Bitcoin schlägt Gold auf ganzer Linie in Sachen Geldanlage

Der Bitcoin (BTC) wechselt immer mehr vom angedachten, unabhängigen Zahlungssystem, hin zum digitalen Wertspeicher. Deswegen wird Bitcoin auch häufig als “Gold 2.0” bezeichnet. Und in der Tat belegen Daten, dass Investitionen in Bitcoin weit mehr Profite generiert hätten, als Anlagen in Gold.

Auch auf die Gefahr hin, dass Peter Schiff wieder einen negativen Tweet über Bitcoin (BTC) veröffentlicht: Bitcoin ist die bessere Investition als Gold. Wer z.B. im Januar 2020 für 1.000 USD rund 0,13 BTC kaufte, würde heute rund 1.510 USD in BTC besitzen. Die gleiche Summe in Gold investiert hätte lediglich ca. 277 USD Profit erzeugt. Gehen wir weit zurück, also sagen wir in das Jahr 2013, dann kämen bei 1.000 USD initiale Investition heute um die 85.000 US-Dollar heraus. Sehen wir uns die Daten genauer an, um noch mehr zu staunen.

Wer gerne etwas tiefer gräbt, darf sich gerne durch unsere Wissensbibliothek wühlen. Dort gibt es alles wissenswerte rund um BitcoinAltcoinsDeFi und vieles mehr! Als Anfänger ist die Bitcoin2Go Checkliste die richtige Wahl zum Einstieg ins Thema. Uns ist es wichtig, dass eigene Recherche betrieben wird, denn Wissen ist bekanntlich die beste Investition von allen!

Bitcoin und Gold entwickeln sich oft ähnlich, aber nicht immer

Dem Bitcoin werden zahlreiche Korrelationen nachgesagt. Einerseits zum US-amerikanischen S&P500, andererseits aber auch zu Silber und Gold. Zugegeben, der Kurs des BTC gleicht den genannten Kursen immer mal wieder. Wenn wir BTC und Gold vergleichen, dann sehen wir zudem eine – gegenwärtig – zunehmende Korrelation. Vor allem innerhalb der letzten ~90 Tage.

Bitcoin realisierte Korrelation

Die erzielte Korrelation zwischen Bitcoin und Gold steht also gegenwärtig bei über 50 %. Die Phasen der starken Korrelation sind allerdings stark zeitlich begrenzt. Das bedeutet: Mal folgt Bitcoin dem Verlauf des Goldes, mal nicht. Warum das überhaupt wichtig ist? Gold zählt seit je her als einer der sog. “sicheren Häfen”, wenn es um die Wertspeicherung und -bewahrung geht. Wann immer also der Preis des BTC den Verlauf von Gold “nachahmt”, können wir von einer starken, fundamentalen Basis sprechen. Auf gut deutsch: Es sieht dann sehr gut aus für die größte Kryptowährung der Welt.

BTC schlägt andere Macro-Assets beim Return of Investment

Nun, im Mittelpunkt steht aber die Aussage, dass Bitcoin eine bessere Investition als Gold wäre. Dazu kommen wir jetzt. Seit Beginn des Jahres 2020 weist der BTC eine Return of Investment (ROI) von über 60 % auf. Das ist ordentlich, klingt jetzt aber für den Ein oder Anderen vielleicht nach gar nicht mal so viel. Im Vergleich zu Gold ist es aber gewaltig! Denn Gold steht bei lediglich knapp 27 % ROI. Wenn wir uns auf nur ein Monat konzentrieren, liegt Gold sogar im Minusbereich bei -2,12 %, während Bitcoin mit 1,86 % noch Profite einbrachte. Im Vergleich zu anderen Assets sieht es noch drastischer aus.

Bitcoin Monatliche und Jährliche Rewards

Der Return of Investment der erstgeborenen Kryptowährung liegt sowohl pro Quartal, als auch pro Jahr weit über den anderen, aufgeführten Assets. Zudem können wir erkennen, dass der US-Dollar im Minus liegt. Das ist einer der Gründe, warum Edelmetalle und auch so manche Kryptowährung zuletzt starke Rallys hinlegten. Analysten sehen daher zwei treibende Faktoren für den Preis des Bitcoin:

  1. Einen nachlassenden, in seiner Stabilität gar schwankenden US-Dollar.
  2. Eine zunehmende Korrelation mit Gold, was vor allem bei institutionellen Investoren sehr gut anzukommen scheint.

Die letzten 4 positiven Quartale in Folge erzielten ein Allzeithoch

Wenden wir uns den einzelnen Quartalen der Jahre zu. Diese Quartale besitzen einen hohen, psychologischen Wert für viele Investoren. Immerhin kennen wir alle die Berichte über Quartalszahlen aus anderen Märkten. Seit 2014 schaffte der Bitcoin mehrmals positiven ROI in mehreren Quartalen in Folge. Zum Beispiel das ganze Jahr 2017! Im selben Jahr startete der Bitcoin auch seinen letzten Bull Run, der letztendlich zum Allzeithoch bei über 19.000 USD führte. Da an der Börse gerne vergangene Kursverläufe zur Prognose zukünftiger Preisbewegungen herangezogen werden könnte angenommen werden, dass der Bullenmarkt 2020 einen ähnlichen Verlauf nimmt.

Bitcoin Return Quartalweise

Gegenwärtig sehen die Prognosen für 2020 durchweg positiv aus. Institutionelle Investoren und selbst internationale Aktiengesellschaften zeigen wachsendes Interesse an der digitalen Leitwährung. Das Volumen an den zahlreichen Kryptobörsen und vor allem auch am Derivatemarkt steigt an. Zudem befinden wir uns in einem Bullenmarkt, so die Aussage der meisten Analysten. Hinzu kommen die Unsicherheitsfaktoren der anhaltenden Coronakrise. Investitionen in Gold sind in einer solchen Zeit keine schlechte Sache. Eine Investition in das digitale Gold aber, erwirtschaftet höhere Profite und könnte dieses Jahr, so lauten einige Prognosen, 20.000 USD oder mehr an Wert erzielen. Wie immer bleiben wir dran und halten euch auf dem Laufenden.

Wenn du als Anfänger tiefer in Bitcoin und andere Kryptowährungen einsteigen möchtest, nutze die Bitcoin2Go Checkliste um einen möglichst sauberen Einstieg in das Thema zu schaffen. Wenn du in Bitcoin investieren möchtest, lies dir vorher unsere 5 Grundregeln durch.

Wie immer freuen wir uns auf eure Fragen und euer Feedback im Telegram Community Chat!

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann kannst du uns bei YouTubeInstagram oder TikTok verfolgen. 

[Bildquelle: Shutterstock]

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like3
Bullish1
Bearish0
REKT0
Lustig0
Wichtig0
HODL1
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback