Kurs innerhalb weniger Tage auf bis zu 7.000 USD. Aktuell schwankt der Preis zwischen 7.000 und 9.000 USD. Es ist aktuell nicht abzusehen, in welche Richtung der Kurs sich bewegen wird. Dennoch wollen wir dir einen Einblick über die Erwartungen viele Experten und Analysten geben. Daher findest du im nächsten Abschnitt einige Bitcoin Kurs Prognosen.

Bitcoin Kurs Prognosen 2020: Welches Potenzial hat BTC?

Kommen wir also nun zu dem wohl spannendsten Abschnitt in diesem Artikel – Den Bitcoin Kurs Prognosen. Jeder will wissen, wie sich der Bitcoin Kurs in Zukunft entwickeln wird. Doch leider ist es keinem möglich in die Zukunft zu schauen. Daher gibt es verschiedene Ansätze, um den zukünftigen Bitcoin Preis zu prognostizieren.

Eine der wohl bekanntesten Prognosen stammt vom Analysten PlanB. Er hat das bekannte Stock-to-Flow-Verhältnis, welches auch bei Gold und anderen Edelmetallen angewandt wird, zum ersten Mal für Bitcoin aufgestellt.

Das Stock-to-Flow Verhältnis als Bewertungsgrundlage

Das Stock-to-Flow Verhältnis gibt an, wie hart ein Asset ist. Also wie stark der bestehende Wert durch neu entstehende Einheiten verwässert wird. Stock repräsentiert die Anzahl der BTC die bereits im Umlauf sind und Flow die Anzahl der BTC, die jährlich dazu kommt. Je höher das Verhältnis ist, desto härter ist das zugrunde liegende Asset. Gold hat aktuell einen Wert von 62. Bitcoin wird ein ähnliches Verhältnis nach dem nächsten Halving im Mai 2020 aufweisen. Ab 2024 ist Bitcoin offiziell härter als Gold.

In diesem Artikel findest du weitere Informationen und Details zum Stock-to-Flow Modell von PlanB.

PlanB hat das Modell genutzt, um eine Bitcoin Kurs Prognose aufzustellen. Dabei geht er in seinem Modell davon aus, dass de Bitcoin Preis bis zum Jahr 2022 auf ca. 100.000 USD steigen wird. Bis zum Jahr 2025 sieht der Analyst sogar einen möglichen Bitcoin Kurs von mehr als 1 Millionen USD. Dieses Modell hat kürzlich sogar noch ein Update erfahren welches, zwischen 2020-2024 einen Preis von 288.000 USD pro Bitcoin vorhersagt.

Hierbei handelt es sich um ein rein mathematisches Modell. Es gibt daher keine Garantie, dass die Vorhersage eintreffen wird. Der Bitcoin Kurs hängt nämlich von vielen verschiedenen Faktoren ab, die wir in diesem Artikel bereits aufgezeigt haben. Dennoch trifft das Modell bis jetzt zu 95% zu.

Es ist aktuell die einzige Prognose, die wirklich auf fundierten Annahmen basiert. Die meisten anderen sind oftmals reine Einschätzungen, die eher mit dem Blick in eine Glaskugel zu vergleichen sind.

Welches langfristige Potential steckt hinter Bitcoin?

Letztendlich gibt es keine Möglichkeit die zukünftige Entwicklung des Bitcoin Kurs genau zu prognostizieren. Es gibt aber jede Menge Daten, die als Indizien genutzt werden können, um eine grobe Richtung zu bestimmten. Das Potential von BTC ist gewaltig und es ist nur eine Frage der Zeit bis sich immer mehr Menschen mit diesem revolutionären Asset näher beschäftigen und darin eine echte Alternative zu unserem maroden Finanzsystem sehen. Denn Bitcoin ist weitaus mehr als ein reines Spekulationsobjekt. In Ländern mit einer hyperinflationären nationalen Währung erkennen viele Menschen bereits den Vorteil in Bitcoin, um sich vor der Willkür der eigenen Regierung und Zentralbank bestmöglich zu schützen.

Dennoch handelt es sich bei BTC um ein sehr junges und neues Asset. Zudem ist es rein digital, was bei vielen Menschen in erster Linie auf Unverständnis und Ablehnung trifft. Nach gerade einmal 11 Jahren ist aber auch nichts anderes zu erwarten. Jede neue Technologie wird zuerst abgelehnt. Das war damals beim Internet nicht anders.

Das einzige was Bitcoin tun muss, ist überleben. Die Zentralbanken dieser Welt tun ihr übriges, damit immer mehr Menschen nach alternativen Anlagemöglichkeiten suchen, um einer möglichen Hyperinflation zu entkommen. Dadurch werden auch immer mehr Menschen auf BTC aufmerksam. Es ist also nur eine Frage der Zeit.

