Fantom (FTM) ist eine der beliebtesten Smart-Contract Plattformen für dezentrale Applikationen und wird von Plattformen wie Chainlink oder The Graph genutzt.

Seit Anbeginn der Blockchain-Revolution, gestartet vor einigen Jahren durch die beliebte Kryptowährung Bitcoin, stellt die Technologie Entwickler immer wieder für neue Hürden.

Eine dieser Hürden ist unter dem Namen Blockchain-Trilemma bekannt, welches sich mit dem Kompromiss zwischen Sicherheit, Skalierbarkeit und Dezentralisierung beschäftigt.

Das Trilemma besagt, dass es nicht möglich ist, diese drei Komponenten in einer Blockchain gemeinsam zu erreichen.

In diesem Artikel zu Fantom (FTM) zeigen wir Dir, durch welche Maßnahmen Fantom dieses Trilemma lösen möchte, welche Prognosen es zum Fantom Kurs gibt, wo du den FTM Token kaufen kannst und was Du alles zum Ökosystem des Projektes wissen solltest.

Fantom (FTM): Alle Informationen
Nativer Coin FTM
Aktueller Preis 0.00 EUR (0.00% in 24h)
Marktkapitalisierung 100.000.000 €
Konsensalgorithmus aBFT & Proof-of-Stake
Gründer Dr. Ahn Byung Ik
Gründungsjahr 2018
Handelbar auf eToro, Bitpanda, Kraken, Coinbase, Binance
Branche Smart-Contract Plattform & Infrastruktur
Explorer ftmscan.com
Github github.com/fantom-foundation
Research Papers fantom.foundation/fantom-research-papers

Was ist Fantom (FTM)? - Coin und Crypto

Bei Fantom (FTM) handelt es sich um eine Layer-1-Blockchain, die eine unabhängige Konsensschicht namens Lachesis verwendet und dezentrale Anwendungen (dApps) und digitale Assets ermöglicht.

Die Fantom Foundation wurde 2018 gegründet und bietet mit Fantom (FTM) eine Smart-Contract-Plattform, die auf einem Directed Acyclic Graph (DAG) basiert. Das Mainnet mit dem Namen Opera ging knapp ein Jahr nach Gründung der Foundation im Dezember 2019 live.

Fantom Opera bietet Entwicklern eine sichere und schnelle Plattform, um dApps zu erstellen. Zudem ist Opera Open-Source und kompatibel mit der Ethereum Virtual Machine (EVM), was eine Kommunikation untereinander möglich macht.

Ziel von Fantom ist es, ein Ökosystem von Ausführungsebenen zu hosten und gleichzeitig kostengerechte und schnelle Transaktionen zu gewährleisten.

Die Fantom Foundation widmet sich dem Aufbau der Infrastruktur für eine demokratischere und effizientere Zukunft. Unser Team besteht aus Ingenieuren, Wissenschaftlern, Forschern, Designern und Unternehmern, die dieselbe Vision teilen. Gemeinsam arbeiten wir daran, das Leben aller zu verbessern, indem wir fortschrittliche Technologien leichter zugänglich und nahtlos integrieren. (Quelle: Fantom Foundation)

Das neuartige Lachesis Konsens-Protokoll verwendet einen asynchronen byzantinischen Fehlertoleranz (aBFT) Algorithmus, der von der Fantom Foundation entwickelt wurde, mit dem Ziel die Sicherheit im Netzwerk zu erhöhen und trotzdem schneller und günstiger als andere Technologien zu sein.1

Zusätzlich zum aBFT-Konsens verwendet Fantom ein Proof-of-Stake (PoS) Protokoll, welches die Sicherheit im Netzwerk mittels Staking ermöglicht.

Was ist Proof of Stake (PoS)? - Definition und Grundlagen
Proof of Stake gilt als energieeffiziente Alternative zu Proof of Work, da die Validierung nicht an Rechenleistung, sondern an die Einheiten der Kryptowährung gekoppelt wird.

