Bitcoin Adoption in Mittel- und Südamerika? Die Laser Augen glühen schon mal!

Mit dem Schritt von El Salvador, Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel zu akzeptieren, hat das kleine mittelamerikanische Land der ältesten Kryptowährung einen Ritterschlag erteilt. Klar, es ist El Salvador, nicht gerade eine riesige Volkswirtschaft und eher unbedeutend in der globalen Finanzwelt. Jedoch ist die staatliche Akzeptanz von BTC ein Paukenschlag.

Der Präsident von El Salvador hat sein Profilbild bei Twitter ebenfalls angepasst: Roter Laser schießt aus seinen Augen! Was hat es mit diesem Phänomen auf sich? Warum haben immer mehr Persönlichkeiten aus dem Kryptospace und mittlerweile auch amerikanische Senatoren Laseraugen auf Twitter? Wir haben uns den Trend mit den roten Augen angeschaut und zeigen euch eine kleine Auswahl von prominenten Laseraugen.

El Salvador akzeptiert Bitcoin als Zahlungsmittel – ein Ritterschlag für BTC

Die News aus El Salvador überlagert wohl alle anderen News der Woche: Das ein Land Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel akzeptiert, könnte für wirtschaftlich angeschlagene Länder oder Länder mit starker Inflation ein zukunftsträchtiges Modell darstellen. Ebenfalls machen sich diese Länder unabhängiger vom internationalen Bankensystem SWIFT. Dieses System ermöglicht Überweisungen in jedes an das System angeschlossene Land.

Lesetipp: Bitcoin als Zahlungsmittel für El Salvador – Beginn der BTC Revolution?

Länder wie Iran oder Kuba sind von den USA, die eine große Macht auf das System ausüben können, von SWIFT ausgeschlossen. Jedoch gibt es sowohl in der EU als auch in Russland Bestrebungen, unabhängiger von dem unter US-Kontrolle stehendem Finanzsystem zu werden. Um finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit geht es auch den Verfechtern von Bitcoin, die in den letzten Monaten immer mehr wurden.

Promis und Politiker mit roten Augen

Vor allem auf Twitter hat sich in den letzten Monaten der Trend entwickelt, seine Unterstützung für Bitcoin mit roten Laseraugen auf dem Profilbild zu zeigen. Vor allem Persönlichkeiten aus dem Kryptospace haben sich natürlich diesem Trend angeschlossen. Bekannte Namen wie

    • Tyler Winklevoss (Ruderer und BTC Investor der ersten Stunde)
    • Changpeng Zhao (CEO von Binance)
    • Michael Saylor (CEO MicroStrategy)
    • Elon Musk (keine Erklärung nötig)

haben oder hatten zwischenzeitlich die roten Augen bei Twitter.

Aber auch Persönlichkeiten, die nicht direkt aus dem Finanz- oder Kryptosektor kommen, hatten zwischenzeitlich ihre Begeisterung mit den roten Augen ausgedrückt. Darunter Tom Brady, der beste Footballspieler seit etwa immer, und Paris Hilton, die dafür bekannt ist, bekannt zu sein.

Tom Brady Twitter Profil

Quelle: Twitter

Paris Hilton Twitter Laser

Quelle: Twitter

Aber auch Personen aus der Politik wie die republikanische Senatorin aus Wyoming Cynthia Lummis hatte schon die roten strahlenden Augen. In dem amerikanischen Bundesstaat gibt es eine krypto-freundliche Politik. Dies hat mit dem kalten Klima und den geringen Strompreisen zu tun – beides günstige Faktoren für das Geschäft von Bitcoin Mining.

El Salvador macht den Anfang, folgen nun Argentinien und Brasilien gleich mit?

Der neuste im Bunde der Laseraugen ist nun der Präsident von El Salvador: Er lud gestern ein neues Profilbild bei Twitter hoch, in dem er die roten Bitcoin-Augen hat. Das spannende dabei: Auch Politiker aus Brasilien und Argentinien, beides Länder mit angeschlagener Wirtschaft, taten es dem Präsidenten aus El Salvador, dem „ersten Bitcoin-Land“, gleich.

Wird daraus nun eine Bitcoin Adoptionswelle, die von Süd- und Mittelamerika aus über den Globus rollt? Schwer zu sagen. Positiv ist es für die weitere institutionelle Adoption und die Bekanntheit von BTC insgesamt auf jeden Fall.

Wo kommen die Laseraugen her?

Woher genau dieser Internet-Trend kommt, kann man nicht wirklich feststellen. Wie so oft ist der Ursprung von einem Meme oft nicht mehr genau zurück verfolgbar. Es gibt jedoch einen Bericht, wo jemand aus dem Bitcoin Meme Space bei Nasdaq behauptet, die Idee für die roten Augen gehabt zu haben.

Ob dieser Bericht wirklich glaubwürdig ist, sollte jeder selbst entscheiden. Laut dem Autor war der Plan, die Laseraugen ab einem BTC Preis von 50.000 USD überall zu posten und damit ein „Warfare“ der „Bitcoin Meme Army“ zu entfesseln. Egal ob die Geschichte echt ist, der Erfolg und die Reichweite der roten Augen ist unbestritten.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like4
Bullish3
Bearish0
REKT0
Lustig2
Wichtig0
HODL2
Buy Bitcoin4
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.