IOTA stellt neues Produkt in Zusammenarbeit mit Jaguar Land Rover und ST vor

Die IOTA Foundation, die gemeinnützige Organisation hinter der gleichnamigen DLT-basierten Internet of Things (IoT) Plattform, stellte ihr neues Produkt IOTA Access vor. Das neue Produkt von IOTA wurde zusammen mit den ersten großen Partnern angekündigt. Dazu gehören unter anderem der Luxusautohersteller Jaguar Land Rover und der multinationale Halbleiterhersteller STMicroelectronics (ST).

Wenn es um das Thema Kryptowährungen geht, dann kommt auch unweigerlich das Thema Investitionen auf. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann zeigen wir dir gerne, wie du Kryptowährungen kaufen kannst!

IOTA Access als Fundament für IoT

IOTA Access ist ein Open-Source-Framework, das einen dezentralen und kontaktlosen Zugriff auf IoT Geräte möglich machen soll. Einige Beispiele für Anwendungsfälle sind die Eliminierung des Zwischenhändlers aus der Gig-Wirtschaft.

Damit soll zum Beispiel den Nutzern in Zukunft ermöglicht werden ihr Auto zu vermieten, ohne sich dabei auf einen zentralisierten Dienst verlassen zu müssen, um die Zugriffsrechte des Fahrzeugs zu kontrollieren. 

Das Netz und das Fahrzeug erledigen die ganze Arbeit. Und keine Sorge, Sie könnten sogar Regeln dafür festlegen, wie
Ihr Fahrzeug unterwegs genutzt werden kann. Man könnte sogar Mikrodienste für zusätzliche Funktionen wie das Entfernen eines Geschwindigkeitsbegrenzers für Adrenalin-Junkies bereitstellen.

Das Framework ist auch in der Lage, diejenigen Unternehmen zu skalieren, die das Zero-Trust-Verfahren in ihre Cybersicherheitsmodelle eingeführt haben. Oder die Festlegung von Richtlinien für die Nutzung öffentlicher WiFi-Verbindungen.

Dominik Schiener, einer der IOTA Mitgründer, nannte es „eines der aufregendsten“ Produkte, an denen das Projektteam in den letzten Monaten gearbeitet hat. Es soll eine Erweiterung für das eigentliche IOTA Protokoll darstellen und ist eines der Fundamente für die Zukunft von IoT.

IOTA Access Unique Selling Proposition

Die Version 0.1.0-alpha von IOTA Access wurde bereits in einem begrenzten Umfang als Minimum Viable Product (MVP) veröffentlicht. Davon erhofft sich IOTA Feedback über die zukünftige Entwicklung zu sammeln.

Nutzer sollen Kontrolle über ihre gesammelten Daten erlangen

Die IOTA Foundation arbeitet bereits lange mit Jaguar Land Rover zusammen, um es möglich zu machen, dass Autobesitzer die gesammelten Daten während der Fahrt gegen die Kryptowährung IOTA verkaufen können. Das soll die Autofahrer dazu motivieren ihre Informationen weiterzuleiten, damit das Unternehmen schneller Probleme und Fehler erkennen und beheben kann.

Wie der Informatik Professor Michael Huth, der zu den Initiatoren des IOTA Access gehörte, erklärte, geht es hier hauptsächlich darum den Nutzern die Kontrolle über ihre eigenen Daten zu verleihen. Damit kann jeder selbst entscheiden, ob man die Daten verkauft oder für sich behält.

Wir möchten den Eigentümern von Daten und Ressourcen im Wesentlichen die Kontrolle zurückgeben. Wo sie ihre Daten und Ressourcen so verwalten können, dass sie eine echte Kontrolle haben und nicht nur die Illusion des Eigentums. Dazu gehört auch das Gefühl der Autonomie und wie sie diese ausüben können.

Lesetipp: IOTA 2.0 – Die Bienen sind los – Roadmap zum Coordicide

IOTA Kurs zeigt sich relativ unbeeindruckt

Der IOTA Kurs ist nach der Ankündigung des neuen Produktes am 30. September nur minimal nach oben geklettern. Die größte Bewegung fand bereits einige Tage zuvor statt. Ob bereits einige von der Neuigkeit im Vorfeld wussten oder es sich hier um eine ganz normale Kursbewegung handelt, ist nicht bekannt.

Der IOTA Kurs ist innerhalb eines Jahr fast unverändert geblieben. Am 3. Oktober 2019 lag der Preis bei 0,28 USD. Aktuell bewegt sich der IOTA Kurs bei ca. 0,279 USD. In den letzten Monaten gab es zwar einige starke Bewegungen nach und und nach oben aber ansonsten hat sich der Preis wieder eingependelt und bewegt sich auf dem Preisniveau von 2019.

Die vielen Nachrichten um IOTA haben also immer nur eine kurze Lebensdauer. Die meisten Investoren warten wohl auf den Durchbruch vom eigentlichen IOTA Protokoll – Entfernung des Koordinators. Diese zentrale Instanz steht immer noch nicht im Einklang mit den dezentralen Absichten der IOTA Foundation und macht das Projekt anfällig für Fehler.

Wir sind gespannt wie das neue Produkt von IOTA von der Industrie angenommen wird und wann der Koordinator endlich abgeschaltet werden kann. Wir halten euch wie immer auf dem Laufenden.

Egal ob YouTube, Telegram oder Instagram: Auf unseren Social-Media-Kanälen bleibst du auf dem Laufenden und kannst dich mit unserer Community austauschen.

Wie sieht deine Reaktion aus?
Like6
Bullish5
Bearish0
REKT0
Lustig1
Wichtig0
HODL0
Buy Bitcoin0
Schreib uns dein Feedback