Bitcoin wird zur heißen Ware: Grünes BTC Mining durch Vulkanpower

El Salvador ist das erste Land der Welt, das Bitcoin zu einer legalen Währung erklärt hat. Am Mittwoch hatte der Kongress des Landes Präsident Bukeles Vorschlag, die Kryptowährung einzuführen, genehmigt. Jetzt zieht Nayib Bukele nach. In einem Tweet gab er bekannt, dass die Regierung mit dem Unternehmen LaGeo zusammenarbeiten werde, um geothermische Energie für das BTC-Mining zu gewinnen.

El Salvador ist eines der wenigen Länder, das keine eigene FIAT Währung besitzt. Das Land hat in der Vergangenheit den US-Dollar als offizielle Währung genutzt. Der hat nun Konkurrenz bekommen, denn der Kongress hat einem Gesuch des Präsidenten stattgegeben, dass die Kryptowährung Bitcoin als offizielle Währung anerkennt.

Nun steht der nächste Meilenstein an: Bitcoin Mining soll mit Erdwärme und einem Vulkan betrieben werden. Wir haben uns alle Einzelheiten angeschaut!

Auch andere Länder wollen Bitcoin

Mehrere zentral- und südamerikanische Staaten wollen nun El Salvadors Beispiel folgen. Nach Paraguay meldeten sich auch mexikanische Regierungsmitglieder zu Wort. Zum Beispiel Eduardo Murat Hinojosa, ein Senator in Mexikos Bundesregierung, gab bekannt, dass er ebenfalls einen Vorschlag zur Legalisierung von Bitcoin an den Gesetzgeber übermitteln möchte.

Allerdings sollte man nicht davon ausgehen, dass in Mexiko die Legalisierung genau so schnell kommt, wie in El Salvador. Hier handelt es sich um zwei völlig unterschiedliche Regierungssysteme. Mexiko hält außerdem starke Handelsbeziehungen in die USA, die ihren USD sicherlich nicht so einfach entkräften wollen.

Grünes Bitcoin Mining für El Salvador

Aber das sind nicht die einzigen Neuigkeiten, die uns aus Zentral- und Südamerika erreichen. Der Präsident Nayib Bukele verkündete bei Twitter außerdem, dass er das landeseigene Unternehmen LaGeo mit dem Aufbau einer Mining-Möglichkeit für El Salvador beauftragt habe. LaGeo nutzt Vulkane, um geothermische Energie zu gewinnen.

Aber wie funktioniert das mit der geothermischen Energie überhaupt? Geothermie (oder auch Erdwärme) ist eine, nach menschlichen Maßstäben, unerschöpfliche Energiequelle. Dringt man von der Erdoberfläche in die Tiefe vor, beträgt die Temperatur nach 100 Metern ungefähr 10 Grad Celsius und steigt danach kontinuierlich an.

Vulkane sind für die Erdwärme wie Überdruckventile, die im wahrsten Sinne des Wortes Dampf ablassen. So wird überflüssige Energie abgebaut. Einen Vulkan für Energie direkt anzuzapfen klingt mehr nach dem Plot eines Bond Streifens als nach der Wirklichkeit und gestaltet sich technisch auch eher schwierig. Deswegen werden in Gebieten mit hohen geothermischen Gradienten Bohrlöcher „abgeteuft“.

In einem Teil dieser Bohrlöcher wird Wasser in die Erde gepumpt, wo es sich erhitzen kann. Das Wasser verdampft dann nach und nach, bis es unter Hochdruck aus anderen Bohrlöchern wieder aufsteigt. Der Dampf kann über Rohrleitungen in Turbinen und zu Generatoren geleitet und zur Stromerzeugung genutzt werden. Diese Art der Energie ist günstig, kohlenstofffrei und erneuerbar.

Lesetipp: Kann Bitcoin (BTC) verboten werden? 5 Gründe gegen ein Bitcoin Verbot

1:0 für Bitcoin in der Umweltdebatte

Geothermie ist die einzige erneuerbare Energiequelle, die ganzjährig Grundlaststrom liefern kann, ohne auf das Stromnetz oder teure Energiespeicher angewiesen zu sein. Diesen Wettbewerbsvorteil nutzt auch das isländische Unternehmen Genesis Mining.

Präsident Bukele plant nun ein komplettes Bitcoin-Mining-Hub rund um thermale Energie aus den 23 Vulkanen des Landes. Eine Ankündigung, die die Gegner von Bitcoin in der Umweltdebatte ins Schleudern gebracht haben dürfte. Nach den Bedenken um die Umweltauswirkungen von Bitcoin, scheint der Plan von El Salvadors Präsidenten wie ein Silberstreif am Horizont zu sein.

In der Vergangenheit versuchten bereits einige Unternehmen „grüne“ Energieoptionen in ihre Mining-Prozesse zu integrieren. Das stellte sich allerdings als schwierig da. Der begrenzte Kapazitätsfaktor (unter 75 %) der Energieressourcen Wasser, Sonne und Wind wurde von den meisten Unternehmen unterschätzt. Nun könnte die Zukunft des Bitcoin Minings eventuell in der vertikalen Integration der geothermischen Energieproduktion liegen.

Lesetipp: Was ist das Bitcoin Stock to Flow Verhältnis (S2F)? Ist ein BTC Kurs von 1.000.000 USD für 2025 möglich?

Cryptotwitter ist begeistert von der Idee

Wenn man in den letzten Stunden einen Blick auf Twitter gewagt hat, dürfte die Resonanz auf Bukeles Ankündigung klar sein. Schließlich war das Internet in den vergangenen Tagen voll von Bitcoins potentiellen Umweltauswirkungen.

Vor allem Tesla-CEO Elon Musk bekommt den Spott der Community zu spüren. Der Unternehmer hatte vor kurzem noch den Kauf von Tesla-Fahrzeugen mit BTC untersagt, weil ihm die Umweltauswirkungen von Bitcoin zu hoch sein. Twitteruser stellen sich die Frage, ob Tesla denn nun zumindest in El Salvador BTC akzeptieren müsse.

Lesetipp: BTC Achterbahnfahrt geht weiter: Kommt nun der Vulkanausbruch?

Kein einfacher Sieg für Bitcoin

Leider ist wie bekanntlich nicht alles Gold was glänzt. El Salvador muss laut der International Finance Corporation bereits 25 % seiner Energie importieren. Das macht das Land zum größten Abnehmer der Region.

Die Anweisungen von Bukele werden das Stromnetz sicherlich weiter belasten. Sie könnten auch dafür sorgen, dass El Salvador noch mehr Strom importieren muss. Selbst wenn der von den Bitcoin-Mining-Anlagen produzierte Strom sauber ist, der importierte ist es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht.

„Wir sind bereit, Mr. Präsident“

Trotz der möglichen Bedenken, ist die Mining-Strategie von El Salvador ein zukunftsorientiertes Projekt, das sogar Bitcoin-Kritiker verstummen lassen könnte. Und die 23 Vulkane warten schon darauf angezapft zu werden.

Quelle: Twitter

Mynor Gil, der CEO von LaGeo, antwortete seinem Präsidenten bei Twitter jedenfalls, dass er für das neue Projekt bereit sei. Und natürlich sind wir das auch. Wir bleiben wie immer dran und berichten täglich für euch!

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like4
Bullish0
Bearish0
REKT0
Lustig1
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin0
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.