Während sowohl Bitcoin, als auch Ethereum, jüngst wichtige Kernwiderstandszonen hinter sich gelassen haben, scheint das kurzfristige Momentum immer noch fragil. In unserer Analyse der KW 36 blicken wir auf die Gier, die sich derweilen immer mehr an den Märkten ausbreitet.

El Salvador adoptiert Bitcoin (BTC) als gesetzliches Zahlungsmittel neben dem US-Dollar, Ethereum wird massenweise verbrannt und die Narrative von extremen Verknappungen der Angebote bei BTC und ETH nehmen mehr an Fahrt auf. Dennoch zeigt die nachfolgende Analyse, dass das kurzfristige Momentum fragil wirkt, während die Märkte insgesamt immer mehr Gier zeigen.

Fear & Greed Sentimentindex
Fear & Greed Sentimentindex

Beste Voraussetzungen für ein wenig Abkühlung? Womöglich. Doch mit schätzungsweise 80 % emotionalen Handelsentscheidungen an den Finanzmärkten sollte nie vergessen werden, dass ängstliches oder gieriges Sentiment so einige Signale übersehen können.

Bitcoin Kurs Analyse: Fragiles Momentum und goldene Fibonacci-Level

Der Bitcoin Kurs zeigte eine weitere Woche Stärke und entwickelte sich positiv gemäß dem bullischen Szenario von vergangener Woche. In der Tat konnten knapp 53.000 USD erreicht werden, also in etwa die fast schon magische Grenze zur Marktkapitalisierung jenseits von 1 Billion USD. Erreicht und durchbrochen sind allerdings große Unterschiede.

Bitcoin (BTC) im Tageschart
Bitcoin (BTC) im Tageschart

Durchbrochen wurde allerdings das goldene 61,80 % Fibonacci-Level, welches nun schon längere Zeit Widerstand leistete. Die aktuelle Situation auf dem Tageschart lässt noch keine endgültigen Rückschlüsse zu, aber das Momentum und das Handelsvolumen sind nach wie vor fragil bzw. abnehmend. Nicht die besten Bestätigungen von Preisbewegungen über Kernwiderstände.

[Prognose] Bitcoin (BTC) Prognose (08/2021) | Bitcoin2Go
In unserer Bitcoin Kurs Prognose 2021 werfen wir einen Blick auf die Chancen und Risiken von BTC. Dazu blicken wir auf die kurzfristigen Aussichten sowie die Fundamentaldaten. Wie ist das Potenzial und dürfen Anleger mit steigenden Kursen rechnen?

Kommt der in Aussicht gestellte BTC Supply Squeeze im September 2021?

Das Narrativ einer extremen Angebotsverknappung bei BTC nimmt mehr und mehr Fahrt auf. Nicht zu Unrecht! On-Chain Daten belegen mehr und mehr, wie das liquide Angebot an Bitcoin geringer wird, während Coins ab einer Haltedauer von 6 Monaten nur noch einstellige Prozentsätze im Transaktionsvolumen ausmachen.

Gesamtmenge an Bitcoin auf Krypto Börsen
Gesamtmenge an Bitcoin auf Krypto Börsen

Und die Gesamtmenge an Bitcoin auf Krypto Börsen verdeutlicht die zuletzt wieder rapide schwindenden Reserven der Exchanges. Weniger liquides Angebot bei gleichbleibender bzw. steigender Nachfrage führt dabei zum Preisanstieg. Und dieses Szenario wirkt wahrscheinlich. Zudem betritt mit El Salvador ein weiterer Käufer die Marktbühne.

Tweet des Präsidenten von El Salvador über den Kauf von BTC
Tweet des Präsidenten von El Salvador über den Kauf von BTC

Mit mehr und mehr Käufern, welche mehr und mehr BTC akkumulieren wollen, nehmen Szenarien eines Supply Squeeze mehr an Form an. Auch der jüngste Bitcoin On-Chain Report auf Grundlage von Daten von Glassnode geht auf dieses Thema ein und untermauert eindrucksvoll, wie gering der prozentuale Anteil am Transaktionsvolumen von Coins ab einer Haltedauer von 6 Monaten oder mehr tatsächlich ist.

[Analyse] Bitcoin On-Chain: Das Angebot an BTC wird knapper
On-Chain Daten zu Transaktionsvolumen & -größen via Bitcoin legen nahe, dass das Angebot weiter verknappt wird und Institutionen zurückkehren.

Unterstützungen und Widerstände im Bitcoin Kurs

Doch so gut die Daten auch aussehen mögen für einen BTC Supply Squeeze, die aktuelle Lage im Bitcoin Kurs ist das, was in dieser Analyse das Thema ist. Und dabei spielen vor allem Unterstützungen und Widerstände eine tragende Rolle. Zum Beispiel ca. 53.000 USD auf der Oberseite und ca. 51.000 USD auf der Unterseite.

