Algorand (ALGO) ist ein Projekts, welches von einem ehemaligen MIT-Professor gegründet wurde mit dem Ziel ein echtes dezentrales und gleichzeitig skalierbares Netzwerk zu schaffen.

Das Projekt legt hierbei Wert auf ein solides technisches Fundament, sodass auch kritische Applikationen und ressourcenaufwändige Software auf der dezentralen Blockchain von Algorand ausgeführt werden kann.

In diesem Artikel beantworten wir Dir neben den Grundlagen zur Algorand Blockchain sowie dem nativen Coin ALGO vor allem auch Aspekte hinsichtlich der Zukunft des Projektes sowie den verfügbaren Handelsplätzen, um Algorand zu kaufen.

Algorand (ALGO): Alle Informationen
Nativer Coin ALGO
Aktueller Preis 0.00 EUR (0.00% in 24h)
Marktkapitalisierung 100.000.000 €
Konsensalgorithmus Proof of Stake (PoS)
Gründer Silvio Micali
Gründungsjahr 2019
Handelbar auf eToro, Coinbase, Bitpanda, Kraken, Binance
Branche Smart-Contract Blockchain, Infrastruktur
Explorer algoexplorer.io
Github github.com/algorand
Whitepaper algorand.com/technology/white-papers/
Algorand kaufen: In 5 Schritten ALGO kaufen (2021)
In diesem Artikel erfährst du, wie du die Kryptowährung Algorand (ALGO) mit PayPal, Kreditkarte oder Überweisung kaufen kannst.

Was ist Algorand (ALGO)? - Coin und Crypto

Algorand (ALGO) ging mit seinem Mainnet Mitte 2019 live und hat sich zur Aufgabe gemacht, wichtige Funktionen von Kryptowährungen wie zum Beispiel Dezentralisierung und autonome Transaktionsabwicklungen zu kombinieren. Die Algorand Foundation überwacht dabei die Finanzierung und Entwicklung des Projekts.

Dabei legt die Algorand-Blockchain einen besonderen Fokus auf Geschwindigkeit und das verringern der benötigten Rechenleistung, die gerade bei Krypto-Projekten zentrale Themen darstellen und im Bezug auf Umweltaspekte ein wichtiger Faktor sind.

Nach eigenen Angaben können zur Zeit 1.000 Transaktionen pro Sekunde (TPS) verarbeitet werden. Die Zeit bis zur finalen Validierung von Transaktionen beträgt etwa 5 Sekunden. Im Vergleich dazu benötigt Litecoin ca. 2,5 Minuten und Bitcoin bis zu 10 Minuten. Die TPS soll laut eigenen Angaben mit dem nächsten Update auf bis zu 30.000 ansteigen.

Ziel ist es dabei die Zukunft von dezentralen Finanzdienstleistungen maßgeblich zu prägen und eine Open-Source-Blockchain für digitales Eigentum und intelligente Verträge zu werden.

Unsere Vision ist eine Welt, in der jeder effizient, transparent und sicher Werte schafft und austauscht. (Quelle: Algorand)

Welchen Konsensalgorithmus verwendet Algorand?

Über die Verwendung eines "reinen" Proof-of-Stake (PoS) Konsensmechanismus, soll mittels Smart-Contracts der Austausch von digitalem Eigentum oder die Erschaffung von digitalen Vermögenswerten und dApps ermöglicht werden.

Der native Coin der Blockchain heißt ALGO, mit dem wichtige Aufgaben wie zum Beispiel das Staking oder Zahlungen im Netzwerk durchgeführt werden können und das System so am Leben hält.

Algorand Use Cases: DeFi, NFTs und CBCD

Neben dem Bereich der dezentralen Finanzdienstleistungen (DeFi) gibt es bereits zahlreiche Anwendungsbeispiele, für die die Algorand-Blockchain genutzt werden kann.

Algorand wurde beispielsweise schon für das Hosting von Schachrankings verwendet. Zudem gibt es die Möglichkeit für Investoren und Musikverlage über ANote Music Lizenzen und Rechte in der Algorand-Blockchain zu erwerben.

Darüber hinaus ermöglicht es Algorand seinen Nutzern über das Algorand-Standard-Asset (ASA) Protokoll neue Token zu erstellen oder bereits vorhandene in das Algorand-Netzwerk zu übertragen oder NFTs zu prägen und zu handeln.

Durch höhere Transaktionsgeschwindigkeiten bei gleichzeitig niedrigeren Gebühren (im Vergleich zu Ethereum), hat sich das Netzwerk mittlerweile auch zu einer guten Option für das Hosting von digitalen Zentralbankwährungen (CBDCs) entwickelt.

