Bitcoin heiß begehrt: Three Arrows Capital folgt MicroStrategy mit 1 Mrd. USD in BTC

Für Bitcoin (BTC) war 2020 ein Jahr des Durchbruchs in vielerlei Hinsicht. Unter anderem auch, weil Smart Money in Form von Aktiengesellschaften, Versicherungsgesellschaften oder auch Hedgefonds im Markt angekommen sind. Nach MicroStrategy hält dabei jetzt auch Three Arrows Capital mehr als 1 Mrd. USD in BTC.

Smart Money will Bitcoin (BTC). Dieses Statement ist keineswegs übertrieben, wenn wir uns nur ansehen, wie viele Unternehmen und Hedgefonds alleine 2020 in die größte Kryptowährung der Welt investierten.

MicroStrategy, eine internationale Aktiengesellschaft, hielt dabei bisher einen Rekord mit mehr als 1 Mrd. USD in BTC. Der Hedgefonds Three Arrows Capital aus Singapur zieht jetzt gleichauf, mit mehr als 38,8 Mio. Anteilen am Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) im Wert von rund 1,3 Mrd. USD.

Three Arrows Capital zieht in Sachen BTC-Investments mit MicroStrategy gleich

Die einen wollen die echten Bitcoins, den anderen reichen Anteile an einem Finanzprodukt basierend auf BTC. Während MicroStrategy in 2020 mehr als 1 Mrd. USD direkt in Bitcoin investiert hatte, schnappte sich der Hedgefonds Three Arrows Capital aus Singapur zunächst mehr als 21 Mio. Anteile am Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) bis Juni 2020.

Wir genießen auch weiterhin die Zusammenarbeit mit dem Grayscale-Team und blicken weiteren Investitionen in das Krypto-Ökosystem entgegen.

Laut einem offiziellen Report an die US-Börsenaufsicht SEC stieg diese Menge an Anteilen nun aber auf mehr als 38,8 Millionen an. Diese haben einen Gegenwert von rund 1,3 Mrd. USD und lassen Three Arrows Capital in Sachen BTC-Investments nun mit MicroStrategy gleichziehen.

Die Menge an Anteilen am Grayscale Bitcoin Trust entsprechen für Three Arrows Capital rund 36.969 BTC. Zudem hält der Hedgefonds rund 6,1 % aller 638.906.600 Anteile am bekannten und populären Finanzprodukt von Grayscale Investments.

Lesetipp: Bitcoin, Ethereum und mehr: Grayscale Investments verzehnfacht in 2020

Smart Money will mehr BTC

Mit Three Arrows Capital investierte also ein weiterer Investor aus dem Bereich Smart Money in Bitcoin. Und die Nachfrage ist weiter enorm hoch. Der CSO von Blockstream, Samson Mow (@Excellion), verdeutlichte die Nachfrage nach BTC durch institutionelle Investoren auf Twitter so:

Ich weiß, dass ihr keine Panik habt bezüglich Bitcoin, aber nur für den Fall der Fälle: One River (1,6 Mrd. Fonds) kaufte für 600 Mio. und wird für 400 Mio. mehr BTC kaufen. Guggenheim (5,3 Mrd.) wird für 530 Mio. kaufen, SkyBridge (9,2 Mrd.) kaufte für 182 Mio., Ruffer (27 Mrd.) kaufte für 744 Mio., MassMutual (675 Mrd. in Assets unter Management) kaufte für 100 Mio.

Und die massive Nachfrage aus 2020 wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach auch 2021 fortführen. Smart Money will mehr BTC und mittlerweile auch weitere Kryptowährungen, darunter auch Ethereum (ETH).

Lesetipp: Sensation: USA erlaubt öffentliche Blockchain-Netzwerke und Stablecoin Nutzung für Banken

Schlusswort

Mit einem weiteren Vertreter der Smart Money Investmentkategorie und mehr als 1 Mrd. USD investiert in BTC, können wir getrost festhalten, dass 2021 genau da weitermacht, wo 2020 aufhörte. Bei mehr und mehr Nachfrage nach Bitcoin und auch weiterhin bullischen Aussichten, sowohl mittel-, als auch langfristig.

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like2
Bullish1
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin2
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.