Lange hat es der Bitcoin angedeutet, nun ist es endlich so weit. Angetrieben durch das große Interesse am Bitcoin-ETF von ProShares steigt der Bitcoin-Kurs auf über 66.600 US-Dollar und stellt damit ein neues Allzeithoch auf.

Bitcoin-Kurs von Bitcoin-ETF beflügelt

Einen großen Einfluss auf die bisherige Kursentwicklung hat sicherlich der Bitcoin-ETF von ProShares, der seit gestern in den USA handelbar ist. Mit einem Handelsvolumen von rund einer Milliarde US-Dollar stellte der Bitcoin-ETF zudem mal eben nebenbei einen neuen Rekord auf.

Das letzte Mal, als der Bitcoin-Kurs diese Sphären erreichte, war allen voran Tesla am Boom beteiligt. Dies ist dieses Mal nicht der Fall. Der Bitcoin-Kurs war nach den negativen Schlagzeilen aus China und durch den Rückzug von Tesla bei der Akzeptanz als Zahlungsmittel auf bis zu 27.000 US-Dollar zurückgefallen. Nun meldet sich der Bitcoin mit einer deutlich gesünderen Kursentwicklung zurück.

Gibt es für PlanBs Prognose einen Plan B?

Analayst PlanB hatte im Juni bereits mit einer Bitcoin-Kurs-Prognose für das gesamte restliche Jahr vorgelegt und bereits im August und September recht gehabt. Für den Oktober hatte PlanB einen Bitcoin-Kurs von mindestens 63.000 US-Dollar prophezeit.

Nun scheint sich dies auch für den Oktober zu bewahrheiten, Robert Kiyosakis befürchteter Crash bleibt derweil aus.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2021

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.