Durch Smart-Contracts werden skalierbare und leistungsstarke Open-Source Lösungen geschaffen, die die Einschränkungen von alten Blockchain Generationen überwinden können.

Der hauseigene native Token FTM gewährleistet dabei den Betrieb des Netzwerks, wobei die Geschwindigkeit der Transaktionen hier ein zentraler Punkt ist.

Die Transaktionsgeschwindigkeiten im Fantom-Netzwerk liegen nach Angaben der Entwickler derzeit bei unter zwei Sekunden.

Fantom (FTM) ist wie bereits erwähnt eine All-inclusive Lösung, bei der alles aus einer Hand kommt. Die Funktionalitäten der Blockchain können in 4 Schlüsselkategorien aufgeteilt werden: Modularität, Sicherheit, Open Source und Skalierbarkeit.

Modularität: Die Modularität hinter Fantom wird durch das Lachesis-Protokoll ermöglicht. Mittels dieser modularen Konsens-Blockchain-Schicht kann jeder beliebige Distributed Ledger mit dem Netzwerk verknüpft werden. So ist beispielsweise eine Übertragung von dApps die auf einer anderen Blockchain basieren in nur wenigen Minuten in das Fantom-Opera-Netzwerk möglich, was nicht nur die Leistung deutlich steigert sondern auch Kosten senkt.

Aufbau der Modularität von Fantom (FTM)
Skizze zur Modularität von Fantom (Quelle: Fantom)

Sicherheit: Fantom setzt beim Thema Sicherheit auf den umweltfreundlicheren Proof-of-Stake (PoS) Konsens. Dieser Algorithmus arbeitet allerdings nicht wie andere PoS mit "Führern" im Netzwerk die Transaktionen prüfen. Stattdessen werden alle Master-Nodes aus dem Netzwerk entfernt und so ein signifikantes Mitspracherecht derer ausgeschlossen - das Netzwerk arbeitet quasi führerlos.

Open-Source: Wie bei vielen anderen Blockchain-Projekten auch, arbeitet Fantom mit Open-Source Protokollen. Das bedeutet, das quasi jeder die modularen Bausteine des Netzwerks nutzen und sie auf seine Bedingungen abändern kann. Zudem kann jeder Validator werden, der dem Netzwerk seine Rechenleistung zur Verfügung stellt.

Skalierbarkeit: Um die Skalierbarkeit des Systems zu gewährleisten, stellt Fantom sicher, dass für jede Anwendung (dApp) eine eigene, unabhängige Blockchain erstellt wird. DApps, die auf der Fantom-Plattform basieren, besitzen zudem eigene benutzerdefinierte Tokens und Governance-Protokolle. Durch Lachesis sind alle App-Netzwerke miteinander verbunden, wodurch Fantom gerade in puncto Sicherheit und Geschwindigkeit einen Vorsprung gegenüber Ethereum und Bitcoin hat.

Wer hat Fantom gegründet?

Gründer der Fantom Foundation ist der südkoreanische Informatiker Dr. Ahn Byung Ik, der auch intern als Fantoms "Elon Musk" bezeichnet wird.

Profilfoto von Fantom Gründer Dr. Ahn Byung Ik
Dr. Ahn Byung Ik (Quelle: Medium)

Als erfolgreicher Gründer der Food-Tech-Plattform SikSin und Autor beim Fortune Magazine, bringt er bereits viel Expertise und ein großes Netzwerk an potentiellen Partnern mit.

Das Team hinter Fantom, geführt von Direktor David Richardson und CEO/CIO Michael Kong, verfügt zudem über umfangreiche Erfahrung.

Vor allem im Bereich der Full-Stack-Blockchainentwicklung kann Fantom punkten und seine Nutzer und Investoren immer wieder mit neuen Innovationen und Anwendungen begeistern.

Warum ist Fantom (FTM) so bekannt?

Wie auch zum Beispiel Solana, setzt Fantom auf die Interoperabilität zwischen den Netzwerken - also den Austausch von Informationen zwischen allen Transaktionsstellen.