Bitcoin (BTC) im 4-Stunden-Chart
Bitcoin (BTC) im 4-Stunden-Chart

Das Verhalten des Preises bei ca. 53.000 USD ist auf dem obigen Chart beachtlich. Es konnte ein dominanter Anstieg beobachtet werden, ausgedrückt durch die entschlossen wirkenden grünen Kerzen. Bei 53.000 USD bildete sich dann ein Doji, was ein Ausdruck für Unentschlossenheit sein kann. Die aktuelle 4-Stunden-Kerze zum Zeitpunkt dieses Artikels zeigt dann den Wechsel der Dominanz zur Seite der Verkäufer an.

Nichtsdestotrotz befindet sich der Bitcoin Kurs oberhalb noch oberhalb des 61,80 % Fibonacci-Levels, also einem Kernwiderstand der letzten Wochen. Eine Bestätigung dieses Preisniveaus als Unterstützung wäre ein starkes Zeichen.

Kaufvolumen an BTC gemäß On-Chain Daten von IntoTheBlock
Kaufvolumen an BTC gemäß On-Chain Daten von IntoTheBlock

Die Stärke der Unterstützung bei ca. 51.000 USD wird auch im On-Chain Volumen deutlich. Insgesamt scheinen Preiszonen bei ca. 42.500, 44.000, 46.000, 49.000 und 51.000 USD gut gepolstert mit positiven Sentiment und entsprechendem Kaufverhalten. Hingegen sieht die Seite der Widerstände auch nicht gerade wie ein Spaziergang im Park aus. Nach 53.000 USD stünde eine erwartbar starke Widerstandszone bei 57.000 bzw. 58.000 USD an.

2 Szenarien unserer Bitcoin Preis Analyse

Auf Grundlage der Analyse der Preischarts und unter Berücksichtigung von aktuellen On-Chain Daten, blickt der Bitcoin Kurs auf die nachfolgenden zwei möglichen Szenarien:

  • Bullisch: Das Momentum erweist sich als weniger fragil, wie angenommen. Ein entschlossener Ausbruch über 53.000 USD führt dann womöglich auf 57.000 bzw. 58.000 USD, was dem nächsten, wichtigen Entscheidungspunkt entspricht. 60.000 USD wäre dann eine weitere, erwartbar harte Nuss.
  • Bärisch: Das Momentum ist so fragil, wie es wirkt und der Bitcoin Kurs kann dem Verkaufsdruck nicht mehr länger standhalten. Eine Preisumkehr auf 51.000, 49.000 oder gar 46.000 USD läge dann womöglich auf dem Tisch. Ein Verlust des 200-Tage gleitenden Durchschnitts bei ca. 46.000 USD würde selbst 42.500 USD nicht ausschließen.

Ethereum Kurs Analyse: Ein Triangel und die Psychologie bei 4.000 USD

Der Ethereum Kurs wird in jüngster Zeit gerne als der "stärkere" Kurs der beiden größten Kryptowährungen der Welt bezeichnet. Nun, wenngleich Performancedaten diese Aussage unterstreichen mögen, es ist nicht so, dass ETH kurz vor der Mondlandung stünde und BTC nicht. In beiden Fällen stehen nach wichtigen Widerstandszonen nun die nächsten Hürden an.

Ethereum (ETH) im Tageschart
Ethereum (ETH) im Tageschart

Ja, Ethereum konnte einen steigenden Triangel nutzen, um das goldene 61,80 % Fibonacci-Level bei ca. 3.351 USD hinter sich zu lassen. Nein, der Ethereum Kurs konnte dabei nicht zurück über 4.000 USD klettern. Dafür wirkt das Momentum ebenso wie bei Bitcoin eher fragil, während das Handelsvolumen nicht begeistert. Dennoch, die Stärke des ETH Marktes ist nicht von der Hand zu weisen.

[Prognose] Ethereum (ETH) Prognose (08/2021) | Bitcoin2Go
In unserer Ethereum Prognose 2021 werfen wir einen Blick auf die Chancen und Risiken von ETH. Dazu blicken wir auf die kurzfristigen Aussichten sowie die Fundamentaldaten. Wie ist das Potenzial und dürfen Anleger mit steigenden Kursen rechnen?

Ethereum On-Chain: Gibt es noch genug ETH für alle?

Zugegeben, die Zwischenüberschrift ist durchaus mit einer gewissen Ironie zu lesen. Aber die schwindenden Ethereum-Reserven der Krypto Börsen sind eine Tatsache! Und dieser Trend zeigt gegenwärtig keinerlei Anzeichen einer baldigen Umkehr.

