Der Ethereum Kurs hat am heutigen Montagmorgen den nächsten großen Sprung geschafft. Nachdem schon die Kursmarke bei 3.000 USD ohne größere Widerstände genommen werden konnte, rauschte der Preis von ETH nun auch durch die 4.000 USD Kursmarke. Geht Ethereum zum Mond oder kommt der Abverkauf?

Der neuste Anstieg im Ethereum Kurs über die nächste, psychologisch wichtige Kurmarke bei 4.000 USD ist geschehen und lässt nun boostete die Marktkapitalisierung der zweitgrößten Kryptowährung auf etwa 480 Milliarden USD. Damit ist Ethereum nun etwa so viel wert wie SAP, Siemens und VW zusammen.

Die wichtige Frage ist allerdings: Wie lange kann das noch so weitergehen bei ETH? Geht Ether bis zum Mond oder geht der Treibstoff bald schon aus und die Rakete kommt zurück auf die Erde?

Ethereum Kurs bei über 4.000 USD

Während Bitcoin (BTC) weiter konsolidiert, blicken Marktteilnehmer zum Ethereum Kurs. Und die Nummer 2 der größten Kryptowährungen zeigt eindeutig, welche Stunde geschlagen hat: die Stunde des Bullen. Die Kursmarke bei 3.000 USD leistete schon keinen nennenswerten Widerstand und nun – nur 8 Tage später – knackt der ETH Preis die 4.000er Marke.

Quelle: Tradingview

Wie lange der Anstieg im Ethereum Kurs noch weitergeht, kann natürlich niemand mit Gewissheit sagen. Allerdings zeigt der obige Tageschart noch keine echten Umkehrsignale. Dennoch ist eine zumindest kleinere Preisumkehr in naher Zukunft zu erwarten. 15 % Korrektur würden dabei auf ca. 3.500 USD führen, während 30 % bei rund 3.000 USD lägen.

Lesetipp: Ethereum Prognose 2021: Welche Szenarien gibt es für den ETH Kurs?

Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten als Preistreiber bei ETH

Ethereum profitiert hauptsächlich durch den rapide wachsenden DeFi-Sektor, aber auch durch die Entwicklungen rundum Non-Fungible Tokens (NFTs) auf Ethereum. Gleichzeitig genießen Nutzer die etwas stabileren Transaktionskosten, was das Transaktionsvolumen weiter in die Höhe treibt. Steigende Adressdaten und mehr Netzwerknutzung? Eine bullische Sache!

Quelle: Glassnode

Hinzu kommen die Aussichten auf EIP-1559 (potenziell deflationärer Verlauf von Ether), als auch auf die 2nd Layer Solution „Optimism“ im Sommer dieses Jahres. In beiden Fällen blicken Anleger bei Ethereum auf höchstwahrscheinlich wertsteigernde Events. Die Langzeitaussichten bleiben für den Ethereum Kurs also weiterhin bullisch.

Ethereum Kurs mit sonnigen Aussichten, kurzfristig könnten aber Wolken aufziehen

Kein Kurs steigt wie an der Schnur gezogen stetig nur an. Vielmehr verlaufen Kursentwicklungen an den Märkten wellenartig. Demnach wird auch der Ethereum Kurs irgendwann umdrehen, ehe es dann zum Wiederanstieg und wahrscheinlich weiteren Allzeithochs kommen könnte.