Das einzigartige am Fantom-Projekt, ist dessen Verwendung eines Scratch-Built-Konsensmechanismus. Dieser wird dafür verwendet DeFi-Anwendungen mittels Smart-Contracts zu erleichtern und so die Geschwindigkeit zu erhöhen, sowie Kosten niedrig zu halten.

Fantom bietet dabei Wden ersten DeFi-Stack, der auf einem aBFT-Konsens basiert, wodurch die Sicherheit und Zuverlässigkeit nicht wie bei anderen Krypto-Produkten auf Kosten von Gebühren und Schnelligkeit leiden.

Fantom Use Case: Stablecoin fUSD, Fantom fSwap und fLend

FTM können beispielsweise dazu verwendet werden, um den Stablecoin fUSD zu prägen, um auf die DeFi-Tools im Netzwerk zuzugreifen. So können Nutzer synthetische Vermögenswerte handeln oder Zinsen verdienen, indem sie ihre Token verleihen.

Der fUSD, der direkt an den Kurs des US-Dollars gekoppelt ist, dient quasi als Gateway zu den Fantom DeFi-Produkten.

Um Zugriff auf die DeFi-Welt von Fantom zu erhalten, ist das erstellen einer Wallet notwendig. Du kannst die Einrichtung deiner Wallet in wenigen Schritten auf der Webseite von Fantom vornehmen oder deine vorhandene Wallet verknüpfen.2

Screenshot der Fantom Wallet Registrierung
Fantom Wallet (Quelle: Fantom)

Darüber hinaus bietet Fantom fSwap an, mit der Nutzer direkt aus ihrer Fantom Wallet heraus 176 synthetische Vermögenswerte handeln können, die außerhalb des eigenen Ökosystems liegen. Wenn Du zum Beispiel denkst, dass Ethereum kurzfristig an Wert steigt, kannst du fETH direkt über die Wallet kaufen.

Eine weitere Möglichkeit bietet der Liquiditätspool fLend. Anleger können ihre FTM und fUSD an den Pool verleihen und so Zinsen auf ihr angelegtes Kapital erhalten (ähnlich einem Sparbuch auf der Bank).

Fantom Coin FTM: Anwendung und Konsensmechanismus

Fantom ermöglicht es ein Netzwerk aus prinzipiell unendlich vielen, unabhängig voneinander agierenden Anwendungen zu erstellen, die alle auf der gleichen Softwarelogik basieren.

Kern dieser Systemarchitektur bildet der bereits erwähnte Lachesis-Mechanismus, der das Netzwerk maßgeblich prägt und wichtige Aufgaben im System erfüllt.

Lachesis besitzt vier Kerneigenschaften:
  • 1. Führerlosigkeit: Es gibt keinen Teilnehmer im Netzwerk, der eine übergeordnete Rolle bei der Blockproduktion einnimmt - anders als bei anderen PoS Plattformen, bei der einzelne Validatoren einen großen Einfluss haben.
  • 2. Byzantinische Fehlertoleranz (BFT): Unterstützt werden hierbei 1/3 der im System vorhandenen Nodes. Die BFT hilft den Teilnehmern im Netzwerk dabei, trotz widersprüchlicher oder fehlerhafter Meldungen den richtigen Konsens zu finden.
  • 3. Asynchronität: Teilnehmer im Netzwerk haben die Freiheit, Befehle zu unterschiedlichen Zeiten zu verarbeiten.
  • 4. Nahezu sofortige Finalität: Die Transaktionsgeschwindigkeit liegt derzeit zwischen 1-2 Sekunden. Gemessen wird hierbei die Zeit zwischen Start der Transaktion und finaler Bestätigung.

Fantom: Scratch-Built Konsensmechanismus

Während viele Blockchain-Projekte einen bereits bestehenden Konsensmechanismus wie zum Beispiel Proof-of-Authority (PoA) oder Proof-of-Work (PoW) verwenden, geht Fantom einen anderen Weg.

Mit der Entwicklung von Lachesis, einem revolutionären aBFT-Konsensmechanismus, wird es Fantom ermöglicht, deutlich schneller und günstiger zu sein als ältere Technologien - ohne auf Sicherheit zu verzichten.

Screenshot zur Konsensmethode von Fantom
Konsensmethode durch Pfadsuche in einer DAG (Quelle: Fantom)

Lachesis wurde von Grund auf neu entwickelt und ist genaustens auf die Anforderungen von Fantom zugeschnitten, um Einschränkungen von bestehenden Blockchain-Plattformen zu überwinden.

Der Konsens schafft es, in einer erlaubnislosen, offenen Umgebung auf viele Nodes auf der ganzen Welt zu skalieren und dabei einen guten Grad an Dezentralisierung zu gewährleisten. Dabei hat das System keinen delegierten PoS und kein Konzept von "Masternodes".

Nodes sind Computer, die in einem Netzwerk miteinander verbunden sind und gewissen Regeln folgen, um Informationen zu tauschen.

Wenn Du mehr über Lachesis und dessen Funktionsweise erfahren möchtest, bietet dir das englischsprachige Whitepaper von Fantom eine gute Übersicht.1

Use Case des Fantom Token FTM

Die Hauptanwendungsgebiete für den FTM-Token sind vergleichbar zu anderen Token die auf Blockchains mit PoS-Konsens basieren.

Das Gesamtangebot an maximal verfügbaren FTM-Token beläuft sich auf 3,175 Milliarden Coins, von denen im Frühjahr 2021 etwa 2,5 Milliarden im Umlauf waren.

So wird FTM beispielsweise für das Staking verwendet oder, um Gebühren im Netzwerk zu bezahlen. Zudem kann FTM auch als Governance-Token verwendet werden, um ein Mitspracherecht bei Veränderungen im Fantom-Netzwerk zu bekommen.

Darstellung des Fantom FTM Ökosystems
FTM-Ökosystem als Governance Token (Quelle: Fantom)

Zu guter Letzt kann der FTM-Token natürlich auch als Zahlungsmittel verwendet werden. Es gibt bereits zahlreiche DeFis die den Token beim Kauf von Finanzprodukten akzeptieren.

Fantom (FTM) Staking: So funktioniert es

Über den PoS-Konsens wird die Sicherheit im Netzwerk gewährleistet, indem Nutzer des Netzwerks Transaktionen prüfen und bestätigen, um dafür eine Belohnung zu erhalten.

Prinzipiell kann jeder am Fantom Staking teilnehmen, der mindestens einen FTM einsetzt. Dazu muss er lediglich Multichain verwenden und seine BEP-2 FTM-Token oder ERC-20-FTM-Token gegen Opera FTM-Coins eintauschen.

Um als Validator im Netzwerk Transaktionen zu überprüfen, muss zudem mindestens 1 Million FTM eingesetzt werden.

Eine Anleitung, wie du mit dem Staking beginnen kannst, findest Du in der Kategorie "Staking" auf der Fantom-Webseite (Englisch)3

Screenshot der Fantom Staking Webseite
Fantom Staking Anleitung (Quelle: Fantom)

Das Belohnungssystem von Fantom ist dabei sehr dynamisch und lukrativ. Nutzer im Netzwerk können einen beliebigen Validator auswählen und so eine Belohnung von etwa 4% APY zu bekommen. Darüber hinaus ist es möglich über sogenannte Fluid Rewards seine FTM über einen definierten Zeitraum (zwischen 2 Wochen und 1 Jahr) zu binden und so eine höhere Prämie von 12% APY zu bekommen.

Über Fantom wird auch Liquid Staking angeboten, eine Funktion mit der Staker sFTM im Verhältnis 1:1 zu ihrem eingesetzten FTM prägen können. Diese sFTM können bei Fantom Finance (Zusammenstellung aus DeFi-Apps) als Sicherheit verwendet werden.

Fantom (FTM) Kurs Prognose

Fantom gilt als einer der Überflieger im Jahr 2021. Anfang 2021 startete der Kurs noch bei etwa 0,05 US-Dollar.

Getrieben von zahlreichen Innovationen der Blockchain und der wachsenden Bekanntheit von Kryptowährungen, kletterte der Kurs Ende Oktober 2021 auf ein Allzeithoch von etwa 3,7 USD - was einem Wachstum von über 7.000% entspricht.

Screenshot des FTM Kurs-Charts im Wochenchart
Fantom (FTM) Kurs-Chart (Quelle: Tradingview)

Trotz einer Kurskorrektur zum 4ten Quartal 2021 konnte FTM seinen Kurs bereits wieder steigern und befindet sich auf einem soliden Weg Richtung Allzeithoch.

Ein Blick auf unsere Prognosen bestätigt, dass gerade dezentrale Finanzdienstleistungen (DeFi) ein großes Gesprächsthema sind und eine Vielzahl von Blockchains sich immer stärker in dieser Branche positioniert. Fantom (FTM) liefert mit einer hochskalierbaren und schnellen Smart-Contract Plattform hier eine Lösung, die den Zeitgeist trifft.

Im Rahmen unserer Fantom Prognose bewerten wir vor allem das Systemupgrade Go-Opera als wichtigen Treiber in Richtung Wachstum. Ein Blick auf vergleichbare Projekte, wie beispielweise Solana, gibt Aufschluss zu einer möglichen Obergrenze für unsere Prognose zum FTM Kurs.

So beträgt die Marktkapitalisierung der Smart-Contract Blockchain Solana aktuell das rund Sechsfache der Marktkapitalisierung von Fantom. Bei einer allgemeinen Wachstumsphase des Kryptomarktes könnte sich FTM also an diesen genannten Werten orientieren. Weitere Faktoren für eine positive Prognose zu Fantom sind neben dem allgemeinen Momentum am Markt auch die weitere Adoption und Nutzung der dApps auf Fantom.

Zu beachten ist allerdings, dass gerade Krypto-Investments sehr spekulativ und von vielen äußeren Faktoren abhängig sind. Aus diesem Grund empfehlen wir immer den Markt genau im Auge zu behalten.

Fantom (FTM) kaufen: Top Handelsplätze

Fantom (FTM) hat es bereits unter die Top 50 der größten Krypto-Projekte, gemessen an der Marktkapitalisierung, geschafft und erfreut damit Entwickler, Nutzer und vor allem Investoren.

Aufgrund der Relevanz und der wachsenden Community hinter Fantom gibt es bereits eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Kryptowährung zu kaufen. So haben alle bekannten Krypto-Börsen und Broker den FTM-Token gelistet.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2021

In unserem Börsenvergleich findest du die besten 10 Anbieter, um Kryptowährungen wie Bitcoin einfach und sicher zu kaufen.

Bitcoin2Go stellt dir hier einige der aus unserer Sicht beliebtesten und sichersten Börsen vor, um Fantom (FTM) zu kaufen.

eToro: Diese Handelsplattform  sieht sich selbst als Investment-Plattform und bietet Multi-Asset-Brokerage und viele weitere Dienstleistungen für seine Nutzer an. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz unter anderem in Israel, Zypern und den USA. Nutzer von eToro können eine Vielzahl von Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen über die Plattform handeln. Dabei ist vor allem die nutzerfreundliche Oberfläche und die einfache Bedienung ein klarer Vorteil.

Coinbase: Seit Coinbase auch in Deutschland mit einer BaFin-Lizenz agiert, ist die Krypto-Börse uneingeschränkt für den Kauf von Fantom (FTM) zu empfehlen. Positiv ist vor allem die Vielzahl an Kryptowährungen sowie die moderne Benutzeroberfläche.