Hier kannst du einen Blick auf die grafische Darstellung der Bitcoin Kurs-Verlaufs nach dem S2F Modell werfen:

Fazit: Die Bitcoin Kurs Performance bleibt ungeschlagen

Der Bitcoin Kurs ist seit seiner Entstehung um mehr als das 7500-fache gestiegen (ausgehend von 1 USD). Hier gab es keine ICO, kein Unternehmen dahinter, keine Regierungen oder Zentralbanken. Das gesamte Netzwerk ist natürlich entstanden und hat im Laufe der Zeit immer mehr Menschen für sich begeistert.

Der Bitcoin Kurs hat in den letzten 9 Jahren extreme Schwankungen mit mehreren Blasenbildungen durchlebt, doch die langfristige Richtung ist eindeutig und zeigt stets in positive Richtung. Das ist auch üblich für neue Technologien. Diese unterliegen oftmals regelmäßigen Blasenbildungen. Daher können wir davon ausgehen, dass noch weitere Blasen folgen werden.

Denn BTC bewegt sich immer noch etwas unter dem Radar. Zwar haben viele Menschen bereits davon gehört aber wissen letztendlich nicht, was Bitcoin eigentlich ist, welches Problem es löst und welches Potential hinter der Kryptowährungen steckt. Das sollte sich spätestens ändern, wenn im Jahr 2020 Banken legal und reguliert für ihre Kunden Bitcoin handeln und verwahren dürfen. Bitcoin ist auf einem guten Weg in Richtung Mainstream.

Darüber hinaus zeigen auch die On-Chain Daten (Transaktionsvolumen, Anzahl der Wallets, Hashrate usw.) deutlich, dass das Zahlungsnetzwerk in den letzten Jahren massiv gewachsen ist und eine wachsende Nachfrage hat.

Was können wir in Zukunft vom Bitcoin Kurs noch erwarten?
Zwar können wir nicht davon ausgehen, dass Bitcoin einen ähnlichen Anstieg erlebt wie bis heute, aber es steckt weiterhin extrem viel Potential drin. BTC erfüllt die wichtigsten Kriterien, um als Wertaufbewahrungsmittel zu fungieren. Es zeigt sogar einige Vorteile gegenüber Gold. Nicht umsonst wird es als digitales Gold bezeichnet.

Abschließend kann man sagen, dass im Jahr 2011 kaum jemand es für möglich gehalten hat, dass der BTC Kurs jemals 20.000 USD erreicht. Ähnlich sieht es heute aus, wenn man Prognosen von über 100.000 USD pro BTC hört. Diese Zahl hört sich aktuell astronomisch an aber unwahrscheinlich ist so eine Entwicklung in den nächsten Jahren sicherlich nicht.

Dennoch gehören die aktuellen Investoren zu den frühen Einsteigern und unterliegen dementsprechend einem höheren Risiko. Wer das Risiko dennoch eingehen will, könnte am Ende für seinen Mut belohnt werden.

Top Broker

Einlagensicherung (EUR)

Reguliert & Lizensiert

5 Mio. Kunden weltweit

Kryptowährungen
    | +9
Produktangebot
Aktien, ETFs, Rohstoffe, Devisen, Indizes
Bezahlung via
Einzahlung mit PayPal
Echte Kryptowährungen
Kostenloses Demokonto
Keine Einzahlungsgebühren
Keine Tradinggebühren

Auf Bitcoin2Go findest du regelmäßige Videos, News und Updates zu der aktuellen Lage rund um Bitcoin, Altcoins und Blockchain. Abonniere uns auf Telegram und Youtube, um nie wieder die wichtigsten Nachrichten rund um Krypto zu verpassen.

FAQ - Die wichtigsten Antworten im Überblick

Bitcoin wurde in den ersten Jahren auf keiner Börse gehandelt. Daher lässt sich der Bitcoin Kurs nur anhand der verbrauchten Energie berechnen, die für das Mining verbraucht wurde. Demnach kostete ein BTC ca. 0,0006 USD im Jahr 2009.

Der Bitcoin Kurs wird von Angebot und Nachfrage bestimmt. Übersteigt die Nachfrage das Angebot, dann steigt der BTC Preis und vice versa. Das Angebot und die Nachfrage hängen wiederum von vielen verschiedenen äußeren Einflussfaktoren ab.

Die theoretische Antwort hierauf lautet: Ja. Praktisch ist dies jedoch sehr unwahrscheinlich. Der Preis eines Vermögenswertes setzt sich immer aus Angebot und Nachfrage zusammen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Bitcoin eine sehr starke Basis an Investoren (HODLern) besitzt, die die Gelegenheit niedriger Preise zum Kauf nutzen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like0
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin0
Schreib uns dein Feedback