Wer hat Algorand gegründet?

Algorand (ALGO) wurde im Juni 2019 vom bekannten Informatiker und MIT-Professor Silvio Micali gegründet, der als einer der führenden Experten im Bereich Krypto weltweit gilt.

Profilfoto Silvio Micali
Algorand-Gründer Silvio Micali (Quelle: Algorand)

Als angesehener Kryptograf und Informatiker prägt Micali das Krypto-Projekt maßgeblich und begeistert Anleger und Investoren mit innovativen Lösungen.

Zudem ist er Gewinner des Turing-Awards, der der höchsten Auszeichnung in der Informatik (quase dem Nobelpreis für Informatik) entspricht und jährlich von der Association for Computing Machinery (ACM) vergeben wird.

Wie funktioniert die Algorand Blockchain?

Das einzigartige an der Algorand Blockchain ist die Verwendung des Konsensalgorithmus Pure Proof-of-Stake (PPoS). Mittels PPoS möchte das Projekt eine besonders hohe Sicherheit im Netzwerk über Validatoren gewährleisten und gleichzeitig eine hohe Anzahl an Transaktionen ermöglichen.

Mittels dem Pure-Proof-Stake können Transaktionen schneller durchgeführt werden, da Inhaber von Algorand (ALGO) zufällig ausgewählt werden, um neue Blöcke in der Blockchain zu validieren und zu genehmigen.

Bei jeder neuen Blockerstellung wird die Benutzergruppe zufällig ausgewählt, was laut Entwicklern von ALGO ein besonders sicheres Verfahren darstellt.

Die Wahrscheinlichkeit mit der ein Nutzer als potentieller Validator ausgewählt wird, ist abhängig von der Anzahl an ALGO die der Benutzer besitzt - je mehr ALGO, desto höher die Wahrscheinlichkeit.

Der Blockproduktionsprozess bei PPoS besteht aus einem zweistufigen Verfahren: Den Vorschlägen und dem Abstimmen.

Die Algorand Blockchain folgt einer zweistufigen Systemarchitektur. Während die erste Schicht für Sicherheit und Kompatibilität in der Blockchain sorgt, ist die zweite Schicht für komplexere Aufgaben zuständig.

Die Basisschicht (Layer-1): Sie ist vor allem für Smart-Contracts, Atomic Swaps und die Asset-Erstellung zuständig, um die Sicherheit im System zu gewährleisten und kompatibel mit anderen Netzwerken zu sein. Dabei können Nutzer beispielsweise ASAs erstellen und so ihre eigenen Tokens entwickeln. Die Sicherheit der Schicht basiert auf dem gleichen Niveau wie auch der PoS-Konsens.

Layer-2:  Diese Schicht ist für komplexere Aufgaben im Netzwerk zuständig. Schwierige Smart-Contracts oder die Entwicklung von dezentralen Apps (dApps) finden hier ihren Platz.

Gerade die Kombination aus beiden Schichten macht es Algorand möglich zeitintensive Aufgaben auf den Layer-2 auszulagern, um so Layer-1 Transaktionen schneller zu verarbeiten.

Weiterführende Informationen zur Systemarchitektur findest Du im englischsprachigen Algorand Whitepaper.1

Algorand Coin (ALGO): Funktionsweise und Nutzung

Der native Coin ALGO bildet den Eckpfeiler der Algorand-Netzwerkstruktur und ist dabei Teil eines einzigartigen Protokolldesigns.

Natürlich werden Algorand-Coins (ALGO) , genauso wie andere Altcoins, auch als spekulatives Investment für Anleger verwendet, wobei es noch zahlreiche weitere Anwendungsmöglichkeiten für den Coin gibt.

Das maximale Angebot an ALGO-Coins ist auf 10 Milliarden beschränkt, von denen sich etwa 3 Milliarden im Umlauf befinden. Weitere 30% werden als "Belohnung" für Nutzer und Inhaber des Algorand-Netzwerks zur Verfügung gestellt.

ALGO wird beispielsweise für den Staking-Prozess im Netzwerk genutzt oder als Zahlungsmittel für Gebühren und Dienstleistungen. Zudem haben die Inhaber des Governance-Tokens ein Mitspracherecht bei neuen Entwicklungen oder Änderungen innerhalb der Algorand-Blockchain.

NFT's auf der Algorand Plattform

Über Algorand Standard Assets (ASA) können Entwickler ihre eigenen Non-fungible-Tokens (NFTs) prägen oder vorhandene NFTs einbinden und auf der Plattform vermarkten.