Kraken: 2011 gegründet, handelt es sich hierbei um eine global agierende Bitcoin-Börse mit Sitz in den USA. Die Börse gehört zu den weltweit größten, gemessen am Handelsvolumen und der Liquidität.

Indem Du auf eine der oben aufgezeigten Börsen klickst, kommst Du zum jeweiligen Anbieter in unserem Börsenvergleich. Dort erhältst Du weitere Informationen und kannst Dich vor einem möglichen Kauf von FTM näher informieren.

Screenshot der Webseite von Etoro
Krypto-Börse Etoro (Quelle: Etoro)

Fazit zu Fantom (FTM): Wie geht es weiter?

Wer auf der Suche nach einer Plattform ist, die die Probleme des Blockchain-Trilemmas lösen kann, könnte bei Fantom fündig werden.

Durch ein gutes Gleichgewicht zwischen Skalierbarkeit, Sicherheit und Geschwindigkeit könnte sich das Projekt als zuverlässiger Partner erweisen und viele innovative Krypto-Produkte im Bereich Supply-Chain-Management, DeFi und Smart-City unterstützen.

Gerade im Bereich der Finanzdienstleistungen, kündigen zahlreiche Partner Milliardeninvestitionen an, wodurch die Plattform von Fantom schon heute zu den 10 größten der Welt gehören.

Prominente Unterstützer wie zum Beispiel der Formel-1 Fahrer Pierre Gasly oder der bekannte Milliardär und Unternehmer Mark Cuban könnten das Wachstum des Projekts zukünftig deutlich unterstützen. Wir von Bitcoin2Go werden das selbstverständlich für euch im Auge behalten und euch über wichtige Neuigkeiten informieren.

Quellenverzeichnis und Referenzen
  1. Quan Nguyen, Andre Cronje, Michael Kong et al: Lachesis: Scalabe asynchronous BFT on DAG Streams (2021)
  2. Fantom Foundation: PWA Wallet Fantom Network
  3. Fantom Foundation: FTM staking: Stake & earn crypto rewards | Guide & FAQ

Häufige Fragen und FAQ

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Fantom (FTM).

  • Was macht den Fantom Coin einzigartig?

    Das einzigartige an Fantom ist dessen Systemarchitektur, die es ermöglicht beliebt viele unabhängige Anwendungen zu entwickeln, di eine gemeinsame Softwarelogigk besitzen. Der FTM-Coin spielt dabei eine zentrale Rolle, da er in 176 verschiedene synthetische Assets wie fBTC oder fETH getauscht werden kann. Zudem dient er als Zahlungsmittel und kann für Staking genutzt werden.
  • Welchen Konsensmechanismus nutzt Fantom?

    Fantom (FTM) setzt auf die Verwendung des Lachesis-Mechanismus, welcher mit einem asynchronen byzantinischen Fehlertoleranz (aBFT) Algorithmus arbeitet. Dieser von Grund auf neu erstellte Konsensalgorithmus sorgt für ein Gleichgewicht zwischen Skalierbarkeit, Sicherheit und Dezentralisierung im Netzwerk.
  • Kann man Fantom (FTM) staken?

    Über einen Proof-of-Stake (PoS) Konsens wird die Sicherheit im Netzwerk gewährleistet. Prinzipiell kann jeder Inhaber von mindestens einem FTM den Token staken. Um Validator im Netzwerk zu werden, wird eine minimale Anzahl von 1 Millionen FTM benötigt.
  • Lohnt es sich Fantom (FTM) zu kaufen?

    Ob sich ein Kauf von FTM lohnt ist schwer zu sagen. Das Projekt hat durch seine einzigartige Architektur großes Potenzial und namhafte Unterstützer. Auch die Anzahl an Anwendungsmöglichkeiten bietet genügend Argumente für eine positive Zukunft. Wie sich der Wert von FTM weiterhin entwickelt hängt von vielen internen und externen Faktoren ab. Zahlreiche Experten sind der Auffassung, dass das Projekt in Zukunft seine Relevanz im Krypto-Markt steigert.