Gesamtmenge an Ether auf Krypto Börsen
Gesamtmenge an Ether auf Krypto Börsen

Zuletzt kam es zwar zu einem zeitweisen Anstieg der Reserven, doch wurde dieser Umstand schnell wieder korrigiert durch gierige Käufer, die schnellsten noch an Bord der vermeintlichen Mondrakete wollen. Das klingt vielleicht überspitzter, als es gemeint ist, beschreibt aber das Sentiment doch recht treffend.

Übersicht zu verbranntem Ether seit Implementierung von EIP-1559
Übersicht zu verbranntem Ether seit Implementierung von EIP-1559

Gleichzeitig kursieren auch Narrative eines anhaltend deflationären Verlaufs im Angebot von Ethereum. Wie vielleicht bekannt ist, besitzt ETH nämlich keine feste Maximalmenge, wie bspw. BTC. Durch das Verbrennen von Ether bei jeder Transaktion über das Ethereum-Netzwerk durch EIP-1559 im Zusammenspiel mit ETH 2.0 Staking und der Umstellung auf Proof-of-Stake (PoS) könnte ein deflationärer Verlauf erfolgen.

Könnte! Bisher können unter dem Strich nur Spekulationen angestellt werden und vereinzelte, deflationäre Blöcke beobachtet werden. Zuletzt gab es sogar einen deflationären Tag. Insgesamt muss aber die Umstellung auf ETH 2.0 erst abgewartet werden, bis Monate später dann erste aussagekräftige Zahlen vorliegen. Bis dahin kann jeder selbst mit Webseiten herumspielen, wie z.B. Ultrasound Money.

ultrasound.money
track ETH become ultra sound money

Unterstützung und Widerstände im Ethereum Kurs

Der Ethereum Kurs blickt, anders als der Bitcoin Kurs, loseren Preisspannen bei Unterstützungen und Widerständen entgegen. Aktuell scheint der ETH Preis um den Erhalt des gleitenden Durchschnitts mit der Periode 50 im 4-Stunden-Chart zu kämpfen.

Das 78,60 % Fibonacci-Level bei ca. 3.800 USD ist die erste Anlaufstelle. Unter dem Preis findet sich dann eine womögliche Unterstützung bei ca. 3.500 USD, ehe es wieder gen 61,80 % Fibonacci-Level ginge.

Kaufvolumen an ETH gemäß On-Chain Daten von IntoTheBlock
Kaufvolumen an ETH gemäß On-Chain Daten von IntoTheBlock

Das On-Chain Volumen für Ethereum weist dabei eine signifikante Bestätigung des Preisniveaus bei ca. 3.500 USD auf. Auf der Oberseite scheinen 4.000 USD lediglich psychologischen Widerstand zu leisten, während 3.800 USD den eigentlichen Verkaufsdruck zu leisten scheint.

2 Szenarien unserer Ethereum Preis Analyse

Auf Grundlage der Analyse der Preischarts und unter Berücksichtigung von aktuellen On-Chain Daten, blickt der Ethereum Kurs zwei möglichen Szenarien entgegen:

  • Bullisch: Der Ethereum Kurs sieht erneute Nachfrage und frisches Kapital nach der aktuellen Preisumkehr. 3.800 USD wird entschlossen durchbrochen, was das Sentiment genug anheizen sollte, um auch 4.000 USD zu nehmen. Einem Test des aktuellen Allzeithochs stünde dann nicht mehr viel im Wege.
  • Bärisch: Momentumverlust und die Korrelation mit Bitcoin führen zu einer Abkühlung im Sentiment (Unsicherheit) und schwache Hände werfen ihre Bestände in den fallenden Kurs. Die nächsten Unterstützungen wären in diesem Fall wohl bei 3.500, 3.351 und 3.000 USD zu suchen. 2.700 USD wäre übrigens in einem solchen Szenario auch nicht ganz vom Tisch.

Fazit zur Bitcoin und Ethereum Marktanalyse für die KW 36/2021

Eine erneute Woche ohne wirklich neutrale Szenarien. Bitcoin und Ethereum sind beide stark angestiegen seit den Tiefs zwischen Mai und Juli 2021. Das Sentiment ist wieder auf einem Stand wie vor den aktuellen Allzeithochs. Gleichzeitig kann aber durchaus fragiles Momentum, beruhend auf Theorien rundum einen Supply Squeeze beobachtet werden.

Insgesamt sind die Ausführungen in dieser Analyse aber jeweils nur kurzfristig zu erachten. Auf Monate und Jahre hin gesehen, haben sich die bullischen Aussichten weder für BTC, noch für ETH verändert. Ganz im Gegenteil: die fundamentalen Daten legten kräftig zu. Kurzfristige Risiken sollten aber dennoch nicht unbeachtet bleiben, weder für Trader, noch für Investoren.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2021

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.