Screenshot der NFT Developer Page auf Algorand
NFTs auf Algorand (Quelle: Algorand)

Nach eigenen Angaben von Algorand sind hier vor allem die günstigen Gebühren, schnelle Geschwindigkeiten und die CO2-Neutralität im Vergleich zu anderen Plattformen bei der Erstellung neuer NFTs hervorzuheben.

Eine einfache Anleitung, wie Du eigene NFTs auf Algorand prägen kannst, findest Du auf der Developers-Page (auf Englisch).2

Algorand vs. Solana

Während sich Algorand und Solana extrem ähnlich sind, was deren Anwendungsmöglichkeiten und Aufbau angeht, ist der wohl entscheidendste Unterschied der zu Grunde liegende Konsens-Mechanismus.

Algorand setzt bei seiner Systemarchitektur wie bereits erwähnt auf den Pure-Proof-of-Stake (PPoS), der dem Netzwerk eine extrem schnelle Transaktionsgeschwindigkeit und effiziente Abläufe garantiert.

Solana hingegen arbeitet mit einem Proof-of-History (PoH) Konsens, bei dem die Validierungs-Nodes einen Zeitstempel erhalten und Transaktionen auf eine kleine Gruppe von Validatoren (Solana-Cluster) aufgeteilt werden.

Damit liegt Solana mit ca. 50.000 Transaktionen pro Sekunde (TPS) im Vergleich zu Algorand mit rund 1.000 TPS vorne, was die Geschwindigkeit betrifft.

Darüber hinaus unterscheidet sich das Staking-Verfahren von Solana und Algorand maßgeblich voneinander. Mehr Informationen hierzu findest Du im Abschnitt "Staking".

Hinzuzufügen ist auch, das Solana mit ungefähr 500.000 Nutzern weltweit momentan noch über doppelt so viele Benutzer wie Algorand verfügt, was an den zahlreichen dApps auf der Solana-Plattform und dem Konzept der Interoperabilität liegen könnte.

Zu Gute kommt Algorand jedoch die institutionellen Anwendungen wie zum Beispiel die Zusammenarbeit mit der SIAE (Italiens größte Urheberrechtsagentur) oder der Regierung von El Salvador, um eine Blockchain-Infrastruktur aufzubauen.

AlgoExplorer

Mit dem AlgoExplorer können Entwickler und Nutzer die Größe der Blöcke sehen und Transaktionen in der Blockchain nachverfolgen. Über die Suchmaske besteht die Möglichkeit einzelne Accounts, Wallets und Blöcke zu suchen und so mehr Informationen zu erhalten.3

Screenshot der Benutzeroberfläche von AlgoExplorer
AlgoExplorer (Quelle: Algorand)

Ein Blick auf die Seite lohnt sich auf jeden Fall. Es werden beispielsweise auch sehr praktische Tools wie der ALGO Staking-Kalkulator zur Verfügung gestellt, um seine Belohnungen zu errechnen.

Algorand (ALGO) Staking: So funktioniert es

Algorand (ALGO) verwendet beim Staking eine einzigartige Variante - den Pure-Proof-of-Stake (PPoS). Bei dieser Variante des "normalen" Proof-of-Stake (PoS) werden Validatoren im Netzwerk bei jeder Blockbildung zufällig ausgewählt.

Dabei ist der Mindesteinsatz von nur einem Algo-Coin extrem niedrig und ermöglicht jedem Nutzer am Staking teilzunehmen und Eintrittshürden zu verringern.

Durch den PPoS-Konsens werden beim Algorand-Staking die Belohnungen, die Validatoren bekommen, an alle Inhaber von ALGO-Coins aufgeteilt. Die jährliche Rendite (APY) beträgt derzeit ungefähr 7,5%, was einen besonderen Anreiz für alle schafft, ihre Coins dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen.

Wenn Du wissen möchtest, wie hoch deine Staking-Belohnung ist, kannst du direkt den englischsprachigen Kalkulator verwenden.4

Screenshot des ALGO Staking-Kalkulators
ALGO Staking-Kalkulator (Quelle: Algorand)

Eine Besonderheit ist auch, dass Benutzer ihre ALGO-Coins nicht aktiv staken müssen. Es genügt die Coins in einer Wallet oder an einer Börse zu halten, um so die Belohnungen zu erhalten.

Algorand (ALGO) Kurs Prognose

Für Algorand (ALGO) war 2021 ein extrem wichtiges Jahr. Getrieben von der allgemeinen Kursrallye und der wachsenden Beliebtheit von Kryptowährungen als Investment, aber auch als wichtige technische Innovation, hat Algorand seinen Wert steigern können.

