Auch die 34. Kalenderwoche des laufenden Jahres beginnt grün für Bitcoin und Ethereum. Sowohl BTC, als auch ETH, befinden sich dabei unter kritischen Widerstandszonen, während Erholungssignale deutlicher werden und das Sentiment immer gieriger.

"Wann kommt denn nun endlich die Korrektur?" So oder so ähnlich mögen viele Fragen von Marktteilnehmern in den Kryptomärkten klingen. FOMO (die Angst etwas zu verpassen) macht sich breit und während vor ein paar Wochen noch der Bärenmarkt bei BTC und ETH ausgerufen wurde, wird nun nach Einstiegsmöglichkeiten gesucht.

Der "Crypto Fear & Greed Index" beschreibt dieses Sentiment mit extremer Gier sehr schön. Wohl gemerkt stand dieser Index noch Ende Juli 2021 bei extremer Angst. Aktuell befindet sich das Sentiment aber wieder auf dem Stand von April 2021. Unterdessen werden Erholungssignale deutlich sichtbarer, während Bitcoin und Ethereum unterhalb kritischer Widerstandszonen gehandelt werden.

Bitcoin Kurs Analyse: Divergenz von Momentum und Preisbewegungen

Der Bitcoin Kurs ist aktuell faszinierend aus einer rein technischen Perspektive. Das liegt unter anderem daran, dass der BTC Preis, On-Chain Aktivitäten und Momentum sich nicht einig werden wollen. Divergenzen also, soweit das Auge reicht. Aber das gierige Sentiment interessiert sowas nicht. Der Bitcoin Kurs konsolidiert folglich direkt unterhalb von 50.000 USD.

Bitcoin (BTC) im Tageschart
Bitcoin (BTC) im Tageschart

Die Konsolidierung unterhalb kritischer Widerstandszonen kann bullisch gewertet werden. Allerdings sehen wir immer noch abnehmendes Handelsvolumen und einen leicht nach untern verlaufenden RSI Indikator. Nach Harmonie zwischen Preis und Momentum wird im Bitcoin Kurs gegenwärtig also (immer noch) vergebens gesucht.

[Prognose] Bitcoin (BTC) Prognose (08/2021) | Bitcoin2Go
In unserer Bitcoin Kurs Prognose 2021 werfen wir einen Blick auf die Chancen und Risiken von BTC. Dazu blicken wir auf die kurzfristigen Aussichten sowie die Fundamentaldaten. Wie ist das Potenzial und dürfen Anleger mit steigenden Kursen rechnen?

Anzahl großer Transaktionen an kritischem Level bei BTC

Bei den On-Chain Daten sieht es in Sachen Divergenzen nicht besser aus. Die Daten zur Nachfrage nach Zahlungsabwicklungen über das Bitcoin-Netzwerk, als auch Netzwerkaktivitäten, folgen dem Marktgeschehen nicht. Zeitgleich werden Erholungssignale dafür sichtbarer.

Nicht realisierte Gewinne und Verluste (NUPL) angepasst auf Entitäten
Nicht realisierte Gewinne und Verluste (NUPL) angepasst auf Entitäten

Die Metrik zu den nicht realisierten Gewinnen und Verlusten (NUPL) für Bitcoin bestätigt eine Rückkehr in den starken Optimismus (grüne Farbe). Kein Wunder, denn 88 % der Gesamtumlaufmenge befindet sich aktuell im Plus. Wohl gemerkt signalisierten Werte oberhalb von 0.75 (blaue Farbe - Gier) stets Makro-Tops - ein Event, welches 2021 noch nicht beobachtet werden konnte.

Spent Output Profit Ratio (SOPR) für BTC
Spent Output Profit Ratio (SOPR) für BTC

Auch die Spent Output Profit Ratio (SOPR) für BTC bestätigt eine Erholung und die Bewegung von Coins im Plus mit einem Wert oberhalb von 1. Diese Metrik gilt als besonders interessant im Moment, da eine abnehmende SOPR eine weitere, gewichtige Divergenz darstellen würde. Bisweilen scheint die Metrik aber eine leicht steigende Tendenz aufzuweisen.

Bitcoin On-Chain: Verkaufsdruck, Divergenzen & Preisanstiege
Während der Anstieg im Bitcoin Kurs anhält, zeigen die dieswöchigen On-Chain Daten von Glassnode Verkaufsverhalten von Langzeitinvestoren und Divergenzen zwischen Preis und On-Chain Aktivitäten.

