Bitcoin Adoption oder Revolution? Amazon, BNY Mellon, Miami, PayPal, VISA, Mastercard und Uber machen mit

Wenngleich Kryptowährungen in den letzten 7 Tagen erneut um bis zu 250 % anstiegen, bleibt unser Hauptaugenmerk in diesen Tagen bei Bitcoin. Denn BTC erfährt einen starken Aufschwung an potenzieller Adoption. Unter anderem durch Amazon, BNY Mellon, die Stadt Miami, PayPal, VISA, Mastercard und Uber. Willkommen zu unserem Bitcoin2Go Sonderreport über die aktuelle Adoptionswelle!

Ja, auch in den letzten 7 Tagen beobachteten wir an den Kryptomärkten wieder massive Preisanstiege. Bis zu 250 % Preissteigerung waren dabei. Doch unser Hauptaugenmerk soll Bitcoin (BTC) gehören.

Denn die größte und erste dezentrale Kryptowährung der Welt erfährt jüngst einen starken Aufschwung in Sachen potenzieller Adoption. Dies kommt einerseits durch VISA und Mastercard zustande, andererseits aber auch durch Amazon, BNY Mellon, Miami, PayPal und Uber.

Bitcoin Kurs bullisch, aber kurzweilige Korrekturen nicht auszuschließen

Bevor wir in die zahlreichen Meldungen zur Adoption von BTC durch große Unternehmen kommen, wollen wir einen kurzen Blick auf den Bitcoin Kurs werfen. Dieser präsentiert sich mit einem neuen Allzeithoch knapp unterhalb von 49.000 USD weiterhin bullisch. Kurzweilige Korrekturen sind dennoch nicht auszuschließen.

Bitcoin (BTC) im TageschartQuelle: Tradingview

Die bärische Divergenz im täglichen RSI Indikator und das abnehmende Volumen wirken mittlerweile dominanter, als noch vor ein paar Tagen. Eine Preisumkehr in Richtung 45.000 bis 42.000 USD wäre demnach durchaus denkbar und entspräche einer kleineren Korrektur, gemessen vom aktuellen Allzeithoch bei 48.985 USD.

Lesetipp: Bitcoin Kurs Prognose 2021: Wie realistisch sind 100.000 USD pro BTC?

Krypto-Services und Zahlungsmöglichkeiten bei Amazon?

Von der schnellen Marktübersicht wandern wir direkt zum Onlineversandhändler Amazon. Das US-Börsenunternehmen gab am 11. Februar 2021 bekannt, dass ein neues Feature zur Umwandlung von Fiatgeld zu digitaler Währung geplant sei. Ein entsprechendes Team zur Leitung dieser Initiative würde dazu bereits in Mexiko gebildet.

Auch gibt es mehrere, passende Stellenangebote von Amazon. Allerdings wurde mit keinem Wort irgendeine Kryptowährung erwähnt. Es wäre allerdings nur schwer vorstellbar, dass Bitcoin und Ethereum, die beiden größten Kryptowährungen der Welt, nicht ganz vorne auf der Liste von „zu adoptierenden, digitalen Währungen“ stehen.

BNY Mellon will Bitcoin und traditionelle Assets gleichstellen

Für den 2 Billionen USD schweren Bankengiganten BNY Mellon aus den USA sind digitale Assets „die Zukunft“. Mit einer überraschenden Bekanntgabe am gestrigen 11. Februar 2021 bestätigte das älteste Bankhaus der Nation, dass an der „weltweit ersten Multi-Asset Administrations- und Verwahrungsplattform“ gearbeitet würde.

Wir sehen eine große Veränderung im Sentiment bezogen auf digitale Assets. Digitale Assets sind die Zukunft.

Die Administrations- und Verwahrungsplattform würde Bitcoin mitsamt anderen Kryptowährungen zusammen mit traditionellen Assets gleichsetzen. Wenngleich dies keine regulatorische Richtlinie ist, alleine diese Signalwirkung vom ältesten Bankhaus der USA wäre ein weiterer gewaltiger Durchbruch für Bitcoin und Co.

Lesetipp: Bitcoin, Ethereum und The Graph zur Wochenmitte: Allzeithochs wohin das Auge reicht

Stadtangestellte in Miami können Gehälter nun in BTC beziehen

Die Stadtkommission von Miami im US-Bundesstaat Florida stimmte für eine Resolution, die Stadtangestellten die Wahl gibt ihre Gehälter in BTC zu beziehen. Die Resolution wurde von Bürgermeister Francis Suarez eingereicht und mit 4-1 Stimmen beschlossen.

Ich möchte der Kommission der Stadt Miami danken für die Unterstützung meiner Resolution. Unsere Angestellten werden bald die Möglichkeit besitzen ihre Gehälter in Bitcoin zu beziehen. Weiterhin erlaubt die Resolution den Bewohnern unserer Stadt, dass Gebühren und Steuern in BTC bezahlt werden können.

Der Beschluss aus Miami ist ein weiterer großartiger Erfolg für Bitcoin. Nicht nur wird die Zahlung von Gebühren und Steuern mit BTC erlaubt, sondern den Stadtangestellten die Wahl gelassen, in welcher Währung sie ihre Gehälter beziehen wollen. Miami stellt damit BTC auf eine Stufe mit dem US-Dollar, bezogen auf die Legitimation als anerkanntes Zahlungsmittel.

Lesetipp: Die Zukunft von XRP: Ripple bekommt Rückendeckung durch Experten im Verfahren mit der SEC

PayPal weitet Krypto-Services auf Großbritannien aus

Per offizieller Meldung gab PayPal bekannt, dass die bestehenden Krypto-Services für Bürgerinnen und Bürger aus den USA auf Großbritannien ausgeweitet werden. Dies würde Engländern ermöglichen Bitcoin und andere Kryptowährungen via PayPal zu Kaufen, zu Halten und zu Verkaufen.

Wir planen unsere Krypto-Services in Großbritannien innerhalb der nächsten Monate anzubieten.

Ein genauer Zeitplan ist nicht bekannt, was unter anderem wohl auch mit regulatorischen Hürden zu tun haben könnte. Analysten und Experten erwarten, dass sich der Erfolg der Krypto-Services in den USA auch in anderen Ländern fortsetzen wird.

Lesetipp: Binance Coin feiert Allzeithoch bei 148 USD – Was BNB so attraktiv macht

Uber will nicht in Bitcoin investieren, aber BTC als Zahlungsmittel erlauben

Online-Vermittlungsdienste zur Personenbeförderung sind das Geschäftsmodell von Uber. Eine Investition in Bitcoin ist dem Unternehmen dabei aber noch zu heikel. Dennoch denkt der Konzern über eine Adoption von Bitcoin und Co. durch Anerkennung als Zahlungsmittel nach, wie CEO Dara Khosrowshahi bestätigte.

So wie wir Landeswährungen akzeptieren, denken wir darüber nach Bitcoin und andere Kryptowährungen ebenfalls als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Das ist gut für das Geschäft!

Einer Investition in BTC steht Khosrowshahi dagegen negativ gegenüber. Uber würde seine Gelder „sichern“ und sei nicht im „Spekulationsgeschäft“. Wenngleich diese Haltung kontroverse Diskussionen hervorrufen kann, ist es eine akzeptable Haltung. Vor allem mit dem Ausblick auf eine Adoption von BTC als Zahlungsmittel.

Schlusswort: Adoption oder Revolution?

Bitcoin und die gesamte Krypto-Branche befinden sich im Wandel. In einem Wandel vom „Untergrund“ hin zur großen Weltbühne. Von belächelten Assets zu Major Assets. Die (potenzielle) Adoption durch Amazon, BNY Mellon, Miami, PayPal und Uber macht den Anschein, diesen Wandel zu beschleunigen.

Und auch die Kreditkartenanbieter Mastercard und VISA darf man dabei nicht vergessen. Dabei könnte man schon fast von einer Revolution sprechen, denn im Vergleich zum letzten Jahr, erleben wir einen wahren Schub in der Adoption von Bitcoin und Kryptowährungen. Wir bleiben wie immer dran und berichten täglich für euch!

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like2
Bullish1
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL2
Buy Bitcoin3
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.