Bitcoin (BTC), die größte Kryptowährung der Welt, schreibt ein neues Stück Geschichte. Seit 100 Tagen gab es keinen Tagesabschluss mehr unterhalb der psychologischen Kursmarke von 10.000 USD. Setzt BTC seinen Triumphzug weiter fort?

Die aktuelle Entwicklung von Bitcoin (BTC) ist eine Geschichte, die nur schwer zu überbieten ist. Neues Jahreshoch, höchste Wochen- und Monatsabschlüsse seit 2018, zweifaches Durchbrechen von 14.000 USD und nun kommt das nächste Stück Geschichte hinzu: Seit 100 Tagen befand sich der Bitcoin Kurs bei einem Tagesabschluss nicht mehr unterhalb von 10.000 USD. Und seit zwei Wochen sahen wir auch keinen Tagesabschluss unterhalb von 12.000 USD.

Mehr zum Thema Bitcoin und andere Kryptowährungen erfährst du in unserer äußerst praktischen Bitcoin2Go Checkliste. Reinschauen, aufgeklärt werden, durchstarten! Gut für Anfänger oder die, die es werden wollen!

Bitcoin Kurs schloss seit 100 Tagen nicht mehr unterhalb von 10.000 USD ab

„Nie wieder 10.000 USD“ ist eine Aussage, die oft in der Krypto-Szene zu hören bzw. zu lesen ist. Gemeint ist damit die erstgeborene Kryptowährung Bitcoin (BTC). Warum 10.000 USD so wichtig sind? Es ist eine psychologische Kursmarke, die den Bitcoin Kurs immer wieder lange Zeit zurückgehalten hatte. Wir alle erinnern uns wohl noch an Mitte Juni bis Ende Juli 2020, als der Bitcoin Kurs insgesamt 44 lange Tage seitwärts und unterhalb von 10.000 USD verlief.

Doch der 27. Juli 2020 änderte das, nachhaltig. Seither schreibt Bitcoin (BTC) Geschichte mit mittlerweile 100 Tagen ohne einen Tagesabschluss unterhalb von 10.000 USD. Zwar stürzte der Bitcoin Kurs Anfang September dieses Jahres zeitweise unter diese psychologisch wichtige Kursmarke, zu einem Tagesabschluss darunter kam es allerdings nicht.

BTC auf Höhenflug, Interesse steigt weiter an

Wenn wir das ganze Bild betrachten müssen wir auch feststellen, dass der Bitcoin Kurs seit nunmehr 14 Tagen nicht mehr unterhalb von 12.000 USD abschloss und seit 11 Tagen nicht mehr unterhalb von 13.000 USD. Die gegenwärtige Entwicklung des BTC ist – ganz simpel ausgedrückt – beeindruckend. Und wie wir wissen sprechen die fundamentalen Daten dafür, dass die langfristige Entwicklung noch viel höhere Preisniveaus vorsieht.

Und das Interesse an der Leitwährung der Krypto-Branche nimmt auch nicht ab. Wie Grain of Salt (@Z06Z07) auf Twitter bekannt gab, hatte Grayscale Investments offenbar eine Rekordwoche mit 214 Mio. USD an Investments für den Grayscale Bitcoin Trust (GBTC). Damit nähert sich die Investmentfirma aus den USA mittlerweile der Marke von 500.000 BTC in Besitz. Bliebe dieses Wachstum, so könnte Grayscale mal eben 5 % der Gesamtmenge an BTC Ende 2021 halten.

Schlusswort zum Bitcoin Kurs

Die aktuelle Situation im Bitcoin Kurs – zum Zeitpunkt dieses Artikels – ist ein Verlauf unterhalb von 13.700 USD nach einem Tagesabschluss am gestrigen Dienstag oberhalb von 14.000 USD. Diese psychologische Kursmarke mitsamt der Widerstandszone bei 13.880 USD scheinen nach wie vor eine zu große Hürde zu sein. Es ging recht rasch wieder unter diese beiden Preisniveaus, allerdings auch nicht tiefer als 13.200 USD.

Eine genaue Einschätzung des Preises ist schwer, da die Volatilität sichtlich anstieg. Das hat den Hintergrund der US-Präsidentschaftswahlen und einem scheinbaren Kopf-an-Kopf-Rennen von Donald Trump und Joe Biden. Zudem scheint es auch bezogen auf den US-Senat ein enges Rennen zwischen Demokraten und Republikanern zu geben. Die genauen Ergebnisse dieser Wahlen in den USA standen zum Zeitpunkt dieses Artikels noch aus. Wir raten also zu erhöhter Vorsicht und fröhlichem HODLen.

Disclaimer: An dieser Stelle sei erwähnt, dass sämtliche, gemachte Angaben ausdrückliche keine Finanzberatung oder Ermutigung zu irgendwelchen Investitionen darstellen. Vor dem Kauf von Kryptowährungen bzw. der Eröffnung von Handelspositionen ist immer eigene Recherche zu betreiben. Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko und es sollte daher nie mehr Kapital eingesetzt werden, als beim Verlust verschmerzt werden kann. Wir nutzen für unsere Analysen Tradingview.