Gerade wenn wir alle dachten, dass der DeFi Hype nicht mehr verrückter werden könnte, nimmt eben dieser Hype noch größere Ausmaße an. Die größte, dezentrale Exchange für DeFi Token Uniswap bringt den eigenen UNI Token. Und der zugehörige Airdrop beschert den Nutzern kostenlos mehr als 1.000 US-Dollar.

Was Binance in der Welt der zentralisierten Kryptobörsen ist, ist Uniswap im Sektor der Decentralized Finance (DeFi). Die größte Handelsplattform für die äußerst beliebten DeFi Token brachte nun auch seinen eigenen Token an den Start. Der Startschuss für den UNI Token war demnach der 16. September 2020 und der zugehörige Airdrop hat es in sich! Insgesamt 60 % aller UNI Tokens werden an die Community verteilt. Das sind 600 Mio. UNI, wovon 150 Mio. UNI bereits an Nutzer verteilt wurden. Schauen wir uns den Token und den Airdrop im Detail an!

Du weißt gar nicht wirklich was Uniswap ist oder wie du Uniswap nutzen kannst? Wir erklären dir in unserer Uniswap Anleitung alles Wissenswerte rund um Einrichtung, MetaMask und weitere wichtige Tipps!

Startschuss für den UNI Token von Uniswap

Am 16. September 2020 veröffentlichte die dezentrale Handelsplattform Uniswap einen Blogbeitrag, der es in sich hatte. Ohne jedwede Einleitung verkündete die Plattform, dass der Protokoll-eigene UNI Token nun live sei. Der ohnehin schon irrationale DeFi Hype erreichte daraufhin noch nie dagewesene Ausmaße. Nicht unbedingt wegen UNI, aber definitiv wegen dem Verteilungsmodell, welches die Entwickler wählten. Zunächst mal die wichtigsten Informationen zum UNI Token:

    • Der UNI Token basiert auf dem ERC20 Tokenstandard, also auf dem Ethereum Netzwerk
    • Zum Start gibt es den UNI Token in vier Liquidity Mining Pools. Die Community wird nach einer Phase von 30 Tagen weitere Pools hinzuwählen können.
    • Die maximale Menge im Umlauf beträgt 1 Mrd. UNI. Diese Menge wird über 4 Jahre erreicht werden.
    • Nach den 4 Jahren beträgt die jährliche Inflationsrate 2 %. Damit wollen die Entwickler von Uniswap eine „anhaltende Teilnahme und kontinuierlichen Beitrag“ zu Uniswap sicherstellen, zulasten der passiven UNI HODLer.
    • Die jetzige Ausschüttung geht an alle Uniswap Benutzer, die vor dem 1. September eine ETH-Adresse mit ihrem UniSwap verbunden hatten. Ein Snapshot dazu wurde laut UniSwap am 1. September gemacht.

Was den Hype auslöst, ist aber – wie bereits erwähnt – nicht der UNI Token. Denn der Governance Token der größten, dezentralen DeFi Handelsplattform ist bei Weitem nichts Besonderes. Der Airdrop auf der anderen Seite hat es in sich.

Genesis Verteilung von UNI sorgt für Euphorie am DeFi Markt

1 Mrd. UNI wurden also initial erschaffen und werden verfügbar über einen Zeitraum von 4 Jahren. 60 % dieses Tokens gehen dabei an die Community. Das sind insgesamt 600 Mio. UNI. Zum Zeitpunkt dieses Artikels betrug der Preis für 1 UNI laut CoinGecko 3,52 USD. Laut Ryan Watkins, einem Researcher bei Messari, bekam die Community so über 1.000 USD geschenkt.

Und es ist durchaus vertretbar anzunehmen, dass der Preis des UNI Token weiter steigen wird. Binance und Coinbase Pro jedenfalls reagierten nahezu in Echtzeit auf die Ankündigung von Uniswap und listeten den Token zum Handel. 24h Tradingvolumen laut CoinGecko: mehr als 518 Mio. USD. Der Gründer von Synthetix (SNX), Kain Warwick, sparte auch nicht mit großen Worten:

Uniswap füllt die DeFi Blase

Der DeFi Hype nimmt also weiter an Fahrt auf. Und mit einem weiteren Token in der dezentralisierten Finanzlandschaft wird das Wachstum des noch jungen Sektors kaum abnehmen. Die DeFi Blase nimmt immer gefährlichere Ausmaße an. Die Marktteilnehmer in diesem Sektor investieren irrational in nahezu jeden neuen Token. Ordentliche Recherche, Analysen vorab… bei zu vielen Nutzern Fehlanzeige. Wenngleich der Airdrop von Uniswap durchaus großzügig ist, solche Verteilungsmodelle schüren die Irrationalität nur noch mehr.

Nach dem Debakel rundum SushiSwap mögen dem ein oder anderen Nutzer auch die 21,51 % an UNI Tokens für das Team unschön anmuten. Hier kann allerdings Entwarnung gegeben werden. Sowohl das Team selbst, die Investoren und die Berater können keinen einzigen UNI Token verkaufen vor Ablauf von 4 Jahren. Wenigstens müssen Nutzer so zunächst keinen Verkauf einer erheblichen Menge an UNI vonseiten des Teams oder der Investoren fürchten.

Ein kurzer Abstecher in den sog. Marktzyklus

Doch die abermals gesteigerte Irrationalität bleibt. Der Handel mit den DeFi Token und der Hype rund um das Yield Farming ist längst über jedes rationale Stadium hinaus. Hier zur Veranschaulichung von sog. Marktzyklen eine recht simple Darstellung:

Wo genau sich der DeFi Sektor aktuell befindet ist schwer auszumachen. Der genaue Punkt des Zyklus des Marktes ist nur schwer zu bestimmen und würde wohl auch eine eigene, intensive Analyse verdienen. In jedem Fall verdeutlicht die Grafik, wie gefährlich der Einstieg in einen irrationalen Markt sein kann. Vor allem dann, wenn extreme Level erreicht wurden bzw. die Gefahr besteht, dass diese erreicht werden.

Transaktionskosten bei Ethereum explodieren

Zurück zum UNI Token. Denn die Reaktionen der Community fielen nicht nur positiv aus. So manche Nutzer finden den Launch des UNI Tokens ein wenig überhastet. Der Gründer von Yearn.Finance, Andre Cronje, äußerte sich beispielsweise mit einer Warnung an Uniswap:

Und so manch andere User dürften zudem wenig begeistert sein von den derzeitigen Transaktionskosten bei Nutzung des Ethereum Netzwerks. Laut Etherscan.io liegt der durchschnittliche Preis für eine Transaktion via Ethereum bei 700 Gwei, also rund 5,58 USD. Tendenz steigend. Wir bleiben für dich natürlich am Thema dran und halten dich über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden!

Wenn du nun wissen möchtest was Uniswap ist und wie du Uniswap benutzen kannst, lies unsere Uniswap Anleitung. Hier haben wir alles Wissenswerte zusammengefasst und eine genaue Schritt für Schritt Anleitung mit Bildern erstellt.