Unterstützungen und Widerstände im Bitcoin Kurs

50.000 USD ist nicht die Einzige, sondern vielmehr eine von mehreren Hürden, die den BTC Preis vom aktuellen Allzeithoch bei knapp 65.000 USD trennen. Maßgeblich sind neben der psychologisch wichtigen Kursmarke vor allem das 61,80 % Fibonacci-Level (bei ca. 51.083 USD), ca. 53.000 USD (1 Billion USD Marktkapitalisierung) und mit Abstand darüberliegend ca. 58.240 USD.

Bitcoin (BTC) im 4-Stunden-Chart
Bitcoin (BTC) im 4-Stunden-Chart

Auf der Südseite des Marktes warten auf den Bitcoin Kurs 49.000 USD (wurde zuletzt als Unterstützungszone bestätigt), gefolgt von ca. 46.000 (200-Tage gleitender Durchschnitt), ca. 44.000 und 42.500 USD. Ein Fall unter 42.500 USD wäre dabei das denkbar schlechteste Szenario und könnte in einem massiven Momentum aufseiten der Verkäufer enden, angetrieben durch Panikverkäufe und Massenliquidationen von (gehebelten) Long-Positionen.

Kaufvolumen an BTC gemäß On-Chain Daten von IntoTheBlock

Das On-Chain Volumen bestätigt hier die genannten Preisniveaus. Bei den Widerständen ist schön zu sehen, wie das ehemalige Kaufvolumen immer mehr zunimmt, je mehr sich der Preis den 60.000 USD nähert. FOMO und Gier aufseiten von Privatanlegern (Retail) beherrschten seit ca. Februar 2021 den Markt und führten dann auch zum aktuellen Allzeithoch – als auch dem historischen Abverkauf danach.

3 Szenarien unserer Bitcoin Preis Analyse

Auf Grundlage der Analyse der Preischarts und unter Berücksichtigung von aktuellen On-Chain Daten, blickt der Bitcoin Kurs drei möglichen Szenarien entgegen:

  • Bullisch: Der BTC Preis konsolidiert unterhalb einer wichtigen, psychologischen Widerstandszone. Ein impulsiver Ausbruch führt zu und durchbricht 51.000 USD (61,80 % Fibonacci-Level) mit anschließender Bestätigung als Unterstützung. Dieses Event würde wahrscheinlich unter aktuellem Sentiment eine Welle an FOMO-Käufen auslösen, die gut und gerne genug Momentum erzeugen könnten für eine Rückkehr zu einer Marktkapitalisierung von mehr als 1 Billion USD.
  • Neutral: Der Bitcoin Kurs verweilt zwischen 50.000 und 45.000 USD. Optimalerweise nimmt das Handelsvolumen und die Volatilität ab, was dann als "der Markt bereitet sich auf den nächsten Ausbruch vor" gewertet werden könnte.
  • Bärisch: Ein Fall unter 49.000 USD führt zum erneuten Test des 200-Tage gleitenden Durchschnitts bei ca. 46.000 USD. Verlieren die Käufer im Markt auch dieses Preisniveau müssten 44.000, 42.500 bzw. 40.000 USD halten, um das positive Sentiment nicht an erneut depressive Stimmung zu verlieren.

Ethereum Kurs Analyse: Die Sache mit dem goldenen Fibonacci-Level

Im Ethereum Kurs hat sich im Vergleich zur vergangenen Woche nicht wirklich viel getan. Der Preis der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung wird immer noch unterhalb von 3.351 USD gehandelt. Das 61,80 % Fibonacci-Level gilt nicht umsonst als "goldenes Level" bzw. beliebter Umkehrpunkt für Preise.

Ethereum (ETH) im Tageschart
Ethereum (ETH) im Tageschart

Bereits seit 13. August 2021 konsolidiert der Ethereum Kurs nun schon unterhalb dieser kritischen Widerstandszone, während das Handelsvolumen und der RSI-Indikator abnehmendes Momentum signalisieren. Macht nichts, denn der Markt ist emotional und emotionale Märkte verzichten schon mal gerne auf Signale.

[Prognose] Ethereum (ETH) Prognose (08/2021) | Bitcoin2Go
In unserer Ethereum Prognose 2021 werfen wir einen Blick auf die Chancen und Risiken von ETH. Dazu blicken wir auf die kurzfristigen Aussichten sowie die Fundamentaldaten. Wie ist das Potenzial und dürfen Anleger mit steigenden Kursen rechnen?

Ethereum On-Chain: Optimismus und absorbierte Gewinnmitnahmen

Ein Blick auf die nicht realisierten Gewinne und Verluste (NUPL) für Ethereum offenbart, dass das Marktsentiment auf Kurs ist. Das bedeutet, dass wir beim Verlauf der NUPL-Metrik gewisse Ähnlichkeiten zu ehemaligen Verläufen feststellen können. So zum Beispiel 2017, als nach Erreichen von Gier (blaue Farbe) zunächst eine Rückkehr in kühlere Sentimentbereiche stattgefunden hatte.

