Der milliardenschwere Versicherer MassMutual aus den USA bestätigte eine Investition von 100 Mio. USD in Bitcoin. Dieser Schritt einer Versicherungsgesellschaft wird als historisch gefeiert, während der Bitcoin Kurs unbeeindruckt weiter korrigiert.

Dass Investmentfirmen, Hedgefonds und Aktiengesellschaften in Bitcoin (BTC) investieren, kennen wir bereits. Dass jetzt aber selbst milliardenschwere Versicherungsgesellschaften in die größte Kryptowährung der Welt investieren ist neu.

Der 169 Jahre alte Versicherer aus den USA MassMutual (Massachusetts Mutual Life Insurance Co.) investierte insgesamt 100 Mio. USD in BTC, erworben durch eine Tochterfirma von Stone Ridge (NYDIG). Bitcoin reiht sich damit in ein Portfolio von MassMutual ein, welches rund 235 Mrd. USD umfasst.

MassMutual investiert in den Bitcoin Standard

Der US-amerikanische Versicherer mit einer 169-jährigen Geschichte im Rücken wagt den Schritt hin zum Bitcoin Standard! Die Massachusetts Mutual Life Insurance Co. – besser bekannt als MassMutual – investierte jüngst 100 Mio. USD in BTC, um das eigene Portfolio mit dem digitalen Gold zu bereichern.

Wir sind stolz auf diesen unglaublichen Moment in der Geschichte von Bitcoin und der Versicherungsindustrie.

Erworben wurden die digitalen Coins via NYDIG, einer Tochtergesellschaft von Stone Ridge. So hatte NYDIG CEO Robert Gutmann natürlich besonders gute Laune, vor allem auch, weil MassMutual gleich noch Anteile an NYDIG im Wert von 5 Mio. USD einkaufte. Zusammen ergibt dies das Bild eines starken Vertrauens in Bitcoin und die Krypto-Branche.

Meldungen bullisch, Bitcoin korrigiert

Die wachsende Nachfrage durch (börsennotierte) Unternehmen und Veteranen der Investmentwelt wie z.B. Paul Tudor Jones oder auch Stan Druckenmiller, verhalf dem Bitcoin Kurs seit Oktober dieses Jahres zu einer fast Verdopplung des Wertes. Doch aktuell scheint der Preis eine Korrektur fortsetzen zu wollen, trotz der erneut bullischen Meldungen.

Die gegenwärtige Korrektur hat mehrere Hintergründe, u.a. aber auch eine wachsende Unsicherheit der Marktteilnehmer durch den Hunger nach mehr und mehr Bitcoin von Smart Money Investoren und anderen großen Mitspielern am Markt. MicroStrategy wird durch die erneute Intention hunderte Millionen in BTC zu investieren hier an vorderster Front angeführt.

MicroStrategy wird zu großer BTC-Hunger vorgeworfen

Erst jüngst bekam MicroStrategy durch die Ankündigung der Herausgabe von Schuldverschreibungen an qualifizierte Investoren herbe Abmahnung durch Analysten. Die Aktie des führenden Business Intelligence Unternehmens musste so zeitweise um bis zu 15,50 % nachlassen, nachdem die Prognosen nach unten korrigiert wurden.

Nichtsdestotrotz plant MicroStrategy CEO Michael Saylor weitere 400 bis 500 Mio. USD in Bitcoin zu investieren. Damit könnte womöglich eine weitere Kettenreaktion ausgelöst werden, wie schon im August 2020, als das Unternehmen zum ersten Mal in die erstgeborene, dezentrale Kryptowährung investierte.

MassMutual sieht Krypto-Branche als Zukunftssektor

MassMutual im Bitcoin bedeutet nichts anderes, als ein Unternehmen im BTC zu sehen, welches nicht aus der Krypto-Branche, der Tech-Industrie oder direkt verwandten Geschäftsfeldern kommt. Ein Pressesprecher des Versicherers sagte laut Berichten zum Investment:

Wir hoffen, dass sich Bitcoin als eine kalkulierbare, zeitgleich aber auch wirkungsvolle Investition in einem wachsenden Wirtschaftssektor unserer zunehmend digitalen Welt erweisen wird.

MassMutual sieht Bitcoin also als potenzielles Investment in einen wachsenden Aspekt unserer globalen Wirtschaft, der die zunehmende Digitalisierung beinhaltet und längst adoptiert hat.

Fazit

Während der Bitcoin Kurs also weiter korrigiert und sichtlich erwachsener zu werden scheint, nimmt die Nachfrage auf institutioneller und unternehmerischer Ebene nicht ab. Ganz im Gegenteil: Neben Firmen aus der Krypto- oder Tech-Industrie selbst, kommen jetzt auch Unternehmen aus anderen Branchen.

Und in der Versicherungsbranche steckt bei weitem noch wesentlich mehr Geld, als im 235 Mrd. USD schweren Portfolio von MassMutual. 2020 ist ein Jahr voller Durchbrüche für den Bitcoin. Und wir können es kaum erwarten, bis 2021 startet und uns weitere großartige, ja historische Momente beschert!