BREAKING: BTC über 12.000 USD – Nächstes Aktienunternehmen im Bitcoin Standard

Alle guten Dinge sind bekanntlich Drei: Nach MicroStrategy und Square investiert nun das dritte Börsenunternehmen in Bitcoin (BTC). Das britische FinTech-Unternehmen Mode verlagerte 10 % seiner Kapitalrücklagen in die größte Kryptowährung der Welt.

Das britische FinTech-Unternehmen Mode bekam erst noch 7,5 Mio. GBP durch ein Listing an der Londoner Börse. Und nach dem Börsengang kommt jetzt die Bekanntgabe, dass 10 % der Kapitalrücklagen in Bitcoin (BTC) investiert wurde. Das markiert das erste britische Börsenunternehmen in Bitcoin und ein weiteres börsennotiertes Unternehmen, das bei seiner Rücklagenbildung auf BTC setzt.

Bitcoin und Kryptowährungen klingen interessant, aber du weißt nicht so recht, wie du durchstarten sollst? Dann haben wir für dich mit unserer Bitcoin2Go Checkliste genau den richtigen Einstieg! Auch als PDF zum runterladen, ausdrucken oder um sie an Freunde zu verteilen!

Bitcoin präsentiert sich stark bei über 12.000 USD

Nachrichten zum Bitcoin haben gibt es in volatilen Zeiten zu Genüge. Dass Börsenunternehmen in die größte Kryptowährung der Welt investieren ist seit August 2020 anscheinend auch in Mode. Nach MicroStrategy und Square reiht sich nun auch das britische FinTech-Unternehmen Mode in den Club der Rücklagenbildung durch BTC ein. Und der BTC Preis zeigt sich zu dieser Meldung im „Boss Mode“ bei – zum Zeitpunkt dieses Artikels – über 12.000 USD (erstmals wieder seit Anfang September 2020).

Bitcoin (BTC) im Tageschart
Quelle: Tradingview

Lesetipp: Bitcoin TA: BTC Kurs nimmt die 12.000 USD ins Visier – Schafft er es dieses Mal?

Mit dem jüngsten Anstieg erreichte der Preis von Bitcoin auch erneut die wichtige Widerstandszone von 12.300 USD. Diese Zone wird von Analysten als kritisch angesehen, wenn es um einen weiteren Anstieg in Richtung des Hochs von 2019 (13.880 USD) geht. Soweit sind wir aber noch nicht! Bitcoin zeigt sich gegenwärtig stark, aber muss a) wichtige Kursmarken unterhalb des Preises erst noch als Unterstützung bestätigen und b) 12.300 USD durchbrechen und als Unterstützung bestätigen.

Lesetipp: Bitcoin laut Bank of England Chef „kaum intrinsischen Wert“ – Ein Plädoyer für BTC

Mode adoptiert Bitcoin als Teil einer Strategie zur Rücklagenbildung

Zurück zu Mode: Als Gründe für die Investition in Bitcoin nannte das Unternehmen u.a. das Rekordtief in den Zinsraten in Großbritannien von 0,1 %. Das Unternehmen sieht für seine Rücklagen keine wertsteigernden Tendenzen bei Fiatgeld und suchte deshalb nach Wegen, das Rücklagenportfolio zu diversifizieren. Und was läge da näher für Mode, als BTC? Denn die App des FinTech-Unternehmens ermöglicht seinen Nutzern ohnehin schon den Kauf und Verkauf von EUR, GBP und BTC.

Durch die Herausforderungen von Covid-19 und den niedrigsten Zinsraten in Großbritannien in der 326-jährigen Geschichte der Bank of England, stieg unser Langzeitvertrauen in Bitcoin nur noch mehr. Die jetzige Investition ist Teil einer modernen, zukunftsorientierten Strategie zur Rücklagenbildung.

Die Aussage stammt von Jonathan Rowland, Mitgründer und Direktor der britischen Redwood Bank und Gründer von Mode. Es ist also nicht nur ein weiterer CEO, der hier Bitcoin in die Strategie zur Rücklagenbildung seines Unternehmens einbindet. Nein, es ist ein Bankchef, der BTC als den Wertspeicher schlechthin für ein Unternehmen bewertet.

Lesetipp: Bitcoin Hashrate: Erneutes Allzeithoch führt zu mehr Sicherheit im Markt

Schlusswort zum Bitcoin Standard

Bitcoin blickt einer blühenden Zukunft entgegen. Die Adoption schreitet mit großen Schritten voran und die erhoffte Kettenreaktion durch das Investment von MicroStrategy in BTC scheint einzutreten. Es dürfte also nur noch eine Frage der Zeit sein, bis wir mehr und mehr Unternehmen und Institute in Bitcoin investiert sehen. Vor allem auch deshalb, weil die Niedrigzinsen und das unkontrollierte Erschaffen von Fiatgeld weitergehen wird. Unser Geldsystem war, ist und wird fragil bleiben. Der Bitcoin Standard rückt somit wieder einen kleinen Schritt näher!

https://www.youtube.com/watch?v=oDKACEkeR18

Für den BTC Preis müssen wir nun erst mal sehen, wohin die Reise gehen wird. 12.300 USD gilt als die kritische Widerstandszone, die es zu nehmen gilt. Aktuelle Unterstützung findet der Preis womöglich bei knapp über 12.000 USD oder darunterliegenden Preisniveaus bei 11.916 und 11.658 USD. Ein Durchbruch von 12.300 USD bzw. ein Fall unter 11.658 USD, würde zu einer Neubewertung des Preisverlaufs führen. Wir bleiben wie immer dran und berichten täglich für euch!

Disclaimer: An dieser Stelle sei erwähnt, dass sämtliche, gemachte Angaben ausdrückliche keine Finanzberatung oder Ermutigung zu irgendwelchen Investitionen darstellen. Vor dem Kauf von Kryptowährungen bzw. der Eröffnung von Handelspositionen ist immer eigene Recherche zu betreiben. Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Verlustrisiko und es sollte daher nie mehr Kapital eingesetzt werden, als beim Verlust verschmerzt werden kann. Wir nutzen für unsere Analysen Tradingview.

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like1
Bullish2
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL1
Buy Bitcoin2
Schreib uns dein Feedback