Kommt eine neue Großinvestition in Bitcoin und Ethereum? Der US-Milliardär und Gründer von Icahn Enterprises, Carl Icahn, sagte gegenüber Bloomberg, dass er einen „großen Einstieg“ in Kryptowährungen plane. Dabei warf er die lockere Summe von 1,5 Mrd. USD in den Raum. Gleichzeitig sieht er Ethereum als einen Wertspeicher mit mehr Use Case als Bitcoin.

Und der nächste Krypto-Skeptiker wird zum Passagier auf dem rollenden Krypto-Zug. Wie Bloomberg berichtet, plane der US-Milliardär und Gründer von Icahn Enterprises, Carl Icahn, einen „großen Einstieg“ in Kryptowährungen. Die Assets seiner womöglichen 1,5 Mrd. USD schweren Investition nannte Icahn dabei nicht.

Allerdings lobte er Ethereum und stimmte den jüngsten Ausführungen von Goldman Sachs zu, dass ETH ein Wertspeicher mit mehr Use Case als BTC sei. Gleichzeitig sieht der Milliardär viele der heutigen Kryptowährungen in der Zukunft nicht überleben. Icahn sagte noch 2018, dass Kryptowährungen „lächerlich“ seien und er die Assets „nicht anfassen würde“.

Bis zu 1,5 Mrd. USD in Kryptowährungen – aber nur Wertspeicher

Seit 2018 veränderte sich offenbar die Sichtweise des Vorbilds von Gordon Gekko im Hollywood-Film „Wall Street“. Denn in 2021 scheint Carl Icahn bullisch auf Kryptowährungen zu sein und plane einen „großen Einstieg“ in die digitalen Assets.

Ich meine, ein großer Einstieg wären 1 Mrd. USD oder auch 1,5 Mrd. USD… die genaue Summe werde ich nicht nennen.

Die Assets seiner Wahl wollte Icahn zudem nicht nennen. Allerdings sprach er über Bitcoin und Ethereum, während er anfügte, dass Kryptowährungen ohne wertspeichernde Eigenschaften in der Zukunft keine Chance hätten.

Eine Menge der heutigen Kryptowährungen wird nicht überleben, aber wir glauben, dass Kryptowährungen in der einen oder anderen Form erhalten bleiben werden. Um das klarzustellen: wir haben nie Kryptowährungen gekauft, studieren sie aber.

Lesetipp: Ethereum überholt Bitcoin im täglichen Handelsvolumen – Flippt ETH nun BTC?

Ethereum wird höher bewertet als Bitcoin

Icahn Enterprises ist ein 14,5 Mrd. USD schwerer, US-amerikanischer Mischkonzern mit Investitionen in u.a. CVR, Pep Boys und Trump Entertainment Resorts. Und der Gründer glaubt, dass Ethereum sowohl Wertspeicher, als auch Zahlungssystem sei.

Ethereum hat zwei Nutzen: als Zahlungssystem und als Wertspeicher.

Gleichzeitig fügte der US-Milliardär an, dass Bitcoin lediglich „einen Use Case“ hätte, und zwar den „als Wertspeicher“. Demnach bewerte er ETH höher, als BTC. Diese Meinung reiht sich in jüngste Ausführungen von Goldman Sachs ein, welche Ethereum ebenfalls vor Bitcoin sehen. Sowohl als Wertspeicher, als auch im Gesamtnutzen.

Carl Icahn längst in Bitcoin und/oder Ethereum?

Wann Carl Icahn in Kryptowährungen investieren wird, ist unklar. Dass er investieren wird oder dass er bereits investiert hat, gilt dagegen als wenig umstritten. Allerdings darf die Frage gestellt werden, warum ein milliardenschwerer Mann wie Icahn eine Investition in Bitcoin und/oder Ethereum erst ankündigen würde und nicht direkt investiert.