In diesem Abschnitt zur Algorand Prognose blicken wir auf die bisherige Entwicklung des ALGO Kurs und werfen einen Blick auf das Potential für die Zukunft.

Wie hat sich der Algorand Kurs 2021 entwickelt?

Zu Beginn des Jahres 2021 war ALGO noch weitestgehend unbedeutend, was den Kurswert des Coins betrifft. Im weiteren Jahresverlauf gab es allerdings ein starkes Wachstum, das im November 2021 ein Allzeithoch von ca. 3 USD erreichte - was einem Wachstum von ungefähr 600% entspricht.

Das Allzeithoch war allerdings nur kurzzeitig erfreulich für Investoren, da es kurz nach Erreichen schon wieder abwärts ging und sich zum Ende des Jahres 2021 ein Seitwärtstrend abzeichnete.

ALGO-Chart in Wochendarstellung
ALGO Kurs-Chart (Quelle: Tradingview)

Dazu kommt, dass die Konkurrenz im Markt groß ist. Projekte wie zum Beispiel Solana oder Ethereum drängen mit zahlreichen Innovationen in den Bereich der DeFis und alle wollen als DIE Plattform gelten und ihre Dominanz ausbauen, was es gerade Projekten wie Algorand schwer macht neue Investoren und Entwickler zu finden.

Algorand Prognose 2025: Wie hoch kann der ALGO Kurs steigen?

Dennoch kann Algorand (ALGO) mit einem angesehenen Entwicklungsteam und bereits ersten bedeutenden Partnerschaften (speziell im Gaming- und DeFi-Bereich) an Bedeutung zulegen. Ein weiteres Wachstum auf einen Kurswert von bis zu 5 USD bis 2025 ist also nicht ausgeschlossen, wenn man eine allgemeine Zunahme des Kryptomarktes als Prämisse setzt.

Der komplette Kryptomarkt befindet sich derzeit allerdings in einem undefinierten Zustand. Experten sind sich uneinig ob es nun schon ein Bärenmarkt ist, oder die Stimmung immer noch bullisch getrieben wird. Eins ist jedoch klar, 2022 wird genauso spannend und entscheidend für die komplette Branche - die Prognose zu Algorand (ALGO) bildet hier keine Ausnahme.

Bitcoin2Go hält Dich wie immer auf dem Laufenden und informiert Dich in regelmäßig aktualisierten Krypto-Prognosen über die neuesten Trends und Marktentwicklungen. Informationen sind bei allen Arten von Investments entscheidend, deshalb stellen wir Dir immer die neuesten Prognosen zur Verfügung.

[Prognosen] Kryptowährungen und Top Coins | Bitcoin2Go
Profitiere von unseren Krypto-Prognosen zum Kurs von Bitcoin (BTC) ✓, Ethereum (ETH) ✓, Cardano (ADA) ✓ sowie 20 weiteren Kryptowährungen.

Algorand (ALGO) kaufen: Top Handelsplätze

Obwohl Algorand (ALGO) vielleicht noch nicht so bekannt ist wie andere Kryptowährungen, konnte sich das Projekt bereits einen Namen machen.

Um die Kryptowährung zu kaufen, gibt es bereits eine Vielzahl an seriösen Krypto-Börsen und Brokern. Die aus unserer Sicht besten Handelsplattformen zum Kaufen von ALGO haben wir im Folgenden für dich zusammengestellt.

Die bekanntesten und aus unserer Sicht besten Broker zum Kaufen und Handeln von ALGO-Coins und vielen anderen Kryptowährungen möchten wir dir gerne vorstellen.

Die 10 besten Krypto-Börsen 2022

Als Alternative findest Du in unserem Börsenvergleich die 10 besten Anbieter, um Kryptowährungen wie Algorand einfach und sicher zu kaufen.

Coinbase: Die US-amerikanische Aktiengesellschaft Coinbase betreibt fast seit Beginn von Kryptowährungen eine eigene Handelsplattform um Coins sicher zu kaufen und zu handeln. Die Auswahl an handelbaren Kryptowährungen ist zwar im Vergleich zu anderen Anbietern geringer, dies gleicht die Börse allerdings mit Schnelligkeit und Übersichtlichkeit wieder aus.

eToro: Diese Handelsplattform  sieht sich selbst als Investment-Plattform und bietet Multi-Asset-Brokerage und viele weitere Dienstleistungen für seine Nutzer an. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz unter anderem in Israel, Zypern und den USA. Nutzer von eToro können eine Vielzahl von Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen über die Plattform handeln. Dabei ist vor allem die nutzerfreundliche Oberfläche und die einfache Bedienung ein klarer Vorteil.

