Am 03. Mai hatte die Krypobörse Kraken angekündigt, Staking für Cardano anzubieten. Nun hat nun auch Konkurrent Etoro nachgezogen und bietet seinen Usern für das Halten von Cardano Belohnungen an. Staking ist eine andere Art des Validierens von Blöcken und geht mit einer Art Verzinsung von eingelegten Guthaben einher.

Diese Ankündigungen sowie das geplante Einführen von Smart Contracts auf der Cardano Blockchain trieben den Kurs am gestrigen Tag auf ein neues All-Time-High. Dieses liegt jetzt bei etwa 1,39 € bzw. 1,69 $. Bei Redaktionsschluss pendelte der Kurs an der Marke von 1,30 € bzw. 1,58 $. Damit hat Cardano in den letzten 24 Stunden eine beachtliche Kursrally von 9,7%  hingelegt.

Smart Contracts bald auch bei Cardano

Cardano ist ein Blockchainprojekt, welches die bisherigen Probleme bzw. Schwächen von bereits bekannten und älteren Projekten wissenschaftlich analysieren und beheben soll.

Die Gründer haben das Ziel, die „Blockchain 2.0“ zu entwickeln. Charles Hoskinson, auf den Cardano zurückgeht, war auch bei der Gründung von Ethereum dabei und möchte mit Cardano eine möglichst umfängliche Möglichkeit für viele verschiedene Use-Cases bieten. Dabei erinnert Cardano in seinem technischen Design jedoch sehr an das geplante Ethereum 2.0 Update.

Die Kryptobörsen Kraken und Etoro bieten ihren Kunden jetzt eine Möglichkeit für ein passives Einkommen an: ADA Token werden dabei jährlich mit festgelegten Zinssätzen belohnt, ähnlich einem Guthaben auf einem Sparkonto bei der Hausbank.

Das diese herkömmlichen Wege der Geldvermehrung für das bloße „liegenlassen“ heute keine Wertsteigerung verspricht und sich Bankkunden vielmehr sogar mit Strafzinsen beschäftigen müssen, sei am Rande erwähnt.

Lesetipp: Cardano Prognose 2021: Welches Kurs Potenzial hat ADA?

Passives Einkommen für Kunden von Etoro und Kraken

Staking ist ein Prozess, der bei Kryptowährungen angeboten werden kann, die das Proof-of-Stake für die Validierung und Sicherung von Transaktionen benutzen. Im Gegensatz zur Proof-of-Work Methode, die zum Beispiel Bitcoin nutzt, ist Proof-of-Stake so ausgerichtet dass Teilnehmer an dem Netzwerk entsprechend der Anzahl ihrer Coins Belohnungen erhalten.

Bei Etoro müssen die Coins von Cardano eine bestimmte Zeit abwarten um in die nächste Epoche des Staking Prozesses aufgenommen zu werden. Das bedeutet, dass die eingelegten ADA bei Etoro ab dem 10. Tag für Staking genutzt werden können und damit Belohnungen für die User generieren. Neben Cardano bietet Etoro auch Staking auch Tron bzw. TRX an.

Kraken hat dagegen schon ein größeres Angebot an Coins, die über die Plattform gestaked werden können. Diese beinhalten unter anderem Ethereum, Polkadot und Tezos.

Abschließend lässt sich sagen, dass diese neue Form von „Verzinsung“ von Guthaben in Kryptowährungen eine weitere Anwendungsmöglichkeit und damit eine weitere Wertsteigerung von Cardano (ADA) wahrscheinlich macht. Cardano befindet sich laut eigenen Angaben in der dritten Entwicklungsstufe, genannt Goguen, die nun die Benutzung von Smart Contracts ermöglichen soll.