Deutsche Bank plant Kryptowährungen zu integrieren – Bitcoin Adoption noch in 2021 möglich?

Bitcoin und andere Kryptowährungen bald bei der Deutsche Bank? Die sechstgrößte Bank Europas reiht sich in die wachsende Anzahl großer Finanzinstitute ein, welche sich immer mehr für den Kryptomarkt interessieren. Aus einem Bericht des Weltwirtschaftsforums aus Dezember 2020 geht hervor, dass die Deutsche Bank das langfristige Ziel verfolgt eine Plattform für die Verwahrung, Handel und Tokenisierung von Kryptowährungen für seine Kunden zu bieten.

Der Deutsche Bank Digital Asset Custody-Prototyp soll dabei „eine vollständig integrierte Verwahrungsplattform für institutionelle Kunden und ihre digitalen Vermögenswerte bereitstellen, die eine nahtlose Konnektivität mit dem breiteren Kryptowährungs-Ökosystem bietet“. Die deutsche Bank versucht dabei sowohl eine Schnittstelle zu Kryptowährungen als auch zu Decentralized Finance (DeFi) zu knüpfen.

Bitcoin und andere Kryptowährungen bei der deutschen Bank?

Bereits letzte Woche hat die größte Depotbank der Welt, Bank of New York Mellon, bekanntgegeben, dass sie zeitnah eine Plattform für die Verwahrung und Handel von Kryptowährungen eröffnet. Die US-amerikanischen Banken haben durch solche Schritte regulatorische Klarheit bekommen und können sich mehr trauen in Richtung digitale Währungen zu expandieren.

In Deutschland hinkt man noch etwas hinterher. Viele Unternehmen stehen Schlange, um von der BaFin eine Lizenz für die Verwahrung von Kryptowährungen zu erhalten. Durch die positive Entwicklung in den USA, ist davon auszugehen, dass auch in Deutschland und Europa immer mehr Banken auf den Zug aufspringen.

So auch die Deutsche Bank, die die Plattform für die Verwahrung digitaler Vermögenswerte stufenweise einführen will. Dabei wird die 21. größte Bank der Welt mit verschiedenen Brokern und anderen Dienstleistern zusammenarbeiten, um den Handel zu gewährleisten.

Lesetipp: Bitcoin Adoption oder Revolution? Amazon, BNY Mellon, Miami, PayPal, VISA, Mastercard und Uber machen mit

Deutsche Bank macht sich für  Handel und die Verwahrung bereit

Dabei wird die Bank „die Sicherheit und Zugänglichkeit von Vermögenswerten für Kunden gewährleisten, indem sie eine Hot-/Cold-Storage Lösung in institutioneller Qualität mit einem Schutz in Versicherungsqualität anbietet.“ Es werden jedoch keine spezifischen Kryptowährungen oder Token erwähnt.

Vertreter der deutschen Bank sagten, es sind auch „Dienstleistungen wie Besteuerung, Bewertungsdienste und Fondsverwaltung, Kreditvergabe sowie eine offene Bankplattform geplant, um das Onboarding von Drittanbietern zu ermöglichen.“

Der Service würde sich an Vermögensverwalter, Family Offices, Unternehmen und digitale Fonds richten, sagte die Bank. In Bezug auf das Geschäftsmodell würde die Bank zunächst Verwahrungsgebühren erheben und später Gebühren für die Tokenisierung und den Handel erheben, hieß es.

Lesetipp: Was ist das Bitcoin Stock to Flow Verhältnis (S2F)? Ist ein BTC Kurs von 1.000.000 USD für 2025 möglich?

Erster Produktstart noch in 2021 möglich

Die Deutsche Bank sagte, sie habe einen Proof-of-Concept (PoC) abgeschlossen und strebe ein Minimum Viable Product (MVP) im Jahr 2021 an. Währenddessen sondiert die Bank das Interesse von Kunden weltweit für eine weitere Testphase. Ein Zeitplan für die Umsetzung der Plattform bleibt aber weiterhin unbekannt.

Es ist abzuwarten, welche Kryptowährungen Einzug bei den verschiedenen Banken letztendlich finden werden. Es ist aber davon auszugehen, dass Bitcoin ganz weit vorne auf der Liste steht, sobald Banken neben CBDCs weitere Kryptowährungen integrieren. Wir wünschen einen schönen Wochenstart und bleiben wie immer für euch dran!

Egal ob Telegram, Instagram oder Twitter: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like3
Bullish2
Bearish0
REKT1
Lustig0
Wichtig2
HODL6
Buy Bitcoin1
Schreib uns dein Feedback

Bitcoin2Go ist dein Begleiter für den Einstieg in die Welt von Kryptowährungen und darüber hinaus. Wissen, Ratgeber, Tests, heiße News und spannende Videos – Lernen. Verstehen. Austauschen.