Bitcoin Integration bei PayPal bis Ende des Jahres? Unternehmen diversifizieren mit BTC

Bitcoin wird für institutionelle Investoren immer beliebter. Das haben uns die letzten Wochen und Monate deutlich gezeigt, indem Unternehmen wie Grayscale, Microstrategy und Square selbst in Bitcoin investiert haben oder den Zugang für andere institutionelle Investoren ermöglicht haben. Die ersten börsennotierten Unternehmen investieren nun einen Teil ihrer Reserven in Bitcoin. Diese Entwicklung gibt genug Anlass, dass viele Führungskräfte der Kryptowährungsbranche davon ausgehen, dass der nächste große Player PayPal sein wird.

Wenn du auch an Investitionen in Kryptowährungen interessiert bist, kannst du schon jetzt mit PayPal investieren. Mit einem einzigen Klick zeigen wir dir, wie du Bitcoin mit PayPal kaufen kannst und in die Welt der Kryptowährungen eintauchst!

PayPal bis Ende des Jahres mit Bitcoin Integration?

Erst am Donnerstag gab Square, ein Zahlungsunternehmen von Jack Dorsey, CEO von Twitter, eine Investition in Höhe von 50 Million USD in Bitcoin bekannt. Diese Entscheidung kam nur wenige Wochen nach der Ankündigung von MicroStrategy, die knapp 450 Millionen USD ihrer Bargeldreserven in Bitcoin investiert haben. Beide Unternehmen sind an der Börse gelistet und können sich nun als Pioniere bezeichnen.

Kurz nach der Ankündigung von Square, hat der Mitgründer Ari Paul von Blocktower Capital, ein Kryptowährungs- und Blockchain Investitionsunternehmen, eine vielversprechende Prognose abgegeben. Er geht davon aus, dass PayPal bis Ende dieses Jahres Bitcoin integrieren wird.

Die Square Nachrichten sind cool, aber Paypal hat das 10-fache der Nutzer. Ich denke, dass Paypal bis zum Jahresende Unterstützung für BTC ankündigen wird.

Lesetipp: BREAKING: Square investiert 50 Mio. in Bitcoin – Börsennotiertes Unternehmen lässt BTC Preis explodieren

PayPal hat bereits 2019 sein Interesse bekundet

Seit Ende 2019 ist bekannt, dass PayPal den Kryptospace aktiv beobachtet. In einem öffentlichen Brief an die Europäische Kommission schrieb PayPal Government Relations im Dezember 2019:

Als solches überwacht und bewertet PayPal kontinuierlich die globalen Entwicklungen im Krypto- und Blockchain-/Distributed-Ledger-Raum.

Von besonderem Interesse für uns ist die Frage, wie diese Technologien und Krypto-Assets genutzt werden können, um eine größere finanzielle Integration zu erreichen. Um dazu beizutragen, einige der schmerzhaften Punkte, die es heute im Bereich der Finanzdienstleistungen gibt, zu reduzieren/zu beseitigen.

Seit dieser Veröffentlichung ging es in der Gerüchteküche zur Sache. Es wurden verschiedene Berichte in Umlauf gebracht, die davon gesprochen haben, dass PayPal und Venmo angeblich den Kauf und Verkauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen planen.

Aufgrund des öffentlich bekundeten Interesses von PayPal, gehen viele Führungskräfte davon aus, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis PayPal Bitcoin integriert oder gar selbst einen Teil ihrer Reserven zur Diversifizierung in BTC investiert.

Tyler Reynolds, der früher bei Google Payments arbeitete, hat eine ähnliche Meinung. Er geht davon aus, dass PayPal sich wahrscheinlich auf Bitcoin konzentrieren wird und nicht auf Altcoins wie zB. Ethereum.

Aktuelle Theorie: Square und PayPal sind pro Bitcoin & anti Ethereum, weil sie führend in Sachen Bitcoin Zahlungen im Einzelhandel werden wollen. Sie wollen Ethereum keine Plattform geben, da sie eine vollständige finanzielle Alternative bietet, die PayPal & Square unterbindet.

Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel geeignet – Ethereum und Altcoins nicht

Der Grund, warum institutionelle Investoren und Unternehmen in Bitcoin und nicht in Ethereum oder andere Altcoins investieren, ist eindeutig. Es gibt nämlich keine Alternative zu Bitcoin. Wer echte digitale Knappheit in seiner reinsten Form haben will, der muss und wird auf BTC zurückgreifen.

Der hohe Grad der Dezentralisierung, die extrem hohe Sicherheit, die begrenzte Anzahl an Bitcoins, der Netzwerkeffekt, keine zentrale Instanz die das Netzwerk kontrolliert und die Neutralität von BTC machen diese Kryptowährung so besondern. Es gibt noch weitere Gründe, warum sich Bitcoin zu allen anderen Kryptowährungen fundamental unterscheidet, die du in unserem Artikel „Was ist Bitcoin?“ nachlesen kannst.

Bei Ethereum gibt es nämlich keine maximale Anzahl wie bei Bitcoin. Theoretisch könnte in einigen Jahrzehnten der Markt mit ETH überschwemmt werden. Das erinnert stark an unsere aktuellen Zentralbanken, die auch unbegrenzt Geld in Umlauf bringen können.

So wie unser Geld, ist auch Ethereum kein Wertaufbewahrungsmittel und daher auch für Unternehmen, die ihr Portfolio langfristig diversifizieren wollen, keine Option. Zudem hat der Ethereum Kurs, so wie alle anderen Altcoins auch, eine starke Abhängigkeit vom Bitcoin Kurs und eignet sich dadurch nicht für eine Risikominimierung, die bei einer Portfolio Diversifikation an erster Stelle steht.

Wenn PayPal tatsächlich Bitcoin integrieren sollte, wird das einen unglaublichen Einfluss auf den gesamten Kryptospace haben. PayPal hat aktuell über 325 Millionen aktive Nutzer weltweit, vor allem in Regionen, die keinen so guten Zugang zu Bitcoin haben.

Lesetipp: Bitcoin, Gold und ETFs im Vergleich – Deshalb sollte BTC in jedes Portfolio

Welchen Einfluss hätte eine BTC Integration von PayPal?

Durch eine Integration würde PayPal vielen Menschen eine Möglichkeit bieten unkompliziert und schnell Bitcoin zu kaufen und wieder zu verkaufen. Zudem würde Bitcoin eine weitere Legitimierung erhalten, wenn solche großen und einflussreichen Unternehmen die Idee und das Netzwerk hinter BTC unterstützen.

Wenn PayPal sich entscheiden würde selbst einen Teil ihrer Reserven in Bitcoin zu investieren, dann könnte es eine Welle von weiteren Unternehmen nach sich ziehen. Wie man es dreht und wendet, die letzten Jahre hat sich Bitcoin zu einem anerkannten Finanzprodukt entwickelt. Das Narrativ des Zahlungsmittels von Kriminellen ist mittlerweile fast verschwunden.

Langsam erkennen auch die großen Unternehmen das Potential hinter echter digitaler Knappheit, die es in der Form noch nie zuvor gab. Bitcoin ist auf einen guten Weg ein anerkanntes Wertaufbewahrungsmittel zu werden, dass vielleicht in Zukunft sogar mit Gold konkurrieren kann.

Wir sind gespannt, ob PayPal wirklich bis Ende des Jahres Bitcoin integrieren wird und werden euch wie immer als erstes darüber informieren, Stay tuned!

Top Broker

Einlagensicherung

Reguliert & Lizensiert

Gesamt: 83/100

Zur Anmeldung
Nutzerfreundlichkeit:
92%
Funktionen:
60%
Gebühren:
80%
Vertrauen:
100%

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like2
Bullish3
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL2
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback