Der Russland-Ukraine-Konflikt ruft breite Unterstützung für Zivilisten auf den Plan. Die P2P-Börse LocalBitcoins schließt sich dieser Entwicklung an und streicht für ukrainische Nutzer sämtliche Gebühren auf der Plattform.

LocalBitcoins bietet Ukrainern gebührenlose Bitcoin

Als P2P-Börse verkauft LocalBitcoins nicht selbst Kryptowährungen, sondern bietet Käufern und Verkäufern eine Plattform an, auf der sie ihre Bitcoin handeln können. P2P-Börsen sind weniger anfällig für Zensur als gängige Krypto-Börsen.

Eine Überprüfung durch KYC oder ähnliche Maßnahmen ist auf Seiten wie LocalBitcoins nicht notwendig. Auch eine Peer to Peer-Börse hat ihre Nachteile. Beide Handelspartner müssen den Tausch aktiv durchführen.

Bitcoin kaufen mit Paypal » Die 3 besten Anbieter (2022)
In diesem Test zeigen wir unsere Erfahrungen zu den 3 besten Anbietern um Bitcoin mit Paypal zu kaufen.

Folglich ist der Vorgang zeitaufwändiger. Das größte Manko sind jedoch die höheren Preise. Die Händler erheben viel höhere Gebühren. Je nach Zahlungsart sind Gebühren von bis zu 40 Prozent gängig.

Die Börse selbst – in diesem Fall LocalBitcoins – erhebt zumeist jedoch keinerlei Handelsgebühren. Ukrainern liefert das Unternehmen nun einen zusätzlichen Anreiz zur Verwendung der Plattform.

Auf Twitter schreibt LocalBitcoins, dass Nutzer mit einer kostenlosen Wallet ausgestattet werden, egal wo sie sich aufhalten. So weit ist das nichts Neues. Außerdem heißt es:

Es gibt weder Handelsgebühren, noch Transaktionsgebühren. Es gibt bis zum Widerruf gar keine Gebühren.

Zudem erklärt die Plattform, warum man diese Maßnahme eingeleitet hat.

LocalBitcoins’ Augenmerk ist die Freiheit. Wir verstehen, dass die Ukraine gerade großen Herausforderungen ausgesetzt ist. Daher entfernt LocalBitcoins sämtliche Gebühren für seine ukrainischen Nutzer.

Wo liegt der Bitcoin Preis in der Ukraine?

Fraglich ist, wie genau diese Maßnahmen aussehen. LocalBitcoins finanziert sich über Werbung und erhält generell keine Handelsgebühren. Fraglich ist, ob die Plattform Ukrainer entlastet, indem sie die von Händlern erhobenen Gebühren übernimmt. Genauere Informationen dazu sind nicht auffindbar.

Du möchtest an Kriegsgeschädigte spenden? In unserem Video findest du weitere Informationen!

Dass die Plattform die Transaktionsgebühren übernimmt ist ungewöhnlich und deutet auf eine solche Kostenübernahme hin. Zusätzlich will LocalBitcoins Transaktionen äußerst schnell prozessieren.

Auch der Tausch von erhaltenen Bitcoin in die ukrainische Währung Griwna ist von jeglichen zusätzlichen Kosten befreit. Aktuell liegt der Grundpreis von BTC auf LocalBitcoins in Deutschland bei 40.080 Euro (~44.500 US-Dollar).

Die günstigsten Angebote auf LocalBitcoins funktionieren mit Banküberweisungen und sind daher nicht unbedingt tauglich für Ukrainer. Hier der deutsche Marktpreis.

Der Marktpreis eines Bitcoins ist in der Ukraine deutlich höher. Dort beträgt der Grundpreis der P2P-Börse 1,45 Millionen Griwna (48.200 US-Dollar). Auf Binance liegt der Kurs hingegen bei nur 1,38 Millionen Griwna und ist damit 2.300 US-Dollar pro Bitcoin günstiger.

Preis pro Bitcoin in Griwna 
Der ukrainische Marktpreis des Bitcoin übersteigt den deutschen auch auf LocalBitcoins deutlich.

Die Differenz wird durch die Gebühr des Händlers bedingt, die LocalBitcoins ukrainischen Nutzern dann augenscheinlich erstattet. Auffällig ist aber auch, dass der Bitcoin in der Ukraine im globalen Vergleich schon beinahe 4.000 US-Dollar teurer ist.

Wie verhält sich der Bitcoin zum russischen Rubel?

Insbesondere für die zweite Kriegspartei könnten P2P-Börsen langfristig eine große Rolle spielen. Russland wurde von den wirtschaftlichen Sanktionen der NATO-Staaten hart getroffen.

Preis pro Bitcoin in Rubel

P2P-Börsen könnten für Russen durch den Ausschluss vieler russischer Banken aus dem SWIFT-System eine größere Rolle spielen. Die dadurch entstandene Abwertung des Rubels führte bereits zu einem deutlich höheren Preis pro Bitcoin.

Dennoch liegt der Bitcoin in Russland knapp 3.000 US-Dollar unter dem globalen Marktwert. Die ukrainische Regierung forderte zusätzliche Sanktionen gegen russische Privatleute. Diesen Maßnahmen verweigerten sich Krypto-Börsen allerdings.

Visa und Mastercard sperren russische Banken von ihren Netzwerken aus
Auch Visa, Mastercard und Binance reagieren auf die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland und ziehen mit. Kraken-CEO Jesse Powell erklärt sich.

Visa und Mastercard ergriffen Maßnahmen, die russische Institutionen, Unternehmen und Privatleute gleichermaßen treffen können.

Ein Gigant im Bereich NFT-Spiele, Animoca Brands, kündigte in einem Gespräch mit Bloomberg an, russischen Nutzern den Zugang zu seinen Plattformen und Aktien zu verwehren.

Was ist Play-to-Earn? - Die Top 5 NFT Games | Bitcoin2Go
Play-to-Earn ist der neue Hype im NFT-Bereich. Bitcoin2Go zeigt Dir, was hinter dem Begriff steckt und ob sich damit Geld verdienen lässt.

Mitgründer Yat Siu erklärt diese Entscheidung wie folgt:

Die Rechtsberatung, die wir erhalten haben, besagt, dass wir einige Beschränkungen einführen müssen. Es [Russland] ist ein sanktioniertes Land – auf einer Stufe mit Nordkorea. In dem Moment, in dem wir in diesen Gebieten Geschäfte machen, könnten wir selbst aus dem Finanzsystem ausgeschlossen werden.

Animoca ist an vielen bekannten Marken beteiligt. Darunter sind Decentraland, Axie Infinity und CryptoKitties.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2022

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.