Libertex: Über diesen Broker können CFDs gehandelt werden. Er gehört zu den ältesten Krypto-Brokern und ist vollständig reguliert. Neben einer großen Auswahl an verschiedenen Kryptowährungen, bietet Libertex die Möglichkeit mit SEPA, PayPal, Giropay und Sofortüberweisungen Zahlungen vorzunehmen.

Obwohl alle vorgestellten Börsen ihre Vorteile haben und eine gute Übersichtlichkeit und Sicherheit gewährleisten, ist es gerade für alle Neulinge im Krypto-Universum schwer sich zu entscheiden.

Wenn Du direkt und unkompliziert ALGO kaufen und handeln möchtest, wirst du bei Coinbase sicher fündig. Die Börse ist absolut "anfängertauglich" und verfügt über eine intuitive Benutzeroberfläche. Indem Du auf den obigen Link bei Coinbase klickst, gelangst Du zur Karte in unserem Börsenvergleich. Dort erhältst Du mehr Informationen zur Börse.

Screenshot des Nutzerlogins von Coinbase
Anmeldeseite Coinbase (Quelle: Coinbase)

Fazit: Wie geht es weiter mit Algorand?

Du Zukunft von Algorand steht, wie auch bei vielen anderen Kryptowährungen, noch in den Sternen.

Einer der größten Risiken für ALGO ist die noch geringe Akzeptanz im Markt und die vergleichbar kleine Community an Nutzern weltweit.

Da andere Krypto-Projekte ebenfalls das Thema der dezentralen Finanzdienstleistungen mit vielen neuen dApps und Anwendungen prägen und gleichzeitig eine größere Bekanntheit besitzen, wird es schwer für ALGO sich im Markt zu beweisen.

Entscheidend für den Erfolg des Projekts ist es also in Zukunft möglichst viele Entwickler und Investoren für sich zu begeistern und neue, bedeutsame Partnerschaften zu schließen.

Die Ende 2021 geschlossene Partnerschaft mit Hivemind Capital Partners, mit dem Ziel Play-to-Earn Gaming und DeFis voranzutreiben, könnte die Bekanntheit in Zukunft weiter steigen und Algorand helfen sein Ökosystem im Markt zu etablieren.

Zusammen mit Playground Labs will Algorand zudem die erste Liga für Drohnenrennen mit einem Play-to-Earn-Konzept ins Leben rufen und so die Welt des Gamings revolutionieren.

Quellenverzeichnis und Referenzen
  1. Algorand Foundation: White Papers | Algorand (2022)
  2. Algorand Developer: Building NFTs on Algorand | Algorand (2022)
  3. Rand Labs: Algorand (ALGO) Blockchain Explorer
  4. Rand Labs: Algorand Staking Rewards Calculator

Häufige Fragen (FAQ) zum Crypto-Projekt Algorand (ALGO)

In diesem Abschnitt geben wir Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Algorand (ALGO).

  • Was ist Algorand?

    Algorand (ALGO) ist eine Layer-1-Blockchain, die mit einem einzigartigen Pure-Proof-of-Stake (PPOS) Konsensmechanismus arbeitet. Ziel ist es besonders schnelle und effiziente Transaktionen zu ermöglichen und so den DeFi-Markt zu revolutionieren. Vor allem die zahlreichen Partnerschaften im Gaming-Bereich machen das Projekt zu einem spannenden Player im Krypto-Universum.
  • Wie viele Algorand (ALGO) gibt es?

    Das maximale Angebot an ALGO-Tokens ist auf 10 Milliarden begrenzt, von denen sich etwa 3 Milliarden im Umlauf befinden. Weitere 30% werden als "Belohnung" für Nutzer und Inhaber des Alogrand-Netzwerks zur Verfügung gestellt.
  • Kann man Algorand staken?

    Das Staking von ALGO wird über den PPOS-Konsens ermöglicht. Anders als bei anderen Kryptowährungen, ist es hier allerdings nicht notwendig den Coin aktiv dem Netzwerk zur Verfügung zu stellen. Es genügt ALGO in der Wallet oder auf der Börse zu halten.
  • Hat Algorand eine Zukunft im Krypto-Universum?

    Ob Algorand eine Zukunft hat ist schwer zu sagen. Das Projekt hat auf jeden Fall das Potential in den kommenden Jahren gerade im Bereich des Urherrechtsschutzes, Microlending und im Gaming-Sektor zu wachsen und sich einen Namen zu machen. Die Konkurrenz ist allerdings groß, weshalb wir von Bitcoin2Go den weiteren Verlauf mit Spannung für euch beobachten werden.