Nicht realisierte Gewinne und Verluste (NUPL) für Ethereum
Nicht realisierte Gewinne und Verluste (NUPL) für Ethereum

Damals konnte eine Erholung in der NUPL-Metrik dann zurück zur Gier führen und dann auch zum Makro-Top im Januar 2018. Geschichte muss sich nicht wiederholen, aber die aktuelle Gesamtmarktlage in Krypto sieht einfach nicht nach Dead Cat Bounce aus.

Spent Output Profit Ratio (SOPR) für ETH
Spent Output Profit Ratio (SOPR) für ETH

Die Betrachtung der Spent Output Profit Ratio (SOPR) für ETH zeigt einen stabilen Verlauf oberhalb eines Wertes von 1 und damit eine stabile Bewegung von Ether im Plus. In der Tat scheinen an die 95 % aller ETH im Gewinn zu liegen. Anders als bei Bitcoin fehlt aber eine Rückkehr zum neutralen Wert von 1, was unter Umständen als Überhitzung im Markt gewertet werden könnte.

DeFi On-Chain: Ethereum Kapitalrotation in ETH 2.0 Staking
In unserer aktuellen Analyse zu DeFi auf Ethereum beleuchten wir fundamentale On-Chain Daten rundum ETH, DeFi und NFT.

Unterstützung und Widerstände im Ethereum Kurs

Was den Ethereum Kurs aktuell immer noch zurückhält, ist bereits geklärt: 3.351 USD, also das goldene 61,80 % Fibonacci-Level. Danach folgen ca. 3.500 und 3.800 USD, ehe es kaum noch Gründe gibt, warum das aktuelle Allzeithoch bei 4.372 USD nicht getestet werden sollte. Doch dahin muss der ETH Preis zunächst mal kommen.

Kaufvolumen an ETH gemäß On-Chain Daten von IntoTheBlock
Kaufvolumen an ETH gemäß On-Chain Daten von IntoTheBlock

Unterhalb des aktuellen Marktpreises befinden sich mit 3.000 und ca. 2.700 USD zwei wichtige Unterstützungszonen für den Ethereum Kurs. Das größte Volumen On-Chain tritt aber interessanterweise schon früher auf, nämlich zwischen 3.148 und 3.246 USD. Hier wurden schlappe 9,49 Mio. ETH von knapp 851.000 Adressen gekauft.

Das ist eine solide Basis für weitere Kaufaufträge, welche in dieser Preisspanne warten könnten. Eine womögliche Korrektur würde aber vermutlich dann doch tiefer nach Liquidität suchen.

3 Szenarien unserer Ethereum Preis Analyse

Auf Grundlage der Analyse der Preischarts und unter Berücksichtigung von aktuellen On-Chain Daten, blickt der Ethereum Kurs drei möglichen Szenarien entgegen:

  • Bullisch: Der Ethereum Kurs bricht durch das 61,80 % Fibonacci-Level und triggert damit ein Event, welches wohl zu starken Impulsivkäufen und bis zu 4.000 USD führen könnte.
  • Neutral: Der ETH Preis konsolidiert mit abnehmendem Volumen und geringerer Volatilität weiter unterhalb von 3.351 USD und sucht womöglich neue Liquidität zwischen ca. 3.000 und 3.246 USD.
  • Bärisch: Keine Veränderungen an diesem Szenario im Vergleich zur Vorwoche. Ein Verlust von 2.700 USD als Unterstützung triggert einen Abverkauf auf 2.474 USD und führt somit zu einer Rückkehr in die monatelange Preisspanne zwischen 1.700 und 2.700 USD.

Fazit zur Bitcoin und Ethereum Marktanalyse für die KW 34/2021

Wenngleich das ungeübte Auge kaum Veränderungen in den Preisverläufen zu den letzten Wochen feststellen mag, die charttechnische Betrachtung von Bitcoin und Ethereum enthüllt dann doch Neuerungen und Fortschritt. Was bleibt sind die bereits bekannten Divergenzen.

Das aktuell stark positive Sentiment (irgendwo zwischen starkem Optimismus und Gier) sorgt dabei für die aktuellen Konsolidierungen unterhalb wichtiger Widerstandszonen. Doch kein Sentiment kann verhindern, was irgendwann zeitnah geschehen muss: ein eindeutiger Wechsel im Gefüge zwischen Angebot und Nachfrage und dementsprechend entschlossene Preisbewegungen.

Unsere Gesamtaussicht bleibt optimistisch, wenngleich wir die Gefahren von temporärer Preisumkehr und einem äußerst volatilen Sentiment nicht von der Hand weisen möchten.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2021

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.